Fahrräder im Vergleich: Der Preis ist heiss

RoadBIKE

Inhalt

Wer will, gibt für ein Rennrad ein Vermögen aus. Sparsame Zeitgenossen aber können ihren Geldbeutel schonen. Der Test zeigt, dass es unter 1000 Euro schon richtig gute Renner gibt.

Was wurde getestet?

Im Test waren 14 Rennräder bis 1000 Euro mit Bewertungen von „überragend“ bis „befriedigend“. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Performance, Gewicht und Ausstattung.

  • 2-Danger Vuelta Comp

    • Typ: Rennrad

    „befriedigend“

    „Der Rahmen des 2danger könnte die Basis für ein ordentliches Rad zum günstigen Preis bilden, aber Gesamtgewicht, der unergonomische Lenker und der nicht maßhaltige Vobau kosten reichlich Punkte.“

  • Bergamont Dolce 5.7

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „... ein Rad für Einsteiger ohne Rennambitionen. Komfortable Sitzposition und gutmütiges Fahrverhalten machen es zu einem guten Tourer. Abzüge gibt es für die Ausstattung und das hohe Gewicht.“

    Dolce 5.7
  • Bianchi Via Nirone 7 Xenon

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Obwohl der sportliche Italiener zu den schwereren Rädern im Test gehört, macht er Lust auf schnelle Ritte und überzeugt durch seine eigenständige Optik. ...“

    Via Nirone 7 Xenon
  • Brügelmann Race 505 Mirage

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „... präsentiert sich schnell und wendig wie kaum einer der Testkandidaten. Ein Rad für Jedermänner, die eine Rakete zum kleinen Preis suchen. ...“

    Race 505 Mirage
  • Bulls Harrier 2

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Ein interessanter Allrounder, der seinen Fahrer heraus-, aber niemals überfordert. ...“

    Harrier 2
  • Canyon Bicycles RoadLite 4.0

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Beim Fahrverhalten auf der Straße bekommt das Canyon viele Punkte - Steifigkeiten, Laufräder und Gewicht sind im Vergleich jedoch nicht spitze. ...“

    RoadLite 4.0
  • Carver Pro One

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Die hochwertigen Komponenten werten den eher durchschnittlichen Rahmen deutlich auf. Insgesamt ein sehr gutes Rad zum attraktiven Preis. ...“

  • Cube Peloton

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Ein Alleskönner mit Hang zum Sportlichen - so präsentiert sich das Cube. Zudem besitzt der leichte und steife Rahmen viel Potenzial. ...“

    Peloton
  • F.A.T. Cycles Road Project SL

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Wer mit der Lenkung des F.A.T. zurechtkommt, freut sich über ein leichtes, sehr gut ausgestattetes Rennrad. ...“

    Road Project SL
  • Focus Bikes Variado

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „... bringt alles mit, was sich sportliche Rennradfahrer wünschen, ist aber im Vergleich zu schwer. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 6/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Variado
  • Ghost Race 5000 T

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Wer mit dem giftigen Lenkverhalten umgehen kann, bekommt mit dem Ghost eine echte Sportskanone für den Renneinsatz. ...“

  • Radon Viper

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Radon begeistert mit hochwertiger Ausstattung zum äußerst attraktiven Preis. ...“

    Viper
  • Red Bull Pro 2000

    • Typ: Rennrad

    „überragend“ – Testsieger

    „Der Rahmen ist das Herz dieses Rades und Garant für das fantastische Fahrverhalten. Der sportliche Allrounder begeisterte Techniker und Tester gleichermaßen ...“

    Pro 2000
  • Univega Via Antaris Pro

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „... zeigt sich als Allrounder mit sehr guten Fahreigenschaften, hat aber ein Gewichtsproblem. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 6/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Via Antaris Pro

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder