Fahrräder im Vergleich: Sieben 1000er

RennRad: Sieben 1000er (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Viel mehr als nur ‚Einsteiger‘: Räder für rund 1.000 Euro.

Was wurde getestet?

Im Test waren sieben Fahrräder. Es wurden die Kriterien Steigung, Abfahrt, Wendigkeit, Laufruhe/Sprint und Komfort getestet, aber keine Gesamtnoten vergeben.

  • Via Nirone 7 Alu Mirage

    Bianchi Via Nirone 7 Alu Mirage

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Tuning-Tipp

    „Der Rahmen macht den Unterschied. Bianchi bietet in der getesteten Preisklasse klar den besten Rahmen an, muss aber an der Ausrüstung sparen. Ein Einsteiger, der mit Komponenten-Tuning Klassen höher spielt.“

  • Desert Falcon

    Bulls Desert Falcon

    • Typ: Rennrad;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    ohne Endnote – Preis-/Leistungs-Tipp

    „Starke Leistung, Hammerpreis! Die ZEG bestätigt mit dem Bulls Desert Falcon einmal mehr die Fähigkeit, dank extrem aggressiven Preisen die Konkurrenz in ihren übergroßen Schatten zu stellen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 5/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Strada 1000

    KTM Strada 1000

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „... Der günstige Rahmen und die Parts sind unauffällig, funktionieren aber ohne jegliche Probleme.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 3/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • S-Tech 400

    Lapierre S-Tech 400

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Tuning-Tipp

    „Das S-Tech 400 ist ein perfekter Einsteiger mit einem runden Ausstattungspaket. Vor allem der Rahmen hat einen sehr wertigen Eindruck hinterlassen und bietet sich auch für höhere Aufgaben an.“

  • Collio

    Marin Collio

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Marin schickt mit dem Collio einen grundsoliden Alurahmen ins Rennen, der durch eine einsteigerfreundliche Geometrie - ein wenig zu Lasten der Sportlichkeit - und ein rundes Ausrüstungspaket gefällt.“

  • Road Race 904-COM

    Merida Road Race 904-COM

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Merida setzt mit dem Road Race 904 auf einen sehr stabilen Rahmen mit einer durchaus sportlichen Geometrie. Die Ausrüstungsparts sind gut abgestimmt und hochfunktionell.“

  • Via Antaris Pro

    Univega Via Antaris Pro

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    „Univega rundet ... beim Antaris Pro das Bild weiter ab und gibt eine 105er-Kurbel mit auf den Weg. Nicht zuletzt deswegen ist der Renner auf jeden Fall eine günstige Kaufempfehlung.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 3/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder