PC Praxis prüft Organizer / PDAs (4/2006): „Mini-PCs für die Westentasche“

PC Praxis

Inhalt

Die kleinen Pocket-PCs werden wieder beliebter und können mittlerweile mehr, als nur die Terminplanung zu verwalten. Je nach Ausstattung sind die Geräte auch in der Lage, als Navigationsgerät, Video- und MP3-Player eingesetzt zu werden. Wir zeigen Ihnen, was PDAs für unter 350 Euro leisten.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Pocket-PCs mit Bewertungen von 1,5 bis 2,5. Es wurden Kriterien wie Ausstattung, Display, Geschwindigkeit und Verarbeitung getestet.

  • Asus MyPal A632

    • Anschlüsse / Schnittstellen: Bluetooth, Infrarot;
    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „gut“ (1,5) – Preistipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Schneller und leistungsfähiger PDA mit schwenkbarer GPS-Antenne.“

    MyPal A632

    1

  • Fujitsu-Siemens Pocket Loox N520

    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „gut“ (1,8)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Sehr kompakter PDA mit einem hochwertigen und ansprechenden Design.“

    Pocket Loox N520

    2

  • Acer n50

    • Anschlüsse / Schnittstellen: Kopfhörer- / Lautsprecher-Ausgang, Bluetooth;
    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der leichteste im Testfeld, dessen Schwachpunkt der etwas kleine Speicher ist.“

    n50

    3

  • HP iPaQ hx2190

    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der Speicherriese unter den Testkandidaten mit einer guten Leistung.“

    iPaQ hx2190

    3

  • Yakumo AlphaX GPS

    • Anschlüsse / Schnittstellen: Kopfhörer- / Lautsprecher-Ausgang, Bluetooth, Infrarot;
    • Typ: Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

    „befriedigend“ (2,5)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Leistungsmäßig kann er nicht ganz mithalten, ist dafür aber sehr günstig.“

    AlphaX GPS

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Organizer / PDAs