Radfahren prüft Fahrradreifen (6/2007): „Gummi mit Grip(s)“

Radfahren

Inhalt

Beim Radeln auf unbefestigten Wegen kommt es an den Tag - hier zählt vor allem eines: Profil zeigen! Egal ob fürs MTB oder Crossrad - generell gilt: Je enger und kürzer die Stollen, desto leichter rollt er ab, verliert aber andererseits Traktion. Je aggressiver und weiter das Profil, desto bissiger krallt er sich ein und desto selbstreinigender zeigt sich der Pneu auf losem oder feuchtem Untergrund. Dafür rollt er unwilliger auf Asphalt. Da heißt es abwägen.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Fahrrad-Reifen. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Continental Double Fighter II

    ohne Endnote

    „Crossreifen für leichten Lauf auf Asphalt und guten Grip im leichten Gelände. Erprobt guter Trekkingreifen für Naturpisten. Semislick-Profilierung für gute Haftung, aber auch Langlebigkeit. ...“

    Double Fighter II
  • Continental Supersonic

    ohne Endnote

    „... wurde speziell für wechselndes Gelände und Cross-Country-Rennen entwickelt. Aggressive Stollenform, aber mit gleichmäßiger Klotzverteilung für Leichtlauf, starken Grip und neutrales Handling. ...“

    Supersonic
  • Geax Mezcal

    ohne Endnote

    „Sportlicher Alleskönner-Reifen mit On-Offroad-Profilierung, die an das erstklassige 'ZMax'-Profil erinnert - und sich so fährt. Superleicht auf Asphalt, sehr sicher ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Radfahren in Ausgabe 3/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Geax Saguaro

    ohne Endnote

    „Aggressiver XC-Reifen mit verstärkten Seitennoppen für exzellenten Kurvenhalt. Konzipiert für Wettkampf, aber auch harte und feuchte Untergründe. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Radfahren in Ausgabe RadKatalog 2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Michelin Cyclocross Jet

    ohne Endnote

    „Pfeilschneller Crossreifen für trockenen und harten Boden. Beeindruckender Grip bei geringem Rollwiderstand. Lauffläche in Lamellenstruktur ...“

  • Michelin XC dry²

    ohne Endnote

    „Der XC dry² wird für hohe Laufleistung bei vergleichsweise geringem Gewicht geschätzt. Mit seinem Profil & verstärkter 60-TPI-Karkasse ausgestattet, zeigt er sich robust. ...“

  • Schwalbe Nobby Nic

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    ohne Endnote

    „Schneller Reifen mit starkem Grip durch das offene Profil (= gute Selbstreinigung) sowie die erste 'Triple Compound'-Mischung, die es laut Schwalbe je an einem MTB-Reifen gab. ...“

    Nobby Nic
  • Schwalbe Racing Ralph

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    ohne Endnote

    „Nach Ansicht vieler Experten (= echten Rennrad-Crossern) einer der besten Crossreifen! Profilgestaltung für hohes Tempo im Gelände. Dazu kommt laut Schwalbe die ‚schnelle‘ Evolution-Karkasse. ...“

    Racing Ralph
  • Vredestein Black Panther

    ohne Endnote

    „Race-Reifen für Cross-Country und Marathon. Entwickelt mit dem Cannondale-Vredestein MTB Racing Team. Ein All-Mountain-Reifen. Offenes Profil für gute Selbstreinigung. ...“

  • Vredestein Premiato

    ohne Endnote

    „... ‚professioneller Cyclo-Cross-Reifen‘, der sich aber nicht nur für den engagierten Wettkampf anbietet. Sein Haifischzahnprofil ... sorgt für gute Seitenstabilität. ...“

    Premiato

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen