Radfahren prüft Fahrräder (12/2005): „Räder für Touren- und Reisespaß“

Radfahren

Inhalt

Gute Trekkingräder müssen nicht teuer sein. Wir entdeckten Preis-Leistungs-Wunder ab 499 Euro, die in punkto Fahrleistungen und Komfort überzeugen. Unser Test zeigt auch, dass hochwertige Reiseräder durchaus preiswert sein können. Ein Studium unserer Testbriefe - und Sie werden sie finden!

Was wurde getestet?

Im Test waren 21 Trekking- und Reiseräder mit Bewertungen von „überragend“ bis „befriedigend“.

  • Pegasus Premio SL 24-Gang

    • Typ: Trekkingrad

    „überragend“ – Preis-Leistungs-Tipp

    „... Souverän-agile Fahrleistungen bringen jede Menge Fahrfreude, Bremsen und Schaltung verdienen Bestnoten, seine vernünftige Ausstattung überzeugt. Ein Preis-Leistungs-Wunder!“

    Premio SL 24-Gang
  • Simplon Kagu Pro

    • Typ: Trekkingrad

    „überragend“ – Reise-Tipp

    „Mit dem massiven, im Steuerkopfbereich verstärkten Rahmen als Ausgangspunkt hat Simplon mit dem Kagu ein wirklich hochfunktionelles, durchdachtes Rad geschaffen. ...“

    Kagu Pro
  • Bergamont Vagonda Sponsor Edition

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“ – Preis-Leistungs-Tipp

    „... Auch die 2006er-Version des Vagonda Sponsor Edition erweist sich als tolles Rad, dessen Fahrleistung, Komfortelemente und Bedienbarkeit harmonisch ineinander spielen - und dem Fahrer maximale Fahrfreude zu bieten. ...“

    Vagonda Sponsor Edition
  • Centurion Cross Shox HS 33

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „... Der Gegenwert fürs Geld fällt sehr hoch aus, was das Gabelmanko relativiert. Fahrspaß und Dynamik sind in allen Situationen garantiert.“

  • Gazelle Medeo

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“ – Empfehlung

    „... Es überzeugt mit besten Fahrleistungen, perfekten Komponenten und begeistert mit von Gazelle designtem Zubehör. Ein Rad der Oberklasse, ein Traum für Radgenießer, für das sich sparen lohnt.“

  • Hercules Exell XT

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „... Beim klasse gemachten, auf Leichtigkeit und Fahrkomfort getrimmten Exell XT werden sie fündig. Klasse Schaltung, wertige Ausstattung, LED-Licht, gute Bremsen. ...“

    Exell XT
  • Koga Lightrunner

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“ – Top-Klasse-TIPP

    „... Das neutrale Koga steht für Fahrdynamik auf höchstem Niveau. Sein relativ hoher Preis sichert dem Besitzter eine ebenso hohe Exklusivität.“

    Lightrunner
  • KTM Life Tour

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“ – Empfehlung

    „KTM bringt mit dem eleganten Life Tour einen tollen Allrounder, der im Alltag wie auf Touren viel Freude garantiert. ...“

    Life Tour
  • Maxcycles Twenty Six GT

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „Das Maxcycles - eine runde Sache. Weil es durch den ruhigen Geradeauslauf, die steife wie direkte Gabel und die wendigeren 26-Zoll-Laufräder narrensicher ist ...“

  • Orbea Markina

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „... Ein typisches Speed-Trekkingbike: leicht, steif, schnell und aufs Minimum reduziert. Der Preis ist in Anbetracht der Bestückung fair.“

    Markina
  • Roba Bicycles TL 06 G

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“ – Tour-TIPP

    „Das Roba TL06G trumpft richtig auf: überzeugende Fahrleistung, gute Sitzposition, sensible Federgabel und Sattelstütze für Fahrkomfort gepaart mit sehr guten Bremsen und bester Schaltfunktion. ...“

  • Sinus Arkansas XO

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „Das Gewicht ist eine Ansage für ein ernstzunehmendes Trekkingrad, die Ausstattung ein Traum und die Fahreigenschaften sehr gut ausbalanciert. ...“

  • Diamant Ubari Sport

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „Das Ubari Sport ist ein tolles Tourenrad mit lässigen Fahreigenschaften, das unbeladen wie auf Wochenendtouren Spaß pur bereitet. ...“

  • Giant Expedition 1.0

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „Das wiederaufgelegte ‚Expedition‘ kennzeichnet sich durch seine neutrale Geometrie und souveränen Lauf aus. ...“

  • Green's Royal Ascot Classic

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „... Es ist ein besonderes Rad für besondere Leute, die ein traumhaftes Rad für schöne Ausflüge nutzen und es in der Stadt zeigen wollen. Angenehm souveränes Fahren ist garantiert. ...“

  • Gudereit LC 60

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „... Das klassisch-schöne Rad überzeugt mit ausgewogenen Fahrleistungen, Fahrkomfort und einer Prise Sportlichkeit, die das Rad zu einem Favoriten 2006 machen. ...“

    LC 60
  • Kalkhoff Endeavour

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „Auf gestandenen Trekkingtouren ist das Kalkhoff eine gute Wahl. Allerdings: der Hinterbau dürfte gerne steifer sein, um die Fahrt mit hoher Zuladung sicherer und entspannter sein zu lassen. ...“

    Endeavour
  • Karstadt / Torpedo Trophy Tour

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“ – Empfehlung

    „Mit dem Torpedo Trophy Tour präsentiert sich ein souveräner, sehr stabiler Touren-Langläufer, der auf Radreisen wie bei Ausfahrten viel Fahrfreude bietet. ...“

  • Victoria Dual Drive

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“ – Empfehlung

    „... Das elegante Rad läuft mit Bravour geradeaus und ist wieselflink zugleich, der Fahrkomfort und die Schaltweise sind hervorragend - Garanten für Fahrfreude nah und fern. ...“

  • Corratec Shape ST-P Lady

    • Typ: Trekkingrad

    „befriedigend“

    „Auf der 'Haben'-Seite des Shape steht die Lebendigkeit des Rades und der Vorwärtsdrang des Sportlers. Gestört haben uns die zu weichen Laufräder und der mäßig fahrstabile Rahmen. ...“

  • Raleigh Richmond XT

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „1000 Euro - die magische Marke. Dafür erhält man ein grundsolides, im positiven Sinne unspektakuläres Trekkingbike, dessen Stärken seine ausgewogenen Fahreigenschaften sind. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Radfahren in Ausgabe 1-2/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Richmond XT

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder