2Räder prüft Motorräder (6/2006): „Es lebe der Sport“ - Sportmotorräder bis 6000 Euro

2Räder

Inhalt

Sportmotorräder sind meist stark, schnell und teuer? Nicht unbedingt. Sportlichkeit beginnt bei 125 Kubik, und gebrauchte 1000er-Flitzer sind schon für 2000 Euro zu haben. Welcher Sportler darf's denn sein?

Was wurde getestet?

Im Test waren 13 Sportler-Motorräder. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Aprilia RS 125 (21 kW)

    • Zylinderanzahl: 1

    ohne Endnote

    „Plus: Schnell und handlich; Perfekte Gangstufung; Ergonomie passt allen.
    Minus: Motor braucht Drehzahl; Gabel taucht stark ein; Nicht ganz billig.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 5/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    RS 125 (21 kW)
  • Cagiva Mito SP525 (11 kW) [11]

    • Typ: Leichtkraftrad;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Plus: Tolles Fahrwerk; edel verarbeitet; 80 km/h ohne Aufpreis.
    Minus: Nicht billig; Sitzposition; Dünnes Händlernetz.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 1/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Mito SP525 (11 kW) [11]
  • Ducati 900 SS

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Plus: Geringes Gewicht; Stabiles Fahrwerk; Kerniger V-Motor.
    Minus: Wartungsintensiv; Bremsdosierung (bis 1993); Teilweise rostanfällig.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 5/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    900 SS
  • Honda Fireblade (94 kW)

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Plus: Leicht und handlich; Stark und schnell; Langlebiger Motor; Perfekte Verarbeitung.
    Minus: Ungünstige Lenkerform; 130er Vorderreifen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 5/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Fireblade (94 kW)
  • Hyosung GT 650R (57 kW)

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Plus: Geht gut, klingt gut; Ansprechendes Design; Sparsam.
    Minus: Mäßige Bremsen; Motor braucht Drehzahl; Feine Vibrationen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 4/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    GT 650R (57 kW)
  • Kawasaki Ninja ZX-9R (104 kW)

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 899 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4

    ohne Endnote

    „Plus: Robuster, starker Motor; Bequem, alltagstauglich; Gute Fahrleistungen; Bissige Bremsen.
    Minus: Störendes Gabelflattern; Bis 1998 recht schwer.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 6/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Ninja ZX-9R (104 kW)
  • Suzuki GSX-R 1100 (96 kW) [85]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 1052 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Plus: Leichter Supersportler; Hohe Zuverlässigkeit; Bärenstarker Motor.
    Minus: Auspuff rostet (bis 1988); Extreme Sitzposition; Fahrwerk (bis 1988).“

    GSX-R 1100 (96 kW) [85]
  • Suzuki GSX-R 750 (74 kW)

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Plus: Spritziger Motor; Sportliches Fahrwerk; Alltagstauglich; Geringes Gewicht.
    Minus: Motoren anfällig ('88, '96); Teils hoher Ölverbrauch.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 2/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    GSX-R 750 (74 kW)
  • Suzuki SV 650 S (53 kW)

    ohne Endnote

    „Plus: Bulliger Motor; Präzises Fahrverhalten; Preiswert, sparsam.
    Minus: Aufstellneigung; Kein ABS erhältlich; Wenig komfortabel.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 1/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    SV 650 S (53 kW)
  • Triumph Daytona 995i (108 kW)

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Plus: Starker Dreizylinder; Relativ komfortabel; Exzellente Bremsen; Leicht und handlich.
    Minus: 190er Hinterreifen; Hoher Verbrauch bis 2001.“

    Daytona 995i (108 kW)
  • Triumph TT 600 (80 kW)

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Plus: Brillantes Fahrwerk; Sehr gute Bremsen; Leicht und handlich.
    Minus: Kaltstartprobleme; Unharmonischer Motor; Hoher Verbrauch.“

    TT 600 (80 kW)
  • Yamaha YZF-R 6 (88 kW)

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Plus: Drehfreudiger Motor; Extrem handlich; Exzellente Bremsen.
    Minus: Zickiges Getriebe; Kaum alltagstauglich; Harter Leistungseinsatz.“

    YZF-R 6 (88 kW)
  • Yamaha YZF-R1 (110 kW) [98]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr starker Motor; Langlebiger Vierzylinder; Ultraleicht und handlich.
    Minus: Zickiges Getriebe (1998); Neigt zum Lenkerzucken; Kaum Komfort.“

    YZF-R1 (110 kW) [98]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder