• Gut 1,6
  • 3 Tests
  • 7 Meinungen
Gut (1,6)
3 Tests
ohne Note
7 Meinungen
Grafikspeicher: 8192 MB
Speichertyp: GDDR5X
Boost-Takt: 1733 MHz
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Zotac GeForce GTX 1080 Founders Edition im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,61)

    „Test-Sieger“

    Platz 1 von 5

    „... Spiele beamt die GTX 1080 originalgetreu auf den Monitor. ... Bis zu vier 4K-Bildschirme lassen sich parallel anklemmen. ...“

  • „gut“ (1,61)

    „Test-Sieger“

    Platz 1 von 6

    Geschwindigkeit: 1,13;
    Bildqualität: 2,00;
    Anschlüsse: 1,60;
    Leistung: 2,18;
    Alltagstauglichkeit: 3,31.

  • „gut“ (1,64)

    Platz 1 von 2

    Geschwindigkeit: 1,13;
    Bildqualität: 2,00;
    Anschlüsse: 1,60;
    Stromverbrauch: 3,07;
    Lautstärke: 2,31.

Kundenmeinungen (7) zu Zotac GeForce GTX 1080 Founders Edition

3,4 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (29%)
4 Sterne
2 (29%)
3 Sterne
2 (29%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (14%)

3,4 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt GeForce GTX 1080 Founders Edition

Zotac GeForce GTX 1080 (ZT-P10800A-10P)

Für wen eignet sich das Produkt?

Mit der Grafikkarte Zotac GeForce GTX 1080 Founders Edition hält der neue Grafikprozessor von Nvidia Einzug. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es mehr Taktfrequenz und mehr Arbeitsspeicher. Die „Founders Edition“ eignet sich dabei ganz besonders für Ungeduldige, weil sie die erste veröffentlichte Version des neuen Herzstücks eines überambitionierten Gaming-PCs ist. Im Gegenzug muss aber auf werkseitige Übertaktung oder ausgefeilte, neue Kühlkonzepte noch verzichtet werden.

Stärken und Schwächen

Im Vergleich zu ihrem Vorgänger wurde der Arbeitsspeicher auf 8 Gigabyte erhöht. Parallel wurde auch dessen Taktfrequenz, sprich die Arbeitsgeschwindigkeit, gesteigert. Auch 1.607 Megahertz für den Grafikprozessor sprechen eine deutliche Sprache. Aktuelle Spieletitel in der Auflösung 4K darzustellen, gelingt damit ziemlich mühelos. Für Monitore gibt es insgesamt fünf Anschlüsse. Die drei DisplayPort-Stecker können dabei sogar noch höhere Auflösungen ausgeben. Der Platz- und Strombedarf sind jeweils nicht zu opulent. Die Dicke der Karte überschreitet allerdings zwei Slots. Dass die Karte nur knapp 200 Watt Strom konsumiert, ist noch in Ordnung und wird von dem einzelnen 8-poligen Anschluss gedeckelt. Eine etwaige Übertaktung ist damit aber ebenfalls ausgeschlossen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Derzeitige Zahlen für die GTX 1080 von Zotac liegen im Bereich knapp unter 800 Euro. Dabei entsteht aber der Eindruck, dass dies nur dem frühen Erscheinungsdatum geschuldet ist. Andere Modelle, die nicht einmal einen Monat später erscheinen sollen und kaum erkennbare Abweichungen mit sich bringen – beispielhaft die EVGA GTX 1080 Gaming ACX 3.0 ohne den Zusatz „Founders Edition“ - werden zur Zeit mit etwas mehr als 650 Euro gelistet. Da kann sich ein wenig Warten durchaus lohnen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Zotac GeForce GTX 1080 Founders Edition

Grafikchipsatz Nvidia GeForce® GTX 1080
Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia GTX 1080
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5X
Chipsatz
Basistakt 1607 MHz
Boost-Takt 1733 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 500 W
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 3 x DisplayPort 1.4, 1 x HDMI 2.0b, 1 x DL-DVI
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 266,7 x 111,15 mm
Multi-GPU-Technik SLI

Weiterführende Informationen zum Thema Zotac GeForce GTX 1080 (ZT-P10800A-10P) können Sie direkt beim Hersteller unter zotac.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Brillante Bilder, aber mit Tempo!

Computer Bild Spiele 10/2016 - AMD und Nvidia haben die Chips von Grund auf neu entwickelt. Mehr Schaltungen: Zu den wichtigsten Neuerungen zählt ein verfeinertes Fertigungsverfahren. So hat AMD die Strukturbreite der Leiterbahnen und Transistoren (Schaltungen) von 28 auf 14 Nanometer reduziert, Nvidia von 28 auf 16. …weiterlesen