• Sehr gut 1,3
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,3)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: E-​City­bike
Gewicht: 25,9 kg
Anzahl der Gänge: 11
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-Kapazität: 500 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Zemo ZE-11 Sport (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (1,3)

    Platz 1 von 13

    „Klasse! Überragendes Touren-Pedelec, das Premium-Ansprüche erfüllt. Wer es sich leisten kann, wird das Preis-Leistungsverhältnis loben. Uns begeistert die erstklassige Fahrperformance, Spaß eingebaut.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Zemo ZE-11 Sport (Modell 2017)

Schaltgruppe Shimano Deore XT
Basismerkmale
Typ E-Citybike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 25,9 kg
Gewichtslimit 145 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss vorhanden
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 11
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 500 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Trapez/Tiefeinstieg: 46 / 50 / 55 / 60 cm; Herren: 50 / 55 / 60 cm
Rahmenform
  • Diamant
  • Trapez
  • Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Zemo ZE-11 Sport (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter zemo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

E-Cityflitzer im Trend

e-BikeMAGAZIN Nr. 3 (Juni/Juli 2013) - in Sachen Vortrieb bringt man den 250-Watt-Bosch-Motor plus 9-Gang-XT-Schaltung kaum an eine Grenze, die hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano, sogar diejenigen mit der größeren 180-mm-Scheibe vorn, fühlen sich neu etwas glasig an, sind aber für dosierbares Zupacken bekannt. Der Heckakku ist mit 400 Wh fast überdimensioniert, sein Gewicht im Gepäckträger fällt erst bei sehr harten Richtungswechseln auf. Man fühlt sich sicher, nicht zuletzt wegen der kleineren 26-Zoll-Räder. …weiterlesen

Schwabenpfeil

ElektroRad EMTB-Spezial 2/2016 - Der blaue Rahmen des NoPogo E2000 27+ leuchtet herrlich, die roten Zierstreifen passen spitze zur Farbgebung. Doch nicht nur optisch setzt das Centurion Akzente, auch die Technik und natürlich die Fahrqualitäten sind alles andere als bescheiden. Da der Bosch Motor bauartbedingt nach hinten auslädt, sahen sich die Centurion-Entwickler gezwungen, den Drehpunkt der Schwinge über dem Motor anzusiedeln. So kreierten die Magstädter einen kurzen Hinterbau, um zu einem wendigen Fahrwerk zu gelangen. …weiterlesen