Befriedigend

2,8

Befriedigend (2,8)

keine Meinungen
Meinung verfassen

Varianten von C.Drive 2

  • C.Drive 2; 225/45 R17 91W

    C.Drive 2; 225/45 R17 91W

  • C.Drive 2; 195/65 R15 91V

    C.Drive 2; 195/65 R15 91V

  • C.Drive 2; 205/55 R16 V

    C.Drive 2; 205/55 R16 V

Yokohama C.Drive 2 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 8 von 19
    Getestet wurde: C.Drive 2; 225/45 R17 91W

    „Stärken: Gut auf trockener Fahrbahn, geringer Verschleiß und Spritverbrauch.
    Schwächen: Etwas schwächer auf Nässe.“

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 8 von 19
    Getestet wurde: C.Drive 2; 225/45 R17 91W

    Nasse Fahrbahn (40%): „befriedigend“ (2,7);
    Trockene Fahrbahn (20%): „gut“ (1,6);
    Verschleißfestigkeit (20%): „sehr gut“ (1,5);
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“ (1,9);
    Geräusch (10%): „befriedigend“ (3,0);
    Schnelllaufprüfung (0%): „ohne Einschränkungen bestanden“.

  • „durchschnittlich“ (57%)

    Platz 9 von 19
    Getestet wurde: C.Drive 2; 225/45 R17 91W

    Nasse Fahrbahn (40%): „durchschnittlich“;
    Trockene Fahrbahn (20%): „gut“;
    Verschleißfestigkeit (20%): „sehr gut“;
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“;
    Geräusch (10%): „durchschnittlich“.

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 1-

    28 Produkte im Test
    Getestet wurde: C.Drive 2; 195/65 R15 91V

    Nass-Performance: 2-;
    Trocken-Performance: 2+;
    Kosten: 1-.

  • „empfehlenswert“

    Preis/Leistung: 1-

    Platz 8 von 15
    Getestet wurde: C.Drive 2; 195/65 R15 91V

    „Stärken: sichere Handlingqualitäten mit stabiler Seitenführung auf trockener Strecke, hohe Laufleistung, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: leichtes Untersteuern bei Nässe, erhöhtes Abrollgeräusch.“

  • „befriedigend“

    37 Produkte im Test
    Getestet wurde: C.Drive 2; 205/55 R16 V

    „Stärken: Bestnote auf Nässe.
    Schwächen: relativ hoher Verschleiß.“

  • „befriedigend“ (3,0)

    Platz 10 von 15
    Getestet wurde: C.Drive 2; 205/55 R16 V

    Nasse Fahrbahn (40%): „gut“ (1,7);
    Trockene Fahrbahn (20%): „sehr gut“ (1,4);
    Verschleißfestigkeit (20%): „befriedigend“ (3,0);
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“ (2,5);
    Geräusch (10%): „befriedigend“ (2,8);
    Schnelllaufprüfung (0%): „bestanden“.

  • „durchschnittlich“ (50%)

    Platz 10 von 15
    Getestet wurde: C.Drive 2; 205/55 R16 V

    Nasse Fahrbahn (40%): „gut“;
    Trockene Fahrbahn (20%): „sehr gut“;
    Verschleißfestigkeit (20%): „durchschnittlich“;
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“;
    Geräusch (10%): „durchschnittlich“;
    Schnelllaufprüfung (0%): „sehr gut“.

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Yokohama C.Drive 2

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Yokohama 215/60 R16 99H BluEarth-Winter (V906) XL 15318818

Einschätzung unserer Redaktion

Lang­le­bi­ger Som­mer­rei­fen

Der Sommerreifen C.Drive 2 des japanischen Herstellers Yokohama belegt im Test der ADAC-Motorwelt (Heft 3/2013) in der Größe 225/45 R17 unter 19 Reifen einen Platz im Mittelfeld. Er bringt durchweg akzeptable bis gute Leistungen und bietet sich besonders für Vielfahrer an, da sein Profil nur langsam abbaut.

Performance-Gefälle von trocken zu nass

Auf trockener Fahrbahn ist der Yokohama in seinem Element. Fahrverhalten, Sicherheit und Bremsweg unter solchen Bedingungen belohnte der ADAC mit der Note 1,6. Ist die Straße hingegen nass, kann der C.Drive 2 nicht in gleichem Maße überzeugen. Er ist auch hier einigermaßen ausgewogen, aber seine schwächsten Disziplin ist der Bremsweg bei Regen (Einzelnote 3,0). Als Nässe-Gesamtnote, in die auch Aquaplaning, Handling und Seitenführung einflossen, vergab der ADAC eine 2,7. Diese Note bildete auch das Gesamt-Testergebnis, da eine lediglich befriedigende Regen-Note in Tests des Automobilclubs nicht durch eine gute Trocken-Performance kompensiert werden kann.

Verschleßarm und mit niedrigem Rollwiderstand

Für seinen geringen Verschleiß holte der C.Drive 2 die Note 1,5, nur der Pirelli Cinturato P7 übertraf den Yokohama im Testfeld an Langlebigkeit. Auch der Rollwiderstand des Japan-Reifens ist gering, so dass er einen Beitrag zur Spritersparnis leisten kann. Der C.Drive2 ist für rund 90 EUR (Amazon) im Handel erhältlich und bietet für diese Summe eine guten Gegenwert.

von Hendrik

Yoko­hama C.Drive 2: Ver­schleiß­ar­mer Som­mer­rei­fen mit Prä­di­kat "emp­feh­lens­wert"

Schnellere Autos der Kompakt- und Mittelklasse benötigen häufig die Reifengröße 195/65 R 15 V mit einem möglichen Spitzentempo von 240 Stundenkilometern. Yokohama, immerhin der achtgrößte Reifenhersteller der Welt, bietet in dieser Klasse auf dem deutschen Markt den Sommerreifen C.Drive 2 an, der sich bei einem Vergleichstest im Mittelfeld behaupten kann.

Ohne größere Schwächen

Auf trockener Fahrbahn erlaubt der Pneu eine sehr gute Kontrolle des Fahrzeuges. Die „Auto Bild“ (Ausgabe 09/2013) vergibt dazu in der Handling-Wertung die Note 1-, während es beim Handling unter nassen Bedingungen nur für eine 3+ reichte. Der C.Drive 2 leistet sich keine echten Schwächen, die zweite „3+“ handelte er sich beim etwas zu lauten Fahrgeräusch ein, ansonsten zeigt er mindestens gute Eigenschaften, in puncto Laufleistung holte er sogar ein „sehr gut“.

Bremst schlechter als der Dunlop

In der Endauswertung bedachte die „Auto Bild“ ihn mit einem „empfehlenswert“. Der C.Drive 2 ist als 195/65 R 15 V für rund 55 EUR erhältlich (Amazon). Viel spricht also für diesen Reifen. Gegen ihn spricht, dass man für etwa das gleiche Geld auch den mehrfachen Sommerreifen-Testsieger Dunlop Sport BluResponse erstehen kann, der durchweg noch besser bremst und geringfügig mehr Kraftstoff spart, allerdings im Vergleich zum Konkurrenten aus Japan schneller verschlissen ist. Für Vielfahrer könnte der Yokohama also die bessere Wahl sein.

von Hendrik

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Autoreifen

Datenblatt zu Yokohama C.Drive 2

Allgemeine Daten
Saison Sommerreifen
Dimension
Reifentragfähigkeit 91
Reifenlabel
Kraftstoffeffizienz F
Geräuschemission 74 dB

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf