Ø Befriedigend (2,7)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,7

(22)

o.ohne Note

Produktdaten:
Ultra-HD-Blu-ray: Nein
4k-Upscaling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmessungen / B x T x H: 435 x 202 x 50 mm
Gewicht: 2 kg
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha BD-S473 im Test der Fachmagazine

    • audiovision

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 17

    „sehr gut“ (76 von 100 Punkten)

    Messlabor: „gut“ (22 von 34 Punkten);
    Sehtest: „sehr gut“ (28 von 30 Punkten);
    Hörtest: „sehr gut“ (10 von 12 Punkten);
    Startzeit aus Standby: 0 von 3 Punkten;
    Navigation Blu-ray/DVD: 3 von 3 Punkten;
    Maximales Betriebsgeräusch: 3 von 3 Punkten;
    Ausstattung: „befriedigend“ (10 von 15 Punkten).  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 14 von 14

    „durchschnittlich“ (56%)

    Bild und Ton (20%): „gut“;
    Handhabung (40%): „durchschnittlich“;
    Fehlerkorrektur (5%): „gut“;
    Heimnetzwerk (5%): „weniger zufriedenstellend“;
    Internet (5%): „weniger zufriedenstellend“;
    Umwelteigenschaften (10%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (15%): „durchschnittlich“.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 14 von 14
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (2,7)

    Bild und Ton (20%): „gut“ (2,1);
    Handhabung (40%): „befriedigend“ (2,7);
    Fehlerkorrektur (5%): „gut“ (2,5);
    Internet (5%): „ausreichend“ (4,4);
    Heimnetzwerk (5%): „ausreichend“ (4,1);
    Umwelteigenschaften (10%): „befriedigend“ (2,6);
    Vielseitigkeit (15%): „befriedigend“ (2,6).  Mehr Details

    • audiovision

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 14

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    „Stromsparer '12“

    „Der BD-S 473 zeigt HD-Videos von YouTube, liefert im Farbmodus YUV gute Bildqualität und spielt viele AV-Formate ab. Leider hat Yamaha aber auch sinnvolle Schnittstellen wie den koaxialen oder optischen Tonausgang weggelassen und patzt bei Funktion und Bedienung des vielversprechenden Farbmanagements. Zudem sind die Internet-Angebote im Vergleich zur Konkurrenz recht dürftig.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Yamaha BD-A 1060 schwarz Blu-Ray Player 33036

    Universal Wi - Fi Blu - ray Disc / SA - CD Player

Kundenmeinungen (22) zu Yamaha BD-S473

3,3 Sterne

22 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
9 (41%)
4 Sterne
5 (23%)
3 Sterne
4 (18%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (18%)

3,3 Sterne

22 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

BD-S473

Keine Audio-Ausgänge

Soll das Tonsignal des BD-S473 zur Surround-Anlage gelangen, braucht man einen AV-Receiver mit HDMI-Eingang, denn einen analogen beziehungsweise einen digitalen Audio-Ausgang hat Yamaha HiFi nicht verbaut.

Multimedia-Unterstützung

Wer keinen passenden AV-Receiver besitzt, wird mit dem Newcomer nicht glücklich werden. Per HDMI leitet das Gerät die Signale als Bitstream, als LPCM oder in codierter Form weiter. Laut Hersteller unterstützt der Player alle wichtigen HD-Tonsysteme, also Dolby TrueHD und DTS-HD, außerdem beherrscht er den 1080/24p-Kinomodus. DVD-Filme können auf bis zu 1080p skaliert werden. Über das optische Laufwerk lassen sich Audio-CDs, Video-DVDs, 2D- und 3D-Blu-ray-Discs sowie gebrannte Scheiben mit komprimierten Video- (AVCHD, MKV, H.246, MOV, WMV, MPEG), Foto- (JPEG, PNG) und Audio-Dateien (MP3) abspielen. DivX-Videos bleiben außen vor. Wer die Dateien nicht auf einen Rohling brennen will, liest sie per USB (vorn und hinten) von einem externen Speicher ein. Per USB können obendrein unkomprimierte FLAC-Dateien wiedergegeben werden.

Heimnetz und Internet

Alternativ lassen sich zahlreiche Formate, allerdings keine FLAC-Dateien, per LAN von einem Server im Heimnetz abrufen. Verzichten muss man auf die Möglichkeit, den BD-Spieler mit einem WLAN-USB-Adapter drahtlos ins Netzwerk einzubinden. Pluspunkte gibt es für die Fähigkeit, das Gerät mit einem Smartphone oder einem Tablet (iOS und Android) samt passender App zu steuern. Mit einem aktiven Breitbandanschluss hat man obendrein Zugriff auf BD-Live-Inhalte zur eingelegten Blu-ray, kann Firmware-Updates aus dem Internet ziehen und YouTube-Videos in HD-Qualität anschauen. Von weiteren Online-Diensten ist im Datenblatt keine Rede. Mangels Lüfter arbeitet der 43,5 Zentimeter breite, fünf Zentimeter hohe und 20,2 Zentimeter tiefe Player sehr leise. Im Betrieb soll das Gerät rund neun Watt Leistung aufnehmen, im Standby maximal 0,3 Watt.

Er ist formatfreudig, bietet zwei USB-Buchsen und fischt Daten aus dem Netz – wobei die Netzwerkfunktionen mit BD-Live und YouTube vergleichsweise eingeschränkt sind. Abzüge gibt es für die fehlenden Audio-Ausgänge.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha BD-S473

Features
  • 1080p/24
  • Smartphonesteuerung
  • BD-Live
Abmessungen / B x T x H 435 x 202 x 50 mm
Gewicht 2 kg
Schnittstellen
  • Komponente
  • Composite-Video
  • HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS vorhanden
Dolby Digital fehlt
Dolby Digital Plus fehlt
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
Foto-Formate
  • JPG
  • PNG
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • WMA
  • FLAC
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang
  • Optisch
  • Koaxial

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha BDS 473 können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Blu-ray Unchained

audiovision 3/2013 - Er verarbeitet diverse Video-Codecs (AVCHD bis 1080/50p, H.264, WMV, MOV oder MPEG), erkennt aber keine DivX-Filme. Auch mit 3D-Fotos kann der Yamaha nichts anfangen. Im Bildmodus Standard gelingt dem Yamaha ein feines Upscaling von DVDs, das aber Details ein wenig weich zeichnet. Die DVD-Vollbildwandlung gelingt im De-Interlacing-Modus Auto ordentlich. Schön: Ultraschwarze oder ultraweiße Kontraste von Camcordervideos werden nicht gekappt. …weiterlesen