Sehr gut (1,4)
10 Tests
Sehr gut (1,3)
458 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Saug­wisch­ro­bo­ter
Bau­höhe: 9,7 cm
Akku­lauf­zeit: 180 min
App-​Steue­rung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Xiaomi Roborock S7 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    Stärken: ausgezeichnete Navigation, hervorragender Umgang mit Hindernissen; mechanische Wischfunktion, Pad wird beim Fahren über Teppich automatisch angehoben; arbeitet schnell; leise; lange Akkulaufzeit; Gummibürste auch auf Teppich noch recht effektiv.
    Schwächen: leichte Probleme mit Legosteinen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (451 von 500 Punkten)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 5

    „Plus: punktgenaue Lidar-Navigation mit Hindernisumfahrung; Schallwischsystem mit automatischer Moppanhebung für Kurzflorteppiche; automatische Saugkraftverstärkung für Teppichböden; je 4 Saug- und Wischstärkestufen; Absaugstation gegen Aufpreis.
    Minus: kein Zubehör im Lieferumfang; kurzes Stromkabel; kein 5-GHz-WLAN.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Gegenüber seinen Vorgängermodellen wartet der S7 mit sinnvollen Verbesserungen auf ... Die Reinigung beim Wischen ist etwas gründlicher ... Mit 550 Euro ist der S7 zwar kein ... Schnäppchen ... hat aber dennoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: unkomplizierte Inbetriebnahme; nutzerfreundliche App; Karte, Raumeinteilung und Sperrzonen jederzeit anpassbar; erkennt Teppiche beim Wischen; sehr flink und leise.
    Schwächen: Ladestation ohne Unterlage; angetrockneter Schmutz als Herausforderung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Note:1,1

    „Empfehlung“

    „Plus: sehr gute Reinigungsleistung, verbesserter Mopp, wischen/saugen in einem Durchlauf, gute App.
    Minus: empfindliche Hauptbürste, Lieferumfang.“

  • „gut“ (2,00)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    Stärken: gründliche Reinigung, automatische Anpassung der Saugleistung; beste Wischleistung im Vergleich, wischt mit Schallvibration, Teppich bleibt trocken; ausdauernder Akku; App-Steuerung.
    Schwächen: laut; wenig Zubehör; etwas schwer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: leicht einzurichten; macht subjektiv einen besseren Reinigungsjob als Vorgängermodell; verbesserte Saugbürste; Schmutz wird via Schall gelöst (Sonic-Mopping) und kann leichter aufgenommen werden; Wischmodul kann angehoben werden; diverse Optimierungen über App möglich z.B. Saugleistung; neu: in der App kann bestimmt werden, ob ein Teppich ausgespart werden soll.
    Minus: Bürstenwalze anfällige bei harten, kleinen Plastikteilen (z.B. Bausteine); Probleme mit Markierung der Ladestation in der App - verändert teils die Position der Ladestation. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (95%)

    Stärken: überdurchschnittliche Saugleistung; sehr gute Wischleistung; einwandfreie Navigation; umfährt Hindernisse souverän; gute App; nicht zu laut.
    Schwächen: Entleeren des Schmutzbehälters etwas fummelig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: ideal für Hartböden; tolle App; saugt sehr gut; schöne Optik; wischt zuverlässig, solange es keine hartnäckigen Flecken sind.
    Minus: wenig Zubehör im Lieferumfang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: saugt gut; wischt überzeugend; Wischmodul vibriert und kann angehoben werden; App überzeugt mit vielen Features; top Navigation via Laser.
    Minus: keine Hinderniserkennung; Wasser kann nicht mit Reinigungsmitteln versetzt werden. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Xiaomi Roborock S7

zu Xiaomi Roborock S7

  • roborock S7 Roboter Vakuum-Mopp 2500Pa Starke Saugleistung 3000 Vibrationen pro
  • Roborock Saugroboter S7 Vacuum Cleaner Smarter Saug-/Wischroboter, weiß
  • Roborock S7 Saug und Wischroboter mit Schall-Vibrationstechnologie
  • ROBOROCK Roborock S7 Vacuum Cleaner Saugroboter
  • Roborock S7, Staubsauger Roboter, Weiss
  • Roborock S7 Vakuum Saugroboter Weiß
  • Xiaomi Xiao Saugroboter Roborock S7 wh
  • Roborock S7 Weiß (Saugroboter)
  • Roborock S7 Saugroboter WLAN weiß Sonic-Wischfunktion Mi-App-kompatibel
  • Xiaomi Roborock S7, Saugroboter weiß, mit Wischfunktion Bodenart:
  • roborock S7 Roboter Vakuum-Mopp 2500Pa Starke Saugleistung 3000 Vibrationen pro

Kundenmeinungen (458) zu Xiaomi Roborock S7

4,7 Sterne

458 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
380 (83%)
4 Sterne
46 (10%)
3 Sterne
9 (2%)
2 Sterne
9 (2%)
1 Stern
18 (4%)

4,7 Sterne

458 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Haushaltsroboter

Datenblatt zu Xiaomi Roborock S7

Allgemein
Typ Saugwischroboter
Bauhöhe 9,7 cm
Maximale Schwellenhöhe 2 cm
Lautstärke 68 dB
Gewicht 4750 g
Reinigung
Wischfunktion
Feucht vorhanden
Staubkapazität 0,47 l
Wasserkapazität 0,3 l
Seitenbürsten Beidseitig
HEPA-Filter fehlt
Tierhaarbürste fehlt
Turbofunktion vorhanden
Navigation, Raumerkennung und Steuerung
Navigation
Methodisch vorhanden
Raumerkennung
Hindernissensor vorhanden
Absturzsensor vorhanden
Ultraschallsensoren vorhanden
Kamera (Raumerkennung) fehlt
Laser vorhanden
Kameraüberwachung fehlt
Steuerung
Fernbedienung fehlt
App-Steuerung vorhanden
Sprachsteuerung vorhanden
Timer vorhanden
Bereichsabgrenzung
Virtuelle Karte vorhanden
Leuchttürme fehlt
Magnetbegrenzungsband fehlt
Reinigungszonen vorhanden
Stromversorgung
Akkulaufzeit 180 min
Wechselbarer Akku fehlt
Ladestation vorhanden
Ladestation mit Absaugfunktion fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Duell der Sauger - Wer ist der Staubfresser NR.1

Smartphone - Mittlerweile ist es aber so, dass Dusty schon öfter in Reparatur war, der Akku schwach ist und überdies der technische Fortschritt die Konstruktion hat veraltet werden lassen. Ein Roboter, der so lange geradeaus fährt bis er anstößt und dann in einem beliebigen Winkel weiterfährt, also nach dem Zufallsprinzip reinigt, das kann nicht der Weisheit letzter Schluss gewesen sein, und ist es natürlich auch nicht. …weiterlesen

Ziemlich emsige Freunde

Stiftung Warentest - Bei schummriger Beleuchtung ignoriert er weitere Flächen, auch der Samsung navigiert dann schlechter - ihren Kameras fehlt wohl Licht. Vorwerk Kobold mit Lasernavigation und dem stoischen Roomba 616 machen Lichtunterschiede in unserem Test am wenigsten aus. Ebenfalls nur das Labor kann exakt ermitteln, ob die Roboter einen Teil des aufgesaugten Staubes wieder auspusten. Ein optisches Messgerät zählt, wie viele Staubteilchen jeder Kleinsauger einzieht und wieder hinausbläst. …weiterlesen

Ganz allein zu Haus

Konsument - Eine weitere Reinigungstätigkeit: die Sen soren regelmäßig abwischen. Verschmutzt erkennen sie Hindernisse und Abgründe möglicherweise nicht rechtzeitig. Laut der erwähnten Umfrage schätzen drei Viertel der Roboterbesitzer die Selbstständigkeit der kleinen Automaten. Sie verrichten ihre Arbeit ganz allein. Sicher, sie zeigen so manche Schwäche. Doch in aufgeräumten Zimmern lassen sie sich zur täglichen Reinigung zwischendurch einsetzen. …weiterlesen

Neuer Saubermann

Heimwerker Praxis - Die Reinigungsergebnisse haben uns überzeugt. Obwohl vorher mit einem hochwertigen Markensauger gesaugt wurde, finden sich im Staubbehälter des Neato erstaunlich große Mengen Staub und Flusen. Was der Sauger nicht mag, sind Fransenränder an Teppichen. Die sorgen regelmäßig für blockierende Bürsten. …weiterlesen

3 Staubsaugerroboter im Praxistest

Technik zu Hause.de - Der Roboter zieht in der Standardgeschwindigkeit recht ruhig seine Runden. Wir schalten auf Turbo um. Damit erhöhen sich hörbar und sichtbar Ventilator geschwindigkeit und Saugleistung. Neben einer Fernbedienung gehört ein Laser-Pointer zur Ausstattung. Er erzeugt auf Tastendruck einen Infrarotstrahl, dem der Roboter folgt. So dirigieren wir den Roboter zum Nachsaugen an eine bestimmte Stelle im Raum. …weiterlesen

Allein zuhaus

Stiftung Warentest - Der Roboterbesitzer sollte auch die Sensoren regelmäßig abwischen. Sie erkennen sonst Hindernisse und Abgründe möglicherweise nicht mehr rechtzeitig. Autonomie ist ihre Stärke Trotz mancher Schwäche der Kleinroboter: Die meisten Besitzer sind laut unserer Umfrage mit ihnen zufrieden. Wer in gut aufgeräumten Räumen lebt und sich nicht vom hohen Preis abschrecken lässt, kann sie sinnvoll für die tägliche Reinigung zwischendurch einsetzen. Ihre Stärke ist ihre Autonomie. …weiterlesen

Automatisch sauber

HomeElectronics - Der Staubsaugerroboter hinterlässt auch ein Zimmer mit Teppich sauber. Er erkennt selbständig, wenn sich der Untergrund ändert, und wechselt so automatisch zum Turbomodus. Dieser hat sich im Test ziemlich gut bewährt. Obwohl die Logik des Reinigungsvorgangs nicht immer nachvollziehbar ist, war die Wohnung nach der Roboterreinigung sauber. Dazu war der LG HomBot Square einen ganzen Tag alleine und hatte einige Dreckfallen zu bewältigen. …weiterlesen