• Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Mehr Daten zum Produkt

Winora Mallorca im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Platz 7 von 7

    „Lob an die Macher. Unter Preisaspekten ‚sehr gut‘ gemacht: Ausgewogenes Tourenrad für Einsteiger, Schnäppchenjäger. Schade: Sattel, Federstütze und Federgabel beim Testrad führten zu ‚Gut‘.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Winora Domingo Trekking Fahrrad Herren Schwarz

    Fahrrad Trekkingrad

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Winora Mallorca

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 44 / 48 / 52 / 56 / 60 cm
Federung Hardtail

Weiterführende Informationen zum Thema Winora Mallorca können Sie direkt beim Hersteller unter winora.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Katze im Karton

RennRad 6/2014 - Die etwas aufrechtere Sitzposition trägt ebenfalls zum positiven Gefühl auf dem Canyon bei. Natürlich könnte die Wendigkeit oder die Beschleunigung besser sein - mit Blick auf die Konkurrenz in dieser Preisklasse, setzt das Roadlite aber auch hier Maßstäbe. Pepper White Pepper Pepper ist im Rennradsegment ein relativ kleiner und unbekannter hersteller. Das erkennt man allein daran, dass die allgäuer nur ein Rennrad im Program haben, das White Pepper. …weiterlesen

Tour de Luxe

World of MTB 8/2012 - Auch Roval, die den Laufradsatz zur sehr hochwertigen Ausstattung beisteuern, ist eine Eigenmarke der Amerikaner. AUF DEM TRAIL Wie schon in der Einleitung geschrieben, ist es eine reine Einstellungssache, für was bzw. für wen das Stumpjumper passt. Über das Autosag-Ventil, bei dem es jedoch eine Fummelei ist, die Staubkappe zu entfernen, wird einfach ein mittlerer Negativfederweg eingestellt, und am Herzstück des Brain Systems kann die Sensibilität des Hecks gewählt werden. …weiterlesen

Oskarreif

aktiv Radfahren 9-10/2011 - Fahreindruck Und man merkt gleich auf den ersten Metern, dass Winora in Sachen Sitzposition alles richtig macht. Zudem lässt sie sich über den verstellbaren Vorbau optimieren. Der Lenker liegt perfekt in der Hand, die ergonomischen Griffe fühlen sich etwas dünn an, was Handschuh-Fahrern kaum auffallen dürfte. …weiterlesen

Megatest

RennRad 1-2/2009 - Besser geht das nicht, zumindest nicht in Megatest 2009. Das KOM erhält die Höchstnote und bietet sich trotzdem zu einem fairen Preis an. BIANCHI HoC 928 Carbon HoC, das steht für Hors Catégorie und Hors Catégorie bedeutet so viel wie „außerhalb der normalen Bewertungsmöglichkeiten“. Bleibt noch 928 zu klären: 1949, 1952 und 1998 konnte Bianchi jeweils die Tour de France und den Giro d‘Italia in ein und demselben Jahr gewinnen. Die letzten Ziffern der Jahreszahlen ergeben 928. …weiterlesen

Take it I:SY

Fahrrad News 4/2011 - Das E-Bike als Familienrad: Fahrrad-News-Mitarbeiter Rafael Schwitte brauchte nur ein paar Tage, um Frau und Sohn aufs E-Bike zu bringen – und die Nachbarn erst neugierig zu machen und sie dann zu begeistern.In Fahrrad News 4/2011 wird auf zwei Seiten über eine Probefahrt mit dem E-Bike i:SY von Flyer berichtet. …weiterlesen

Klassenstreber?

RennRad 9/2012 - Sie bilden damit zwei Flügel, die Metapher für Leichtigkeit und Vortrieb. Die stilisierten Buchstaben zieren aber nicht einfach nur so den Rahmen der Felt Räder - das beweist das F3. Der Rahmen ist in der F-Serie von Felt nominell an dritter Position. Allerdings ist er ausstattungstechnisch absolut auf Augenhöhe mit seinen großen Brüdern. Lenker und Sattelstütze sind aus Carbon, die Gruppe kommt von Sram und heißt Red. Top Komponenten, die keine Wünsche offen lassen. …weiterlesen

Geländeflitzer

aktiv Radfahren 11-12/2009 - Die Dosierbarkeit liegt auf hohem Niveau, einzig die absolute Bremskraft steht zurück. Im Test haben uns die Avid Bremsen am Marin am besten gefallen. Die Bremsmodelle von Tektro, FSA und Frogleg (am Simplon, Cannondale, Merida, Giant und Bergamont) stehen sehr weit vom Rahmen ab und lassen ab und an die Waden daran streifen. Je nachdem, wie fest der Kontakt ausfällt, kann das mehr oder weniger wehtun. Dieser Fall ist aber recht selten und geht daher nur minimal in die Bewertung mit ein. …weiterlesen