• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Wharfedale SW-10 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    1,0; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    Pro: trockener, kräftiger und zugleich detaillierter Bass; sauber verarbeitet; Phase und Trennfrequenz anpassbar; Auto-Standby; Anschluss per Mono- oder Stereo-Cinch-Kabel.
    Contra: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Wharfedale SW-10

  • WHARFEDALE WHARFEDALE SW-10 Subwoofer (250 mm Langhub-Basstreiber), weiß

    Lautsprecher Anzahl Subwoofer , 1, | Allgemein Farbe , weiß, | Anschlüsse Anzahl Audio - Eingänge Cinch , 1, ,...

  • Wharfedale SW - 10 White

    Wharfedale SW - 10 White

  • Wharfedale SW - 10 White

    Wharfedale SW - 10 White

Ähnliche Produkte im Vergleich

Wharfedale SW-10
Dieses Produkt
SW-10
  • Sehr gut 1,0
Canton Sub 12.3
Sub 12.3
  • Sehr gut 1,0
Teufel T 8 Subwoofer
T 8 Subwoofer
  • Sehr gut 1,0
Dali SUB E-9F
SUB E-9F
  • Gut 1,6
von 5
(0)
4,0 von 5
(5)
5,0 von 5
(3)
4,4 von 5
(17)
4,3 von 5
(7)
3,8 von 5
(8)
Typ
Typ
Subwoofer
Subwoofer
Subwoofer
Subwoofer
Subwoofer
Subwoofer
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

SW-10

Preis­wer­ter Sub für HiFi und Heim­kino

Stärken

  1. Tieftonwiedergabe dynamisch und agil
  2. trockener, knackiger Punch
  3. tolle Heimkino-Performance
  4. stufenlos anpassbare Frequenzweiche

Schwächen

  1. stattliche Maße
  2. eingeschränkte Standortwahl

Preislich bewegt sich der Downfire-Subwoofer Wharfdale SW-10 mit 500 Euro im Einstiegssegment - das Feedback der Fachwelt ist dennoch positiv. Dem "lite-magazin" etwa gefällt vor allem der Heimkino-Auftritt, gerade in Actionszenen sorgt er dafür, dass sich die Wucht und Brachialität komplett im Raum verteilt. Als Ergänzung zu einem Boxenduo wiederum liefert er ebenfalls tollen Tiefton-Support, der Test spricht von Dynamik, Agilität und dem nötigen Punch, zum Beispiel bei der Darstellung der Basedrum. Wichtig jedoch: Da die Bassreflexöffnung nach unten abstrahlt, braucht der Sub etwas Luft bei der Positionierung, zudem ist der Platzbedarf mit Maßen von 40 x 33 x 33 Zentimetern generell relativ groß.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Wharfedale SW-10

Typ Subwoofer
Verstärkung Aktiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 200 W
Frequenzbereich 40 – 120 Hz
Gewicht 15 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 350 W
Konnektivität Analog (Cinch)
Schalldruckpegel 85 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 40 Hz
Abmessungen
Breite 33,6 cm
Tiefe 38,1 cm
Höhe 41,6 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Piega Premium 501Poet Audio barettaBowers & Wilkins DB4SSonor Audio Claro 6.2Mission QX-3Q Acoustics 3050iWharfedale Diamond 11.3ATOHM GT3-HDAudio Optimum FS82ESpatial Hologram M4 Turbo S