Wharfedale Reva 4 Test

(Lautsprecher)
  • Sehr gut (1,0)
  • 2 Tests
  • 02/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Standlautsprecher
  • System: Stereo-System
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Wharfedale Reva 4

    • AUDIO

    • Ausgabe: 1/2019
    • Erschienen: 12/2018
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    Klangurteil: 90 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Preis-Leistung“

    „... Weder gibt es eine Fokussierung auf einen Präsenzbereich, noch werden Traumpreise aufgerufen. Wharfedale will mit der Reva 4 ganz einfach nur in der gehobenen Einstiegsklasse mitspielen. Was bestens gelingt. Hier gibt man sein Geld nicht für die kleine Zwischenlösung aus, sondern kann lange Jahre ehrlichen Sound genießen. Die Grundabstimmung ist tendenziell human und warm.“

    • lite-magazin.de

    • Erschienen: 02/2019
    • Mehr Details

    88 von 90 Punkten; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: klingt dynamisch, agil, präzise und ausgewogen; hohe Verarbeitungsqualität; magnetisch gehaltene Abdeckung; raffinierte Bassreflex-Konstruktion; lässt sich relativ nah an Wand platzieren.
    Schwächen: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Wharfedale Reva 4

  • Wharfedale Pro Wharfedale REVA 4 Schwarz Paarpreis

    2. 5 - Wege Lautsprecher Bass: 2x 150mm Crossover Frequenz: 350Hz & 2. 6kHz Impedanz: 8 Ohm Frequenzgang: 38Hz - ,...

Einschätzung unserer Autoren

Reva 4

High-End-Sound zum kleinen Preis

Stärken

  1. klingen fast wie High-End-Lautsprecher
  2. verschiedene, edle Designs
  3. günstig

Schwächen

  1. müssen mindestens 100 Stunden eingespielt werden

Die Reva 4 muten bereits äußerlich edel an, egal für welches Outfit Sie sich entscheiden: Lack-Weiß oder Piano-Schwarz, Rosenholz- oder Walnuss-Optik. Aber auch klanglich wissen die Boxen zu überzeugen: Im Soundcheck des Testmagazins Audio wird betont, dass sie fast schon mit einer highendigen Klangabstimmung punkten können – und das bei einem vergleichsweise kleinen Preis. So geben die Speaker mit viel „Präsenz“ und großem „Panorama“ wieder, allerdings erst dann, wenn sie ca. 100 Stunden eingespielt wurden. Das realisieren vier Chassis, nämlich zwei Tief-, ein Hoch- und ein Mitteltöner, getrennt über eine 2,5-Wege-Weiche.

Datenblatt zu Wharfedale Reva 4

Bauweise Bassreflex
Breite 25,8 cm
Frequenzbereich 38 Hz - 20 kHz
Frequenzbereich (Untergrenze) 38 Hz
Gewicht 25 kg
Höhe 111 cm
Schalldruckpegel 102 dB
System Stereo-System
Tiefe 36,4 cm
Typ Standlautsprecher
Verstärkung Passiv
Wege 2,5

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Freie Platzwahl Video-HomeVision 4/2011 - Er beherrscht das gesamte Spektrum. Er kann extrem tief intonieren, differenziert aufspielen und ordentlich Druck machen. Keiner der Mitstreiter vermochte so dicht an die 20-Hertz-Marke heranzukommen wie der Dynamo 700. E-Bassläufe in Steely Dans „Jack of Speed“ kamen satt und knackig, und zerberstende Eiskristalle im Zeichentrickfilm „Titan A.E.“ setzten den Hörraum unter Tiefendruck und schüchterten die Zuschauer mächtig ein. …weiterlesen