T 500 (Modell 2014) Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 13,9 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

VSF Fahrradmanufaktur T 500 (Modell 2014) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „Preis-Leistung“

    Platz 2 von 26

    „Es gibt faule Kompromisse und wunderbare. Das T-500 gehört definitiv in die zweite Kategorie: Ein komfortabler, gut ausgestatteter Alltagsrenner zum fairen Preis.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu VSF Fahrradmanufaktur T 500 (Modell 2014)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,9 kg
Modelljahr 2014
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen Herren: 52 / 57 / 62 cm, Damen: 45 / 50 / 55 cm

Weiterführende Informationen zum Thema VSF Fahrradmanufaktur T500 (Modell 2014) können Sie direkt beim Hersteller unter fahrradmanufaktur.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rennspaß

aktiv Radfahren 1-2/2015 - Rennradfahrer müssen das üben, dies dauert schon mal ein paar 100 Kilometer, bis sich eine Routine einstellt. einen guten Kompromiss stellt ein Rad wie das giant dar. Die moderate sitzposition und die zusätzlichen Bremsgriffe am Oberlenker erlauben eine komfortable Fahrweise. Wichtig ist natürlich, dass das ausgelobte Rad dann auch in der größe passt, und dass man dies bei einer Proberunde ausprobiert. Hier gilt: Je länger desto besser. …weiterlesen

Breites Spektrum

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Die Bremse funktioniert gut. Der Scheinwerfer ist schön hell, wir vermissen aber ein Standlicht vorne. Die aktuelle 30-Gang-Schaltung ist natürlich einwandfrei. VSF T-500 Die Ausrüstung ist mit "Deore"-Schaltwerk, Umwerfer und V-Brakes für die Preisklasse ordentlich, auch an Details wie Ergogriffen von Herrmans und dem Shimano "3N72"-Nabendynamo wurde nicht gespart. …weiterlesen

Perspektiv-Wechsel

aktiv Radfahren 5/2012 (Mai) - Aber er ist etwas komplizierter, weil man den Lenker nur mit Werkzeug verstellen kann und für den Sitz die Schnellspanner ganz aufschrauben muss. Das Toxy ist ein bisschen wie ein kleiner Giftzwerg. Kurz, kompakt und durchaus agil. Der Vortrieb ist spritzig. Am breiten Lenker packt man es an den Hörnern. Hat man den Griff richtig angelegt, folgt es den Steuerimpulsen sehr direkt. Allerdings ohne nervös zu werden! Und genau deswegen ist es auch von Anfängern sehr gut zu fahren. …weiterlesen

Radexoten

aktiv Radfahren 9-10/2009 - Verarbeitung und Ausstattung sind perfekt. Schwereren oder kraftvollen Personen fehlt es etwas an Steifigkeit – und damit ein „Überragend“. RITCHEY Cross Break Away Auf den ersten Blick sieht das Ritchey ganz normal aus. Doch seine Spezialkupplungen der Sattelstützenklemmung und im Tretlagerbereich sowie die teilbaren Züge sind äußerst dezent und erlauben eine Zerlegbarkeit des Rades, die Ihresgleichen sucht. In knapp zehn Minuten ist das Rad für Geübte fertig verpackt im Koffer untergebracht. …weiterlesen

Mit dem Rad zur Arbeit - eine Erfolgsgeschichte

aktiv Radfahren 6/2010 - 50 % der Fahrten sind kürzer als 6 km! Geht es nach dem Willen der Organisatoren, sollen und können die bisherigen Teilnehmerzahlen bei weitem übertroffen werden. Immerhin besteht ein Potenzial von ca. 7 Mio. Pendelnden, die vom Pkw auf das Fahrrad umsteigen könnten, denn: der höchsten durchschnittlichen Wegeanzahl. könnten zukünftig mit dem Fahrrad und dem öffentlichen Nahverkehr zurückgelegt werden. …weiterlesen

El Kondor Passa

velojournal 4/2012 - Ringsum ragen die verschneiten Rundungen der erloschenen Vulkane in den Himmel. Kurz vor der Passhöhe erreichen wir die argentinische Grenzstation, bekommen den Stempel. Uns zieht es weiter, höher, Kurve um Kurve. Meine Atmung ist jetzt so kurz, dass ich japse. Ich steige ab und schiebe das Velo. Da kommt von hinten meine Reisegefährtin Christina angeradelt. In ihrer gelben Jacke sieht sie aus wie ein Zitronenfalter. …weiterlesen

Ruhig mit Riemen

RADtouren 4/2013 (Juli/August) - Ein Riemenantrieb lässt das fast wartungsfreie Rad machbar erscheinen. Inzwischen haben einige Hersteller und Kunden Erfahrung mit dem Gates-Carbon-Drive, und neue Riementypen sind angekündigt. Grund genug für uns, einen Test aktueller Riemenräder zwischen 999 und 3.500 Euro durchzuführen.Testumfeld:Im Vergleich waren sechs Fahrräder mit Riemenantrieb. Sie erhielten 2 x die Note „hervorragend“, 3 x die Note „sehr gut“ und 1 x die Note „gut“. Als Testkriterien dienten Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung sowie Preis/Leistung. Weiterhin wurde der Einsatzbereich für die Bereiche Radreisen, City / Alltag, Fitness und Gelände bewertet. Außerdem wurde die Sitzposition und das Fahrverhalten angegeben. …weiterlesen