• Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Kamera-Anschluss: Sony E
Brennweite: 50mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Voigtländer 50 mm 1:2,0 APO-Lanthar E im Test der Fachmagazine

  • Note:104

    „Empfohlen“

    8 Produkte im Test

    „Ohne Autofokus und 1100 Euro teuer: Das Voigtländer Apo-Lanthar 2/50 mm gehört nicht zu den Schnäppchen, aber bei allen drei gemessenen Blenden beeindruckt der minimale Randabfall von Auflösung und Kontrast. Bei Blende 2 könnte die Auflösung in der Bildmitte etwas höher sein, bei Blende 4 passt dann alles. Das gilt auch für den Kontrast, denn der steigt bei Blende 4 auf ein sehr gutes Niveau. ...“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „super“ (92,7 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Hohe und gleichmäßige Auflösung im ganzen Bildfeld bei allen drei Blenden. Vignettierung bei Anfangsöffnung. ... Die Detailauflösung ist sehr gut bei allen Blenden im ganzen Bildfeld. Die Verzeichnung ist vernachlässigbar. ... Metall-Tubus/-Bajonett, griffiger Fokussier- Ring mit optimaler Gängigkeit und großem Drehwinkel, gute Skala. ...“

zu Voigtländer 50 mm 1:2,0 APO-Lanthar E

  • Voigtländer Apo-Lanthar 50mm f2.0 asph. E-mount schwarz

    Das Voigtländer Apo - Lanthar 2, 0 / 50 mm asphärisch E - mount ist ein echtes Meisterstück mit einer Abbildungsleistung ,...

  • Voigtländer Apo-Lanthar 2,0/50 mm asphärisch Objektiv für Sony E-mount Schwarz

    Voigtländer Apo - Lanthar 2, 0 / 50 mm asphärisch Objektiv für Sony E - mount Schwarz

  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 2,0/50 mm Objektiv für Sony E Mount, schwarz

    Voigtländer Macro APO - Lanthar 2, 0 / 50 mm Objektiv für Sony E Mount, schwarz

  • Voigtländer APO-LANTHAR 50 mm f/2.0 Sony FE-Mount

    (Art # 30136)

  • Voigtländer Apo-Lanthar 2,0/50 mm asphärisch E-mount, schwarz, Objektiv
  • Voigtländer APO-Lanthar 50mm 2.0 für Sony E-Mount
  • Voigtländer Apo-Lanthar 50mm / 2.0 schwarz E-Mount

    Voigtländer Festbrennweite Apo - Lanthar 50mm / 2. 0 Schwarz Sony E - Mount Objektivtyp: Standard, Widerstandsfähigkeit: ,...

  • Voigtländer Apo-Lanthar 2,0/50 mm asphärisch E-mount, schwarz, Objektiv

Einschätzung unserer Autoren

Voigtländer APO-Lanthar E 2/50 mm

Stan­dard-​Objek­tiv für Sony-​Foto­gra­fen mit geho­be­nen Ansprü­chen

Stärken

  1. hohe Auflösung und tolle Detailwiedergabe
  2. erfreullich lichtstark
  3. kaum erwähnenswerte Bildfehler
  4. hochwertig verarbeitet

Schwächen

  1. ziemlich teuer
  2. kein Autofokus

Mit dem 50 mm 1:2,0 APO-Lanthar E aus dem Hause Voigtländer erhalten Fotografen von Kameras mit Sony E-Anschluss eine Standard-Festbrennweite mit einer durchgängigen maximalen Blende von f/2. Das Objektiv kommt ohne Bildstabilisator und Autofokus aus und erzielt im Praxistest der FOTOTEST eine sehr hohe Bildschärfe, die sich gleichmäßig über das ganze Bild verteilt. Auch Details werden bei den drei getesteten Blendeneinstellungen hervorragend dargestellt. Bei der maximalen Blende kann es hin und wieder zu einer sichtbaren Randabschattung kommen, ansonsten kann man sich bei diesem Objektiv über keine nennenswerten Bildfehler beklagen. Der Preis ist mit rund 1.100,- Euro allerdings ziemlich hoch, wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um eine manuelle Brennweite handelt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Voigtländer 50 mm 1:2,0 APO-Lanthar E

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 50mm
Maximale Blende f/2
Minimale Blende f/16
Naheinstellgrenze 45 cm
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 61,3 mm
Durchmesser 62,6 mm
Gewicht 364 g
Filtergröße 49 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Voigtländer APO-Lanthar E 2/50 mm können Sie direkt beim Hersteller unter voigtlaender.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Aus dem Schrank zu neuem Glanz

fotoMAGAZIN 6/2014 - Prinzipiell ist ein gutes, verzeichnungsarmes Objektiv vorzuziehen, da die Verzeichnungskorrektur die Randauflösung kritisch absenken kann. Und so kommen wir zum entscheidenden Leistungsmerkmal, der Auflösung bzw. dem Kontrastverhalten feiner Details abhängig von der Blende. Detailkontrast ist zwar korrigierbar, die Funktion arbeitet aber erst ab einem Mindestkontrast. …weiterlesen

Verzerrte Optik

DigitalPHOTO 8/2012 - Durch ihre Kompatibilität zum Lensbaby-System stellt das Muse weniger ein einzelnes Objektiv dar, als viel mehr eine Bandbreite an Fotoeffekten. Denn je nach Aufbau bietet es eine Vielzahl von kreativen Alternativen. Möglich machen dies die austauschbaren Optik-Aufsätze: Jedes Lensbaby besitzt eine vorinstallierte Optik, die sich einfach auswechseln lässt. Insgesamt bietet der Hersteller sieben Versionen an. …weiterlesen

Zeit zum Wechseln

Audio Video Foto Bild 4/2014 - Porträtfotografen wiederum greifen gern zu sehr lichtstarken Objektiven mit Festbrennweite. Denn je kleiner der Blendenwert ist - etwa 1:1,4 - desto unschärfer wird der Hintergrund, vor dem sich die Person dann schön plastisch abhebt. Auch Aufnahmen in Innenräumen, in der Dämmerung oder bei Kerzenschein gelingen mit einer hohen Lichtstärke besser, da die große Blendenöffnung viel Licht auf den Sensor lässt. Für Landschaftsfotos sind Weitwinkel-Objektive unverzichtbar. …weiterlesen