• Gut 2,3
  • 8 Tests
146 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Over-​Ear-​Kopf­hö­rer
Ver­bin­dung: Kabel
Geeig­net für: HiFi
Aus­stat­tung: Sur­round, 3.5-​/6.3-​mm-​Adap­ter, Ste­cker ver­gol­det, Ein­sei­tige Kabel­füh­rung, Dreh­bare Ohr­mu­scheln, Falt­bar, Sound-​Iso­la­ting
Mehr Daten zum Produkt

Ultrasone HFI-780 im Test der Fachmagazine

  • 65%

    Platz 10 von 11

    Die Redaktion des Fachmagazins „connect Freestyle“ lobt die hochwertige Verarbeitung und den satten Klang des Stereosound-Kopfhörers Ultrasone HFI-780. Der Klappmechanismus, mit dem die Over-Ear-Kopfhörer kleingefaltet werden können, wird als praktisch beschrieben. So fallen die eher großen Abmessungen nur unwesentlich ins Gewicht.
    Negativ fällt der stramme Sitz der Kopfhörer auf. Eine Sonderausstattung ist nicht vorhanden, was dem Ultrasone noch ein paar Minuspunkte einbringt. Das allerdings macht er laut Redaktion mit seinem Aussehen wieder wett – dank seiner stabilen Scharniere und Bügel wirkt er äußerst robust und ist nicht nur wegen seiner schicken Alukapseln ein echter Hingucker.

  • 65 %

    Platz 10 von 11

    „Der Ultrasone HFI-780 wirkt mit seinem massiven Bügel und den üppigen Scharnieren wie für die Ewigkeit gebaut. ... Sonderausstattung sucht man beim HFI-780 jedoch vergebens. Sein cleverer Klappmechanismus ermöglicht es dem User, den großen Ultrasone kompakt zusammenzulegen und in dem beiliegenden Samtbeutel zu verstauen. Der HFI-780 erfreut den Hörer mit seinem detailreichen Klang und einem straffen Bass.“

  • Klangurteil: 70 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 1 von 8

    „Plus: Angenehm entspannt, trotzdem detailreich.
    Minus: Relativ schwer.“

  • „gut“ (66 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    17 Produkte im Test

    „Die stabilen Aluminium-Muscheln verleihen dem Ultrasone HFI 780 eine sehr gute Anfassqualität, aber leider erhöhen sie auch das Gewicht. Auf Profis zugeschnitten ist der etwas stramme Sitz. Brillieren konnte der HFI 780 mit sehr konturiertem Bass und einer fast schon überbordenden Detailfülle. ...“

  • „gut“ (1,6)

    Platz 4 von 6

    „Plus: Herrlich plastisches Stereopanorama; Luxuriöses Aussehen; Neutrales Klangbild.
    Minus: Kleine Mängel beim Tragekomfort; Nicht für große Ohren.“

  • 65%

    Platz 9 von 11

    Klang: 70%;
    Tragekomfort & Haptik: 75%;
    Ausstattung: 50%.

  • „befriedigend“ (Mittelklasse; 60 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut“

    14 Produkte im Test

    „Plus: Schirmt gut ab, straffe Bässe.
    Minus: Höhen leicht scharf, sitzt etwas straff auf dem Kopf.“

    • Erschienen: Mai 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (1,6)

    „Plus: Sehr räumliches Stereobild; Brillante, transparente Höhen.
    Minus: Bügel auf Dauer hart; Bass lässt etwas Druck vermissen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von SFT-Magazin in Ausgabe 3/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Ultrasone Edition 15 Veritas

Kundenmeinungen (146) zu Ultrasone HFI-780

3,7 Sterne

146 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
61 (42%)
4 Sterne
22 (15%)
3 Sterne
31 (21%)
2 Sterne
16 (11%)
1 Stern
16 (11%)

3,7 Sterne

146 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ultrasone HFI-780

Typ Over-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Sound-Isolating
  • Faltbar
  • Drehbare Ohrmuscheln
  • Einseitige Kabelführung
  • Stecker vergoldet
  • 3.5-/6.3-mm-Adapter
  • Surround

Weitere Tests & Produktwissen

We love Music

connect 6/2013 - Allerdings fehlt es dem Lauscher ein wenig an Klangfrische; sein straffer und tiefreichender Bass hingegen ist top. Ultrasone HFI-780 Der Ultrasone HFI-780 wirkt mit seinem massiven Bügel und den üppigen Scharnieren wie für die Ewigkeit gebaut. Dazu passen die Alukapseln und das sehr dicke, fest installierte Kabel. Sonderausstattung sucht man beim HFI-780 jedoch vergebens. …weiterlesen