PowerColor Radeon HD7950 PCS+ Produktbild
Gut (2,2)
10 Tests
ohne Note
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 3 GB
Spei­cher­typ: GDDR5
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

TUL PowerColor Radeon HD7950 PCS+ im Test der Fachmagazine

  • Note:2,41

    Preis/Leistung: „gut“, „Spar-Tipp“

    Platz 11 von 15

    Ausstattung (20%): 2,93;
    Eigenschaften (20%): 2,04;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 2,37.

  • Note:2,41

    Preis/Leistung: „gut“, „Spar-Tipp“

    Platz 11 von 15

    „Plus: Leise Belüftung; Großes Übertaktungspotenzial (1+ GHz).
    Minus: Keine VRM-Kühlelemente.“

  • Note:2,48

    Preis/Leistung: „gut“, „Spar-Tipp“

    Platz 11 von 16

    „Plus: Leise Belüftung; Riesiges OC-Potenzial (1,1+ GHz).
    Minus: Keine VRM-Kühlelemente.“

  • Note:2,15

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 5 von 16

  • Note:2,15

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 5 von 16

    Ausstattung (20%): 2,98;
    Eigenschaften (20%): 2,01;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 1,91.

  • Note:2,13

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 16 von 16

    Ausstattung (20%): 2,98;
    Eigenschaften (20%): 1,97;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 1,90.

  • Note:2,0

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    Platz 1 von 8

  • Note:2,0

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    Platz 12 von 16

    „Plus: Sehr leise Belüftung; GPU um 10 Prozent übertaktet.
    Minus: Keine Kühler für Spannungswandler.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „excellent hardware“

    „... Nicht ganz für die Krone reicht es bei der Performance - die ASUS Radeon HD 7950 DirectCU II TOP und die Sapphire Radeon HD 7950 Dual-Fan sind aufgrund des höheren GPU-Taktes ein paar Prozent schneller. PowerColor geht mit 880 MHz einen etwas konservativeren Weg, fährt damit aber ganz gut, da die Abstände nur sehr gering sind. ... Sowohl bei den Temperaturen als auch bei der Lautstärke messen wir Bestwerte. Kaum eine Grafikkarte war bisher so leise und zugleich so schnell. ...“

  • ohne Endnote

    „Empfehlung“

    2 Produkte im Test

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu TUL PowerColor Radeon HD7950 PCS+

Kundenmeinungen (10) zu TUL PowerColor Radeon HD7950 PCS+

3,7 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (50%)
4 Sterne
3 (30%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (30%)

3,7 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

TUL PowerColor Radeon HD 7950 PCS+

Werks­sei­tig über­tak­tet

Beinahe jeder Grafikkartenhersteller produziert vom jeweiligen Grafik-Chip eine oder gleich mehrere OC-Varianten (OC = overclocked = übertaktet). Da viel Käufer einer Standardversion sich aus Angst vor dem Garantieverlust nicht so gerne auf die Übertaktung einlassen, sind die Hersteller inzwischen in diese Produktnische gestoßen und bieten Leistung an der Grenze des Zulässigen mit voller Garantie an. So drehte auch TUL/PowerColor kräftig an der OC-Schraube und bietet eine Radeon 7950 mit guten Leistungsdaten an.

Jedoch verhielt sich der Hersteller bei diesem Unterfangen etwas mehr zurück als die Konkurrenz von XFX, die immer das letzte versuchen und zurzeit auch die Krone in den Benchmarks der Radeon HD 7950 innehält. Mit 880 MHz GPU-Takt liegt die Steigerung bei moderaten 10 Prozent gegenüber dem AMD Referenzmodell – der Speichertakt wurde mit 1.250 nicht erhöht. Die 3.073 MByte GDDR5-Speichermodule kommunizieren über einen flotten, 384 Bit breiten Datenbus und sorgen für eine starke Performance bei sehr hohen Auflösungen. Der Hersteller hat der Grafikkarte ein neues Kühlsystem mit Doppellüfter verpasst um eine Abwärme vom maximalen Stromhunger von 200 Watt/h begegnen zu können. Bei einer Leerlauftemperatur von 40 Grad Celsius hat das Kühlsystem noch wenig zu tun, was sich unter voller Last bei rund 76 Grad schnell ändern könnte. Weit gefehlt, denn hier glänzt das Kühlsystem gegenüber der Konkurrenz mit sehr geringen Geräuschemissionen. Das bedeutet, dass im Leerlauf nur knapp 50 dB(A) und unter Last nur knapp 54 dB(A) die Ohren belästigen – was meist schon von einem Netzteillüfter oder weniger leisen Gehäuselüfter übertroffen wird.

Bei den Benchmarks kann die PowerColor nicht ganz mit der übertakteten Konkurrenz mithalten, jedoch ist der Abstand in den Bildraten eher akademischer Natur, als dass sie irgendein Gamer optisch wahrnehmen könnte. Als Beispiel soll hier das Ressourcen-hungrige Crysis Warhead in Full HD bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten mit 4xAA und 16xAF herangezogen werden. So erreichte beim Test von HardwareLuxx die PCS+ einen Wert von 41,24 FPS (Bilder pro Sekunde), die mit 900 MHz getaktete Sapphire 41,38 FPS und die XFX-Version mit schnellerem Speicher nur 41,95 FPS – schaut man dann ihn Richtung großes Schwestermodell AMD HD 7970 werden auch nur 44,44 FPS erreicht. Eine Nvidia GTX 580 hingegen muss sich deutlich mit nur 31,25 FPS geschlagen geben.

Diese Performance bei geringer Lautstärke lässt sich der Hersteller mit deutlich über 400,- (siehe amazon) bezahlen und reiht die HD 7950 PCS+ in die Oberliga der Grafikkarten ein.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu TUL PowerColor Radeon HD7950 PCS+

Abmessungen / B x T x H 275 x 128 x 38 mm
DirectX-Unterstützung 11,1
Serie AMD 7000er
Shader-Geschwindigkeit 880 MHz
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 3 GB
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 880 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 500 W
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik CrossFire

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: