Sport XT (Modell 2013) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Cross­bike
Gewicht: 15,8 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Triumph Sport XT (Modell 2013) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    5 Produkte im Test

    „Das Sport XT ist ein gutes Rad für den Kurzstreckeneinsatz auf festem Untergrund. Die Ausstattung wird dem Preisniveau gerecht.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Triumph Sport XT (Modell 2013)

Ausstattung
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Crossbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,8 kg
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Herren: 48 / 53 / 58 / 61 cm, Damen: 45 / 50 / 55 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Triumph Sport XT (Modell 2013) können Sie direkt beim Hersteller unter triumphmotorcycles.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Meins

aktiv Radfahren 7-8/2016 - Und dass ich sofort rasant losbrettere. "Hat was mit den größeren Laufrädern zu tun", ruft jemand von weit hinten. "Du hast statt üblichen 26-Zöllern bei deiner Rahmengröße serienmäßig größere 29-Zöller drauf. Die rollen souveräner. Auf der Straße, aber auch über Stock und Stein." Obwohl das Cube Sting WLS durch seine Vollfederung und Gesamt-Konzeption auf sportliche Frauen mit Alpencross-Ambitionen ausgelegt ist, fühlt es sich sehr komfortabel und rückenschonend an. …weiterlesen

8 Bikes à la carte

World of MTB 8/2015 - Mit 150 bzw. 142 Millimetern verfügt das Bike über einen üppigen Federweg in dieser Klasse. Auch bei diversen Parts, wie der 1x10-Schaltung, der montierten Kettenführung oder dem mit 762 Millimetern breiten Lenker, wird deutlich, dass das Snabb schon für die härtere Gangart auf dem Trail gedacht ist. Die Übersetzung bei 1 x 10 Gängen ist in der Regel dürftig, doch verbaut man an der Kassette einen Range Extender mit 42 Zähnen und "frisiert" die Standardübersetzung deutlich auf. …weiterlesen

Bestenklasse

RADtouren 2/2014 - Da drängt sich die Frage auf, was den Griff zur schwereren und wartungsbedürftigen Federgabel am Rest der Modelle rechtfertigt. Ein Komfortgewinn sollte schon spürbar sein. Tatsächlich arbeitet das Gros der Federgabeln - alle mit einem Federweg von circa sechs Zentimetern - recht ordentlich. Den Maßstab setzt die Suntour NCX-E-Gabel mit Luftfederung am Radon und Pegasus. Sie lässt sich leicht auf das Fahrergewicht einstellen und treibt das Radgewicht am wenigsten in die Höhe. …weiterlesen

Cross & Quer

aktiv Radfahren 1-2/2013 (Januar/Februar) - Beim Sport XT etwa besteht der Rahmen aus leichtem Aluminium. Die Farbe von Rahmen und Reifen unterstreicht den klassischen Look. Bei der Ausstattung sind preistypisch günstigere aber gute Komponenten verbaut, die auch auf Dauer keinen Anlass zur Kritik geben. Fahreindruck Das günstigste Rad im Test bietet eine aufrechte und bequeme Sitzposition mit viel Überblick. Die Geometrie lässt das Triumph stoisch geradeaus laufen, weite Kurven fährt man wie auf Schienen. …weiterlesen

Crosser

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Beim Exell funktioniert sie ordentlich. Unter der teils tollen, aber etwas heterogenen Ausstattung leiden die eigentlich sehr guten Fahreigenschaften. Ansonsten: ein gutes Tourenrad. Auf den ersten Blick ziemlich geländetauglich, muss dieser Eindruck vom Echano im Detail etwas revidiert werden. Das halbglatte Profil des klasse T Trekkingreifens ist auch auf Teer und f festen Pisten zu Hause. Die Schulters stollen stehen für guten Halt in der Kurve. …weiterlesen

Das vernetzte Bike

CYCLE 1/2015 - Das Anfahren ist sanft und perfekt gedrosselt. Einmal aufgesessen und locker losgetreten, geht es dann flott auf die Spitzengeschwindigkeit zu. Die drei Unterstützungsmodi des ST2 sind spürbar unterschiedlich. Fahrer, die es gerne leicht und schnell mögen, kommen ebenso auf ihre Kosten wie die, die ein echtes Fahrradgefühl lieben. Zudem kann man das Ansprechverhalten des Kraftsensors individuell einstellen. Das mcht sich vor allem beim Anfahren bemerkbar. …weiterlesen

Der Spätzünder

RennRad 4/2010 - Ich kann aber nicht behaupten, dass ich dem Reiz schöner Räder nicht erliege: Immerhin fand ich schon als Nichtradfahrer die glänzenden Räder und die schicken Klamotten der Rennfahrer toll, bin so überhaupt zum Radfahren gekommen. Bei Marathons sind auf allen Platzierungen alle Räder vertreten. Von 500 bis 10 000 Euro. Manche begeistern sich so sehr für ihr Rad, dass es ihnen egal ist, ob sie das Potential nutzen können. …weiterlesen

Neue Wege in Hessen

aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) - Hessen bietet zahlreiche Möglichkeiten, um zu Fuß, per Rad oder auf dem Wasserweg erkundet zu werden. Insgesamt stehen über 2.100 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, 3.300 Kilometer hessische Radfernwege und zahlreiche Flüsse für einen aktiven Urlaub zur Verfügung. …weiterlesen

Der Winter kann kommen

RennRad 1-2/2013 - Das Trainingslager in der Sonne ist etwas für Weicheier. Wer so denkt, dem werden unsere Cylocrosser gut gefallen. Denn: Sie ermöglichen das Ganzjahrestraining – auch bei uns in der Heimat. RennRad stellt elf Crosser für den Geländeausflug vor.Testumfeld:Auf dem Prüfstand waren elf Crossräder. Endnoten wurden nicht vergeben. Rahmen, Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit, Laufruhe, Komfort), Ausstattung und Preis/Leistung. …weiterlesen

Grenzenloses Rennrad-Vergnügen

aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) - Mit der Leichtigkeit eines Rennrades durch Wald und Wiesen lustradeln. Geht das? Klar - mit einem Cyclocross-Rad! Wir testeten fünf trendige 2013ner Modelle und waren begeistert.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich fünf Fahrräder, von denen zwei für „sehr gut“ und drei für „gut“ befunden wurden. Zusätzlich wurde das Fahrverhalten ermittelt. …weiterlesen