Gut (2,1)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Sport­art: Rad­sport
Typ: Regen­ja­cke
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Eigen­schaf­ten: Was­ser­dicht, Atmungs­ak­tiv
Mate­rial: Poly­u­rethan, Poly­amid (Nylon)
Gewicht: 170 g
Mehr Daten zum Produkt

Triple2 SMUDD nul im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (4 von 5 Punkten)

    19 Produkte im Test

    Pro: umweltschonende Herstellung; sehr geringes Gewicht; lockere Passform; hohe Atmungsaktivität; helmtaugliche Kapuze.
    Contra: Stoff zieht sich mit Wasser voll. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

SMUDD nul

Robuste, aber leichte Regen­ja­cke für Rad­tou­ren

Stärken
  1. Hohe Strapazierfähigkeit
  2. Extrem leicht
  3. Angenehme Passform
  4. Atmungsaktiv
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Wenn Sie auch bei Schmuddelwetter gern und lange mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, sollten Sie mal einen genaueren Blick auf die SMUDD nul von Triple2 werfen. Die wasserdichte Fahrradjacke erntet in ersten Tests sehr viel Lob von den Fachleuten. Vor allem der sehr gelungene Mix aus hoher Strapazierfähigkeit und sehr geringem Gewicht (Damenvariante: 170 Gramm) überzeugt im Test. Das Material ist zudem nicht nur wasserdicht, sondern auch erstaunlich atmungsaktiv, sodass Sie die Jacke auch bei schweißtreibenden Touren tragen können, ohne dass ein unangenehmes, feuchtes Klima unter der Jacke herrscht. Die Testfahrerinnen und Testfahrer sind außerdem begeistert von dem bequemen Stoff und der angenehmen Passform der Regenjacke. Bonus: Der Hersteller glänzt mit einer nachhaltigen Fertigung.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Triple2 SMUDD nul

Sportart Radsport
Typ Regenjacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Eigenschaften
  • Atmungsaktiv
  • Wasserdicht
Material
  • Polyamid (Nylon)
  • Polyurethan
Gewicht 170 g

Weitere Tests & Produktwissen

Wärme von innen

Bergsteiger - Dazwischen steckt bei Modellen für extremeren Einsatz eine mehr winddichte (Gore Windstopper; z. B. bei Mammut) oder mehr dampfdurchlässige Membran (Polartec Power Shield; z. B. bei Patagonia). Die wasserdicht-atmungsaktive Neoshell-Membran (10 000 mm Wassersäule, mit der Nutzung abnehmend) von Marmot ist der bisher gelungenste Versuch, Wasserdichtigkeit außen mit maximaler Dampfdurchlässigkeit innen zu verbinden. …weiterlesen

Wenn's richtig pfeift

aktiv Radfahren - Sie ist aber nicht elastisch, dafür sehr leicht und robust. Um die Atmungsaktivität muss man sich keine Sorgen machen. Die ist hier gewohnt gut. Die Ärmel lassen sich per Reißverschluss schnell abtrennen, wenn man die Jacke ausgezogen hat. Toll sind die reflektierenden R- und L-Aufdrucke. Und die Ärmel sind auch für „Affenarme“ geeignet. …weiterlesen

Allrounder zum Wohlfühlen

Wanderlust - Die meisten anderen Unterschiede zwischen den einzelnen Jacken im Test liegen in Ausstattungsdetails: mit oder ohne Kapuze, zusätzliche Unterarmreißverschlüsse, verschließbare Armbündchen oder Kordelzug am Jackensaum oder nicht. Wichtig für Wanderer ist die Anzahl und Platzierung der Taschen. Verfügt das Modell zum Beispiel über eine Napoleontasche, lässt sich der Inhalt auch auf längeren Rucksacktouren schnell und bequem verstauen, ohne dass man dafür den Rucksack ausziehen muss. …weiterlesen

TOLL aber teuer!

ALPIN - Das einzige, was wir uns an der Jacke noch wünschen würden, wäre ein etwas elastisches Material. sehr gute Verarbeitung super Schnitt gute Ausstattung Klättermusen Klättermusen ist in Deutschland nicht wirklich bekannt. Aber Spezialisten schätzen den kleinen skandinavischen Hersteller. Und wer die Skidbladner anzieht, wird garantiert schnell ein Klättermusen-Freund. Die Jacke sitzt wie eine zweite Haut. Der asymmetrisch angeordnete Front-Reißverschluss läuft tadellos und sieht cool aus. …weiterlesen

Softies für den Berg

ALPIN - Wir haben explizit Sommersoftshells angefordert. Also solche, die robust und wetterresistent, aber auch klein, leicht und nicht zu warm sind. Selten war die Flut der Testprodukte so groß. Ein weiterer Beweis dafür, dass das Thema boomt. Von der 650 Gramm schweren, recht dicken und warmen Berghaus Baltoro Jacke bis zum 350 Gramm leichten Millet Pro Touring Jacket und von der 400 Euro teuren Arcteryx Gamma bis zur 90 Euro preiswerten Columbia Sierra Falls. …weiterlesen

200 Euro gut angelegt?!

ALPIN - Da Softshells zumindest wasserabwei gilt aber für mehrere Jacken im Testfeld. Auch die Produkte aus Gore Windstop per hatten eine mäßige DWR, die schon im Neuzustand schnell nasse Flecken am Oberstoff zeigte. Am besten waren die Mo delle von Arc'teryx, Mountain Equipment und Rab. Bei den zwei Erstgenannten ist die DWR noch auf C6-Basis, bei Rab auch PFC-frei. Das zeigt: Es geht doch! …weiterlesen

Wasserabweiser

RoadBIKE - Deshalb verbessern Belüftungsöffnungen, wie sie beispielsweise die Jacken von Assos, Castelli, Rose und Craft regnet, reichen gute Mittelklasse-Modelle locker aus. …weiterlesen