Trek Stache 7 - Sram GX (Modell 2017) im Test

(Damenfahrrad)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 13,52 kg
Felgengröße: 29+
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Trek Stache 7 - Sram GX (Modell 2017)

    • World of MTB

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • 8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Das Trek Stache 7 ist im technischen Gelände unaufhaltsam, mühelos rollt es mit seinen wuchtigen Reifen über jegliches Terrain hinweg. An der nötigen Spritzigkeit fehlt es dem Bike dennoch nicht. Die stramme Übersetzung und die fehlende Variostütze bremsen aber den Fahrspaß etwas.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Trek Stache 7 - Sram GX (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,52 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 29+ Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram GX
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Hardtail

Weiterführende Informationen zum Thema Trek Stache 7 - Sram GX (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter trekbikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

So machen Sie Ihr Rad sicherer

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Schraubgriffe sind dafür die beste Lösung. Unter hohen Belastungen bleiben sie bei richtiger Montage immer an Ort und Stelle. Idealerweise lassen die sich mit zwei Klemmringen auf der Lenkstange fixieren. Oder, wie beim aktiv Radfahren-Testsieger iGrip von Procraft, durch einen Ring plus innenliegender Spreizhülse. Als Bonus gibt es die Ergonomie sowie die Wahl zwischen flachen Endkappen und verschiedenen Hörnchen. …weiterlesen

Acht Modelle für 1500 Euro im Vergleich - Tolles Preis-Leistungsverhältnis

Das Magazin ''RennRad'' lud acht Rennrad-Hersteller zu einem Test. Sie sollten ein Rennrad um die 1500 Euro zur Verfügung stellen. Sieben Hersteller schickten Alurahmen ins Rennen, nur Specialized schickte ein Rad mit Carbonrahmen. Bei der Ausstattung fuhr die Aluminium-Konkurrenz dem Carbonrad rasant davon.

Klein, aber oho!

velojournal 3/2014 - Ein gutes Faltrad sollte robuste Mechanik mit einer raffinierten Rahmengeo metrie kombinieren. Da die meisten Benutzer damit ihren Arbeitsweg oder Teile der täglichen Mobilitätskette zurücklegen wollen, sind die Anforderungen an den Faltmechanismus und den Komfort besonders hoch. Faltbarkeit und hoher Komfort gehen selten miteinander einher. Die heutigen «Falter» sind allerdings von den Klappvelos der 70er-Jahre weit entfernt. …weiterlesen