Toshiba Portégé Z930 4 Tests

(Notebook)

Ø Gut (2,0)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Displaygröße: 13,3"
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Portégé Z930 Vorserienmodell (Core i5-3427, 4GB RAM, 128GB SSD)
  • Portégé Z930-105
  • Portégé Z930-108
  • Portégé Z930-10T
  • Portégé Z930-10X
  • Portégé Z930-110
  • Mehr...

Toshiba Portégé Z930 im Test der Fachmagazine

    • connect

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „gut“ (407 von 500 Punkten)

    Getestet wurde: Portégé Z930-105

    Ausdauer: „gut“ (98 von 125 Punkten);
    Ausstattung: „befriedigend“ (92 von 125 Punkten);
    Handhabung: „gut“ (103 von 125 Punkten);
    Leistung: „sehr gut“ (114 von 125 Punkten).  Mehr Details

    • Toms Hardware Guide

    • Erschienen: 03/2013
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Portégé Z930-105

     Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 12/2012

    „gut“ (83%)

    Getestet wurde: Portégé Z930-105

     Mehr Details

    • ultrabook-king.de

    • Erschienen: 12/2012

    „gut“ (77%); 4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Portégé Z930-105

     Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Toshiba Tecra A50-E-110 15 Zoll Full HD Intel Core i5-8250U 8 GB RAM 2

    Display: 15, 6 Zoll (39, 624 cm) | Auflösung: Full HD (1. 920 x 1. 080 Pixel) | Prozessor: Intel Core i5 - 8250U | RAM: ,...

Einschätzung unserer Autoren

Portégé Z930-110

Ultrabook für Geschäftsleute

Mit den Ultrabooks der Portégé Z930-Serie richtet sich Toshiba an Geschäftsleute, das ist auch beim aktuellsten Neuzugang 110 nicht anders. So darf man sich etwa auf eine SSD und ein mattes 13,3 Zoll-Panel freuen, zudem misst das Gehäuse an seiner dicksten Stelle gerade einmal 15,9 Millimeter.

Ideal fürs Handgepäck

Damit dürfte das Z930 problemlos in jedes Handgepäck passen. Ebenfalls positiv in diesem Zusammenhang: Das Gewicht liegt lediglich bei 1.120 Gramm. Selbst auf längeren Reisen sollte das Ultrabook also keine Belastung sein. An Schnittstellen indes sind ein Kartenleser, ein VGA- und ein HDMI-Ausgang, eine eSATA/USB-Kombo sowie drei USB-Ports verbaut, von denen immerhin eine den 3.0-Standard für flotte Datentransfers unterstützt. Auch der Netzwerkbereich bietet mehr als nur Standardkost, denn er umfasst neben Bluetooth und WLAN auch ein UMTS-Modul sowie und Intels WiDi-Technologie. Wer möchte, kann den Desktop des Notebooks also kabellos auf einen Fernseher streamen.

Hardware: Ivy Bridge und SSD

Auf Hardwareebene setzt Toshiba mit dem Core i5-3317U auf einen Vertreter aus Intels neuer Sandy Bridge-Reihe, der in zweierlei Hinsicht überzeugt. Erstens ist er trotz seiner etwas mäßigen Taktfrequenz (2,6 GHz im Turbo Boost) auch für härtere Jobs geeignet, etwa für die Umwandlung oder Verschlüsselung von Daten. Und zweitens verbraucht er – wie alle ULV-Prozessoren – recht wenig Strom (17 Watt). In Sachen Akkulaufzeit darf man also erwartungsfroh sein. Abgerundet wird das Innenleben schließlich von vier GByte RAM, einem 128 GByte schluckenden Solid State Drive (SSD) für blitzschnelle Datenzugriffe und Intels neuer Onboard-Grafik HD 4000.

Flott, leicht und mobil – so lässt sich Toshiba Portégé Z930-110 unterm Strich wohl am besten charakterisieren. Wer Interesse hat, muss allerdings auch etwas Geld auf den Tisch legen: Im Internet beispielsweise kostet das Ultrakbook derzeit knapp 1.200 EUR.

Portégé Z930-108

Blitzschnell und mobil

Toshiba hat vor kurzem seine Ultrabook-Serie Portégé Z930 erweitert, wobei das Modell mit der Bezeichnung 108 besonders hervorsticht. Mit an Bord ist nämlich nicht nur eine SSD für blitzschnelle Datenzugriffe, sondern auch ein UMTS-Modul und ein mattes Panel.

Display bereit für den Mobileinsatz

Positiv an der entspiegelten Oberfläche ist natürlich in erster Linie, dass störende Reflexionen dadurch kein Thema sind – und zwar sowohl unter freiem Himmel als auch im Büro, wenn man mit heller Kleidung vor dem Notebook sitzt. Die Auflösung wiederum klingt weniger vielversprechend. Laut Datenblatt liegt sie nämlich nur bei 1.366 x 768 Pixeln, was auf einer 13,3 Zoll-Bildfläche zwar in Ordnung, aber auch nicht wirklich gut ist.

Gewicht, Netzwerkoptionen und Anschlüsse

Beim Gewicht wiederum nennt Toshiba einen Wert von gerade einmal 1.210 Gramm, unterwegs sollte das Ultrabook also nicht zur Belastung werden. Ebenfalls für Mobilität steht der Netzwerkbereich. Hier darf man sich – neben dem Funkstandard Bluetooth – nicht nur auf ein WLAN-, sondern auch auf ein UMTS-Modul freuen. An Schnittstellen indes hat der Hersteller die üblichen Optionen verbaut, also einen VGA- und einen HDMI-Ausgang sowie drei USB-Buchsen. Schade allerdings: Von den USB-Buchsen unterstützt leider nur eine den 3.0-Standard für flotte Datentransfers.

Ordentliche Grafik dank Sandy Bridge

Die Hardware steht unter dem Motto „Sandy Bridge“, also der neuen Prozessor-Architektur von Intel. Konkret ist ein Core i7-3667U an Bord, der in dreierlei Hinsicht neugierig macht. Erstens liegt die TDP nur bei 17 Watt, was der Akkulaufzeit zugute kommt. Zweitens ist die Power – 3,1 GHz im Turbo Boost – auch für härtere Anwendungen weitgehend stark genug (Videoschnitt etc.). Und drittens hat er mit der HD 4000 eine Onboard-Grafik im Gepäck, die auch Gelegenheitsspieler zufrieden stellen dürfte. Abgerundet wird das Paket schließlich von der bereits erwähnten SSD (128 GByte) und acht GByte RAM.

Ob Hardware, mobiles Internet oder Bildschirm – unterm Strich dürfte die Ausstattung des mit Windows 7 Professional ausgelieferten Portégés Z930-108 vor allem Geschäftsleute ansprechen. Wer Interesse hat, findet das Ultrabook derzeit bereits im Internet für rund 1.650 EUR.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba Portégé Z930

Batterietechnologie Lithium-Ion
Hardware Intel-CPU
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 13,3"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 4000
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 1120 g

Weitere Tests & Produktwissen

Sicher ist sicher

connect 12/2012 - Das kleine Touchpad ist etwas unkomfortabel, wenn man beispielsweise ein Bild mit zwei Fingern drehen möchte. Die abgesetzten Maustasten brauchen einen starken Druck. Gut im Freien ablesbar Die Auflösung von 1366 x 768 Pixeln ist Standard und für ein 13-Zoll-Display ein guter Wert. Mit 273 cd/m2 ist das entspiegelte Display des Portégé Z930 auch im Freien gut ablesbar. Ohne diskrete Grafik im Gepäck liefert die reine Chipsatzgrafik der HD-4000-Familie auch im Portégé nur einen mittleren Wert. …weiterlesen

Toshiba Portégé Z930-105 Ultrabook

notebookcheck.com 12/2012 - Das Online-Magazin notebookcheck.com untersuchte ein Subnotebook und beurteilte es mit „gut“. Geprüft wurden die Kriterien Verarbeitung, Display, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur und Tastatur sowie Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Lautstärke und Eindruck. …weiterlesen