Toshiba Satellite C50-B 1 Test

ohne Endnote

1  Test

1  Meinung

ohne Note
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 15,6"
  • Dis­pla­yauf­lö­sung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
  • Pro­zes­sor-​Modell Intel Cele­ron N2830
  • Arbeitsspei­cher (RAM) 4 GB
  • Mehr Daten zum Produkt

Variante von Satellite C50-B

  • Satellite C50-B-14D

    Satellite C50-B-14D

Toshiba Satellite C50-B im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test
    Getestet wurde: Satellite C50-B-14D

    „... In leisen Umgebungen ist ... ein leichtes Rauschen zu hören, unter Last wird es deutlich lauter (1,3 Sone). Vor allem stört der Lüfter allerdings bei jedem Einschalt-Vorgang ... Der Akku ist fest eingebaut, und auch sonst lässt sich nichts wechseln ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Toshiba Satellite C50-B

Kundenmeinung (1) zu Toshiba Satellite C50-B

1,0 Stern

1 Meinung in 2 Quellen

5 Sterne
7 (700%)
4 Sterne
2 (200%)
3 Sterne
3 (300%)
2 Sterne
2 (200%)
1 Stern
4 (400%)

3,5 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von dygamic

    Absoluter Schrott! Hände weg!

    • Ich bin: Profi
    Seitdem ich mir dieses Notebook bei Media Markt in Rostock gekauft habe weiß ich, was Ärger bedeutet!
    Der Preis von 245 Euro war absolut verlockend und so konnte ich nicht widerstehen! Ich hätte besser nachdenken sollen!
    Schon nach einem halben Jahr ging nichts mehr! Es ließ sich keine Datei mehr öffnen und so konnte ich auch nicht die Recoveryfunktion nutzen!
    Ich brachte das Gerät in eine Fachwerkstatt, da es in Spanien im Büro genutzt wurde und ich es schlecht zum Händler nach Rostock schaffen konnte. Hier stellte man fest, dass auch das DVD-Laufwerk nicht funktioniert!
    Mit einem externen Laufwerk bekam man das Notebook wieder repariert bis auf die Hardware, denn die dürfe man ja nicht anrühren wegen der 24-monatigen Gewährleistung!
    Nun war ich mit dem Teil beim Händler und der will, dass ich die Reparatur selbst bezahle! Die Angelegenheit ist per Zivilklage beim Amtsgericht! So ein Ärger! Das Gerät ist 13 Monate alt und Schrott! Nie wieder Toshiba!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Ein­schät­zung unse­rer Auto­ren

Klassisches Einsteigernotebook

Mit dem Satellite C50-B bietet der japanische Hersteller Toshiba ein klassisches Einsteigernotebook an. Heißt: Es kostet zwischen 300 und 400 EUR und ist somit auch für kleine Budgets bezahlbar, gleichzeitig bekommt man eine Ausstattung, die für den Hausgebrauch weitgehend ausreicht.

Mittelgroßes Format

Das Notebook erreicht eine Bauhöhe knapp 27 Millimetern, wiegt 2.200 Gramm und zählt zur mittelgroßen 15,6 Zoll-Klasse. Gelegentliche Mobileinsätze sind also drin, der ideale Platz bleibt allerdings der Schreibtisch. Dem Bildschirm spendiert der Hersteller eine 1.366 x 768 Pixel-Auflösung und eine reflexionsanfällige Glanzoberfläche („TruBrite“), beides ist nicht optimal, im vorliegenden Preissegment jedoch Standard. Schade dafür: Dass lediglich eine der insgesamt drei USB-Buchsen den 2.0-Standard für schnelle Datentransfers unterstützen, ist selbst für ein 300 bis 400 EUR-Notebook eher schwach. Abgerundet wiederum wird der Anschlussbereich von einem HDMI-Ausgang, einer Headsetklinke, einem Kartenleser sowie LAN, WLAN und Bluetooth 4.0.

Hardwareauswahl

Der exakte Preis bemisst sich nach den verbauten Hardwarekomponenten, wobei man gerade beim Prozessor näher hinschauen sollte. So wird das Notebook in einer der günstigsten Versionen (C50D-B-121) lediglich von einem AMD E1-6010 angetrieben und dessen Performance ist mehr als überschaubar. Alternativ bietet Toshiba deshalb – natürlich gegen Aufpreis – auch stärkere Chips an, sowohl von AMD als auch von Intel. Komplett machen das Innenleben schließlich bis zu acht GByte RAM, eine Festplatte mit 500 oder 750 GByte Speicherkapazität sowie – je nach Prozessor – eine Intel Onboard-Grafik oder ein eigenständiger AMD-Chip mit separatem Videospeicher. Alles in allem ist das Hardwareangebot nicht spektakulär, aber dem Preisniveau angemessen.

Surfen, Videos schauen, dazu Office-Dateien erstellen, Songlists verwalten oder Musik in andere Formate umwandeln – wer nicht mehr von einem Notebook erwartet, ist beim Toshiba Satellite C50-B sicher nicht an der falschen Adresse. Die günstigste Version mit AMD-Prozessor sollte man allerdings nicht wählen. Denn deren Power ist selbst für 300 EUR einfach zu schwach.

von Stefan

Klas­si­sches Ein­stei­ger­no­te­book

Mit dem Satellite C50-B bietet der japanische Hersteller Toshiba ein klassisches Einsteigernotebook an. Heißt: Es kostet zwischen 300 und 400 EUR und ist somit auch für kleine Budgets bezahlbar, gleichzeitig bekommt man eine Ausstattung, die für den Hausgebrauch weitgehend ausreicht.

Mittelgroßes Format

Das Notebook erreicht eine Bauhöhe knapp 27 Millimetern, wiegt 2.200 Gramm und zählt zur mittelgroßen 15,6 Zoll-Klasse. Gelegentliche Mobileinsätze sind also drin, der ideale Platz bleibt allerdings der Schreibtisch. Dem Bildschirm spendiert der Hersteller eine 1.366 x 768 Pixel-Auflösung und eine reflexionsanfällige Glanzoberfläche („TruBrite“), beides ist nicht optimal, im vorliegenden Preissegment jedoch Standard. Schade dafür: Dass lediglich eine der insgesamt drei USB-Buchsen den 2.0-Standard für schnelle Datentransfers unterstützen, ist selbst für ein 300 bis 400 EUR-Notebook eher schwach. Abgerundet wiederum wird der Anschlussbereich von einem HDMI-Ausgang, einer Headsetklinke, einem Kartenleser sowie LAN, WLAN und Bluetooth 4.0.

Hardwareauswahl

Der exakte Preis bemisst sich nach den verbauten Hardwarekomponenten, wobei man gerade beim Prozessor näher hinschauen sollte. So wird das Notebook in einer der günstigsten Versionen (C50D-B-121) lediglich von einem AMD E1-6010 angetrieben und dessen Performance ist mehr als überschaubar. Alternativ bietet Toshiba deshalb – natürlich gegen Aufpreis – auch stärkere Chips an, sowohl von AMD als auch von Intel. Komplett machen das Innenleben schließlich bis zu acht GByte RAM, eine Festplatte mit 500 oder 750 GByte Speicherkapazität sowie – je nach Prozessor – eine Intel Onboard-Grafik oder ein eigenständiger AMD-Chip mit separatem Videospeicher. Alles in allem ist das Hardwareangebot nicht spektakulär, aber dem Preisniveau angemessen.

Surfen, Videos schauen, dazu Office-Dateien erstellen, Songlists verwalten oder Musik in andere Formate umwandeln – wer nicht mehr von einem Notebook erwartet, ist beim Toshiba Satellite C50-B sicher nicht an der falschen Adresse. Die günstigste Version mit AMD-Prozessor sollte man allerdings nicht wählen. Denn deren Power ist selbst für 300 EUR einfach zu schwach.

von Stefan

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Toshiba Satellite C50-B

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Spiegelnd
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Konnektivität
Anschlüsse 1 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, HDMI, Kopfhörer/Mikrofon, LAN
WLAN fehlt
Mobiles Internet fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 8
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Subwoofer fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2200 g
Weitere Daten
Bluetooth vorhanden
UMTS fehlt

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf