Qosmio DX730-10K Produktbild
  • Gut 1,6
  • 5 Tests
  • 6 Meinungen
Gut (1,6)
5 Tests
ohne Note
6 Meinungen
Bauart: All-​in-​One
Systemkomponenten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i5-​2430M
Grafikchipsatz: Nvi­dia GeForce GT 540M
Mehr Daten zum Produkt

Toshiba Qosmio DX730-10K im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,8)

    Platz 3 von 3

    „Plus: Stimmiges Design; Gute Ausstattung inklusive DVB-T-Tuner; Gute Entertainment-Qualitäten.
    Minus: Laute HDD-Geräusche; Wenig Touch-Apps.“

  • „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „sehr gut” (5 von 5 Sternen), „Testsieger“

    Platz 1 von 5

    „Der Qosmio bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Er liefert recht gute Performance und ist TV- sowie eingeschränkt spieletauglich. Für unter € 1.000 eine Kaufempfehlung.“

  • „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 6

    „Toshibas All-in-One rangiert mit seinen Leistungswerten bis auf die der schnellen Festplatte im Mittelfeld. Der integrierte DVB-T-Tuner bietet auch Zugang zur TV-Welt.“

  • „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 6

    „... Bei der Systemleistung und der 3D-Performance ordnet sich der Qosmio im Mittelfeld ein, glänzt aber bei der HDD-Leistung mit 106 MByte/s. Auch die Zugriffszeit der Western Digital WD10EALX kann mit 13 ms überzeugen. ... Ein 3D-Display hat Toshiba im Qosmio DX730 nicht eingebaut, der Rechner kann aber über den Toshiba-Blu-ray-Player Filme auf ein extern angeschlossenes 3D-TV-Gerät ausgeben. ...“

    • Erschienen: April 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Insgesamt eignet sich der Toshiba Qosmio DX730-10K nicht nicht für die Gaming-Gemeinde. Dafür ist der All-inOne-PC etwas für den stilbewussten Käufer. Er kann sich den schlanken Touch-PC in die Wohnung stellen und als Kombination aus TV und vollwertigem Desktop-PC genießen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1099 Euro und ist dank der gebotenen Features auch nicht zu hoch. ...“

Kundenmeinungen (6) zu Toshiba Qosmio DX730-10K

3,7 Sterne

6 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
2 (33%)
4 Sterne
2 (33%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (33%)
1 Stern
0 (0%)

3,7 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Für die breite Masse, aber nicht für die anspruchsvolle

    von bagio

    Plus: Schickes Design, gute Verarbeitung (mit Apple nicht vergleichen, ansonsten werden alle PC-Systeme in diesem Punkt einfach als mangelhaft bewertet, sowie dem Preis entsprechende Leistung.
    Minus: mangelhaftes Display, zu starke Spiegelung, horizontale Winkelbetrachtung schlecht.
    kein USB 3.0
    sehr laut.

    Nicht geeignet für diejenigen, die den Wert auf hochwertiges Display und geringe Lärmentwicklung legen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Toshiba Qosmio DX73010K

Viel­sei­tig nutz­bar

Der Traditionshersteller aus dem Notebook-Bereich kann nun endlich auch im Desktop-Bereich mitspielen und bietet mit dem DX730-10K einen All-in-One Computer an, der sich durchaus sehen lassen kann. Die optisch ansprechende helle Vorderseite des 22 Zollers passt so in jedes Ambiente und fällt nicht unangenehm als PC auf. Gerade für jugendliche und all jene, die kaum Platz zur Verfügung haben, bietet der Allrounder unter den Computern eine vielseitige Nutzbarkeit.

Neben den üblichen PC-funktionen kann über die HDMI-Schnittstelle auch eine Spiele-Konsole digital angeschlossen werden, die Bild und Ton direkt überträgt. Der integrierte DVB-T-Receiver sorgt für das allgemeine Unterhaltungsprogramm und macht aus dem All-in-One einen kompakten Fernseher. Damit die Bedienung gleichermaßen komfortabel wird, liegen dem Qosmio eine Fernbedienung und eine weiße, kabellose Tastatur-Maus-Kombination bei. Wie bei fast allen AiO-PCs lässt sich das System auch über den Touchscreen steuern. Den Motor des ganzen Systems bildet ein Intel Core i5-2430M, der auch HyperThreading beherrscht und aus vielen Notebooks bekannt ist. Seine Leistung ist für den Multimediabereich ausreichend. Bei der Speicherbestückung können maximal 16 GByte eingesetzt werden und in der Basisausstattung findet man 4 GByte vor. Die Aufrüstung ist über eine Serviceklappe auf der Rückseite sehr einfach bewerkstelligen. Sonstige Hardware-Erweiterungen können nur durch Demontage des gesamten Rückenteils erfolgen und sollten von einem Fachmann durchgeführt werden. Als Massenspeicher verbaut der Hersteller eine Western Digital Caviar Blue WDAE10EALX mit 1 TByte Kapazität, die mit 7.200 Umdrehungen ihre Arbeit verrichtet. Das optische Laufwerk hellt die Gesamtausstattung besonders auf, da Blu-ray-Medien nicht nur gelesen werden können, sondern auch zur Speicherung beschrieben werden. Für die Darstellung der Filme in höchster Qualität sorgt eine Nvidia GT540 mit 1 GByte Speicher und sendet die Bildsignale an das Full HD-Display, das mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auflöst. Die Grafikkarte kann problemlos mit älteren PC-Games umgehen und moderne in niedrigerer Detailstufe noch darstellen. Für die entsprechend Sound-Untermalung sorgen integrierte Lautsprecher. Die Netzwerkanbindung kann über Kabel als Gigabit-Ethernet oder WLAN und Bluetooth realisiert werden. USB 2.0 und 3.0 Anschlüsse sind neben einem Kartenleser ebenfalls vorhanden.

Für etwa 1.000 EUR bekommt man bei amazon einen All-in-One PC der Qosmio-Serie, der für die ganze Familie nutzbar ist und nur wenig Platz beansprucht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba Qosmio DX730-10K

Abmessungen (B x T x H) 561,4 x 439 x 190 mm
Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 1000 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-2430M
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 2,4 GHz
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GT 540M
Ausstattungsmerkmale
  • TV-Tuner
  • Kartenleser
Optische Laufwerke Blu-ray-Laufwerk
Displaygröße 23 Zoll
Mitgeliefertes Zubehör
  • Webcam
  • Fernbedienung
  • Tastatur/Maus

Weiterführende Informationen zum Thema Toshiba Qosmio DX730 10 K können Sie direkt beim Hersteller unter toshiba.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Berührungsempfindlich

SFT-Magazin 7/2012 - Der Neigungswinkel des Displays fällt mit 20 Grad genauso gering aus wie beim Asus-Gerät, eine komfortable Touch-Bedienung ohne schnelles Ermüden der Arme ist auch hier nicht möglich. Surfen und Arbeiten über den Touchscreen unterscheidet sich nicht von den Mitbewerbern: Die Windows-Bedienung ist je nach Größe der Steuerelemente (Toshiba beließ es bei der Standardgröße) mehr oder weniger umständlich, auf Webseiten zoomen wird zur Zitterpartie. …weiterlesen

All-in-One PCs zum Anfassen

PCgo 3/2012 - In dem attraktiven weißen Gehäuse mit dem 23-Zoll-Display arbeiten Mobile-Komponenten: Als CPU kommt ein Intel Core i5-2430M mit zwei Kernen, Hyperthreading und 2,4 GHz Taktfrequenz zum Einsatz, als Grafikprozessor dient ein GeForce GT 540M von Nvidia. Bei der Systemleistung und der 3D-Performance ordnet sich der Qosmio im Mittelfeld ein, glänzt aber bei der Festplattenleistung. Von den eigenen TV-Geräten hat Toshiba für den All-in-One die Resolution+-Technik übernommen. …weiterlesen