Teufel Ultima 40 Mk2 im Test

(Bassreflex-Lautsprecher)
  • Sehr gut 1,4
  • 10 Tests
44 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (10) zu Teufel Ultima 40 Mk2

    • video

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    „gut“ (67%)

    Preis/Leistung: „überragend“

    Klangqualität: „gut“ (72%) (505 von 700 Punkten);
    Ausstattung: „ausreichend“ (43%) (30 von 70 Punkten);
    Verarbeitung: „befriedigend“ (60%) (145 von 240 Punkten).  Mehr Details

    • digital home

    • Ausgabe: 1/2013 (Dezember-Februar)
    • Erschienen: 12/2012
    • Seiten: 2

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Empfehlung Preis“

    Klang (70%): 1,3 (4 von 6 Punkten);
    Labor (15%): 1,6 (4 von 6 Punkten);
    Praxis (15%): 1,3 (4 von 6 Punkten).  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 7

    Klangurteil: 72 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Kauftipp: Standboxen um 450€“

    „Plus: Sehr temperamentvoller Klang mit klassenunüblicher Spielfreude und beachtlicher Über-Alles-Homogenität.
    Minus: Wirkt bei vollem Einsatz etwas überzüchtet.“  Mehr Details

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 6/2012 (November/Dezember)
    • Erschienen: 10/2012
    • Seiten: 2

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Wer dachte, dass die erste Version der Teufel Ultima 40 auch aufgrund der im Verhältnis zur Leistung geringen Investitionssumme schon das Nonplusultra ist, wird sich beim Nachfolger die Augen reiben. Das Stereo-System stellt in jeder Hinsicht eine Verbesserung dar. Nicht nur, dass die Audiowiedergabe noch mehr Dynamik und Präzision mitbringt, auch in Sachen Feinfühligkeit und Ausgereiftheit präsentieren sich die Ultima-Boxen von ihrer besten Seite. Da man auch nur unwesentlich mehr zahlen muss als für den Vorgänger, ist das Produkt uneingeschränkt zu empfehlen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • AV-Magazin.de

    • Erschienen: 10/2012

    „sehr gut“; Oberklasse

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Teufel bietet mit der neuen Ultima 40 Mk2 einen rundum gelungenen Lautsprecher. Klangqualität, Ausstattung und Design sind gemessen am Preis eine kleine Sensation. Selten war der Einstieg in die Welt des gehobenen HiFis so erschwinglich. Das ist AV-Magazin eine Highlight-Auszeichnung wert!“  Mehr Details

    • hifi-journal.de

    • Erschienen: 04/2018

    ohne Endnote

    „Preis-Leistung“

     Mehr Details

    • Techtest.org

    • Erschienen: 03/2017

    „sehr gut“ (93%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

     Mehr Details

    • Technic3D

    • Erschienen: 11/2016

    „sehr gut“ (94 von 100 Punkten)

    „Gold Award“

    „Wer die Teufel Ultima 40 MK2 kauft, erhält für ca. 500 € eine ausgewachsene Standbox, die nicht nur stattlich aussieht, sondern auch ausgesprochen erwachsen klingt. Gestaltung und Verarbeitung sind für diese Preisklasse überaus gut und die Qualität der Materialien überzeugend. Die Standfestigkeit der Box ist allerdings nicht besonders hoch, sodass etwas Vorsicht geboten ist. ...“  Mehr Details

    • Area DVD

    • Erschienen: 01/2013

    ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“,„Einsteigerklasse“

     Mehr Details

    • HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „... Schon unsere Labormessungen zeigen, dass die neue Ultima 40 Mk2 ein absolut ernst zu nehmender Lautsprecher ist, mit tief reichender Basswiedergabe ab 45 Hz und ausgewogenem Mittel-Hochton. In Sachen Verzerrungen, Dynamik und Impulsverhalten liefert die Ultima ebenfalls erstklassige Werte. Beim Hörtest konnte die Ultima 40 Mk2 schließlich mit einer umwerfend guten Performance überzeugen. ...“  Mehr Details

zu Teufel Ultima 40 Mk 2

  • Teufel Einzelkomponenten »Ultima 40 Mk2 2.0>5.1 Ausbau-Set Surround«, Schwarz

    1 x Center - Lautsprecher UL 40 C Mk2, 2 x Regal - Lautsprecher UL 20 Mk2 (Stk. ) , 1 x Mono - Subwoofer US 2110 / 1 SW,

Kundenmeinungen (44) zu Teufel Ultima 40 Mk2

44 Meinungen (2 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
39
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
1
  • Sehr enttäuscht

    von umu100
    (Ausreichend)
    • Vorteile: bassgewaltig
    • Nachteile: etwas dumpf, Höhen praktisch nicht vorhanden
    • Ich bin: erfahrener Nutzer

    Ich habe mir diese Lautsprecher eigentlich für meinen "Partykeller" gekauft, wollte aber testen, ob sie fürs Wohnzimmer geeignet sind. Beim direkten Vergleich mit meinen Wohnzimmerlautsprechern (Infitnty Kappe 8.2 i, über 20 Jahre alt, am Denon Vollverstärker "PMA S10 MKII") kam dann allerdings die Enttäuschung. Die Teufel sind zwar bassgewaltig, das war's dann aber auch schon. Der Hochtonbereich ist so gut wie gar nicht vorhanden. Der zweite Vergleichstest erfolgte dann im "Partykeller" gegen den Magnat Monitor Supreme 100 Regallautsprechern (Stückpreis 50,- €) an einem kleineren Denon Verstärker. Hier wurde es dann absolut deutlich: Die Querflöte bei "Scatterlings Of Africa" (vom Soundtrack "Rain Man"), ist bei Teufel praktisch nicht zu hören - selbst wenn man die Höhen am Verstärker voll aufdreht. Ich weiß zwar, dass die Magnat sehr hochtonlastig sind, aber von den Teufel kommt einfach viel zu wenig.. Die Lautsprecher gehen Montag gleich wieder zurück! 2 Sterne vergebe ich für den guten Bass, die Verarbeitung und das Design.

    Antworten

  • Teufel Ultima 40mk2 - Endlich mal ein Lautsprecher, der hält, was die Test's versprechen

    von Spacerunner
    • Vorteile: ausgewogener Klang, bassgewaltig, ausgewogene Höhen und Tiefen, edler Materialmix, Preis - Leistung einfach unschlagbar
    • Geeignet für: zu Hause, kleinen Raum, Partys, Hintergrundmusik, Gaming, Musik nebenbei am PC, Heimkino, Ein perfekter Allrounder
    • Ich bin: erfahrener Nutzer

    Ich habe mir die Teufel Ultima 40 mk2 wegen der sehr guten Bewertungen und des 8-wöchigen Rückgaberechtes gekauft, da man hier letztendlich kein Risiko eingeht, da man genug Zeit hat, sich ein Bild der Boxen zu machen. Vom Rückgaberecht habe ich kein Gebrauch machen müssen. Als die Boxen hier ankamen, ich hatte sie mir in weiß bestellt, war ich zunächst von der Optik begeistert, sie sehen sehr wertig verarbeitet und in der Farbe weiß meiner Meinung nach, richtig edel aus. Kurz und gut, die Boxen waren sehr gut verpackt und dann angeschlossen, an einem Teac A-R 650, der erste Eindruck war, WOW, ein warmer, aber dennoch auflösender Klang wehte mir hier um die Ohren, ich bin seit der ersten Sekunde des hören's absolut überzeugt. Testmaterial waren die Dire Straits. Die Bässe schieben sauber mit einer Gewalt durch das Wohnzimmer, das es eine wahre Freude ist, den Lautstärkepegel noch weiter zu erhöhen. Die Mitten und die Höhen fügen sich harmonisch in das Klangbild ein, ohne, wie bei anderen sogenannten namhaften Herstellern, ins nervige und Vordergründige zu gehen. Die Details der Musik werden sehr gut und definiert dargestellt, man hört alle Hintergrund Instrumente gut, die Stimmen sind deutlich mittig ortbar und der Klang löst sich gut von den Boxen. All diese ganze Harmonie führt dazu, das das Musik hören nun nicht mehr ins nervige abtriftet, sondern man stundenlang die Anlage laufen lassen kann, ohne irgendwie ein unangenehmes Gefühl zu bekommen. Nächster Test war der TV Ton bei Filmen aller Art. Auch hier bin ich erstaunt, wie druckvoll und harmonisch die Wiedergabe aller Elemente stattfindet und ich komme niemals dazu, die Loudness Taste an meinem Verstärker zu drücken, da der luftige Klang angenehm druckvoll durch den Raum fliegt. Ich kann hier an dieser Stelle manche Leute nicht verstehen, warum sie dazu noch einen Subwoofer benötigen, ich finde, das Klangbild gibt alles her und die Boxen haben da noch einige Leistungsreserven. Ich kann mich jeden Tag seit Besitz der Boxen alleine schon an dem Äußeren erfreuen, bei mir stehen sie ohne die Frontabdeckung im Wohnzimmer neben meinem Board, total edel und freue mich immer wieder aufs Neue, wenn ich Zeit habe, um die Musik wieder anzuschalten und zu genießen, oder aber auch Filme, ich habe, wohlgemerkt ein reines Stereo Setup, was also, will man mehr? Selbst Lautsprecher, die ich mal hatte, die das doppelte gekostet haben, konnten mich in keinster Weise so überzeugen, wie die Teufel Ultima. Mir kommt nichts anderes mehr ins Haus, denn hier ist das Preis-Leistungsverhältnis mehr als nur sehr gut. Viele andere Hersteller waren aus meiner Sicht immer mit Kompromissen behaftet, entweder zu wenig Bass, nicht genügend Tiefe im Klangbild, zu prägnante Mitten und Höhen, so dass ich bald die Suche aufgegeben habe, mir ein paar vernünftige Boxen zu kaufen. Die Teufel knüpft an den vollen Sound vergangener Tage an, der scheinbar überhaupt nicht mehr zu bekommen war. Ich bin immer noch begeistert und habe mir für die tollen Lautsprecher gleich zu Anfangs noch hochwertige Kabelbrücken besorgt, nun bin ich sehr zufrieden und werde noch viele Jahre Spaß beim Genießen haben. Von mir eine klare Kaufempfehlung und vielen Dank an die Firma Teufel für die Realisierung solch toller Boxen!

    Antworten

  • Absolut Außergewöhnlich !

    von Buku
    • Vorteile: ausgewogener Klang, bassgewaltig, ausgewogene Höhen und Tiefen
    • Nachteile: braucht Platz
    • Geeignet für: zu Hause, Partys, Party-Räume, DJ, Heimkino

    Ich besitze diese Boxen seit einem Jahr und ich muss sagen :
    SIE SIND ÜBERRAGEND !!!!
    Die hohen Töne sind klar und präzise, die Mitten sind ebenfalls genial und die Tiefen satt und kraftvoll!
    Absolut empfehlenswert :)

    Antworten

Weitere Meinungen (39)
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Teufel Ultima 40 Mk 2

Optimierter Bestseller

Im Jahr 2011 wurde laut GfK Handelspanel keine Standbox häufiger gekauft als die prämierte Ultima 40. Jetzt hat Teufel den Nachfolger Ultima 40 MK 2 angekündigt, der in einigen Punkten optimiert wurde.

Neuerungen im Überblick

Optimiert hat man zum einen die Chassis, und zwar im Klippel-Messverfahren. Zwecks harmonischer Abbildung bestehen die Membranen der beiden Tieftöner und die des Mitteltöners nun aus dem gleichen Material, nämlich aus Kevlar/Fiberglas. Bei den Tieftönern werden die Membrane mit beschichteter Zellulose, beim Mitteltöner mit einem chromfarbenen Phase-Plug kombiniert. Auch die Frequenzweiche, von der sich Teufel besonders ausgewogene Ergebnisse verspricht, wurde geringfügig modifiziert. Den nach hinten gerichteten Ausgleichsöffnungen hat das Unternehmen Trompetenansätze verpasst, die auf eine saubere und tiefere Basswiedergabe hoffen lassen. Laut Datenblatt liegt die untere Grenzfrequenz bei 45 Hertz – der Vorgänger bringt es auf 53 Hertz. Verstrebungen im Holzgehäuse sollen klangschädigende Vibrationen auf ein Minimum reduzieren. Optische Veränderungen gibt es nur im Detail: Der Newcomer ruht auf einer abgesetzten Bodenplatte, Körbe, Hochtöner und Front wurden farblich angepasst, außerdem bedeckt die abnehmbare Stoffbespannung die komplette Vorderseite.

Ausgelegt für Räume mit bis zu 35 Quadratmetern

Laut Datenblatt entwickeln die Boxen, die mit mindestens 20 Watt und dauerhaft mit bis zu 120 Watt belastet werden können (200 Watt maximal), einen Schalldruckpegel von 108 Dezibel. Die Empfindlichkeit liegt bei 87 Dezibel, die Impedanz bei vier Ohm. Für den Tieftonbereich bis 650 Hertz sind zwei 165 Millimeter-Chassis, für den mittleren Frequenzbereich bis 2600 Hertz ein Mitteltöner in einer separaten Kammer und für die hohen Frequenzen bis hin zu 20000 Hertz eine 25 Millimeter-Gewebe-Kalotte zuständig. Das Bassreflex-Gehäuse aus foliertem MDF bringt es auf eine Höhe von 106 Zentimetern, ist 21,5 Zentimeter breit und 32,7 Zentimeter tief. Inklusive Elektronik wiegt ein einzelner Lautsprecher 16 Kilogramm. Die vergoldeten Anschlussklemmen sind schraubbar, sie eignen sich für Bananenstecker, akzeptieren einen Kabelquerschnitt von bis zu vier Millimetern und sind in zweifacher Ausführung vorhanden, demnach kann die Box im Bi-Amping- beziehungsweise im Bi-Wiring-Modus betrieben werden. Teufel empfiehlt den Einsatz in Räumen mit bis zu 35 Quadratmetern Grundfläche.

Testergebnisse und Verkaufszahlen sprechen für die Qualität der Ultima 40. Sollte die optimierte Ultima 40 MK 2 tatsächlich überlegen sein, dann machen sich die aufgerufenen 450 EUR (Paarpreis) definitiv bezahlt.

Datenblatt zu Teufel Ultima 40 Mk2

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 120 W
Frequenzbereich 45 - 20000
Wege 3
Gewicht 16 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 200 W
Abmessungen 21,5 x 32,7 x 106,0
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 103037001

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Ultima 40 Mk 2 können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen