Ø Gut (2,3)

Tests (15)

Ø Teilnote 2,0

(63)

Ø Teilnote 2,6

Produktdaten:
LAN / Ethernet: Ja
Sprachassistent: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Teufel Raumfeld One im Test der Fachmagazine

    • connect

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 5

    4 von 5 Sternen

    „Pro: sehr guter Klang; eingängiges Bedienkonzept über iOS- oder Android-App; gutes Design; viel Liebe zum Detail wie Fade-Out bei Abspiel-Stopp; regelmäßige Updates mit neuen Funktionen.
    Contra: teuer; recht groß und schwer; Ersteinrichtung war im connect-Test etwas hakelig.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 5 von 7
    • Seiten: 7

    „gut“ (2,46)

    „... Für einen Solisten ist die Stereo-Wirkung erstaunlich gut. Die Steuerung über die Raumfeld-App für Apple und Android gelingt einfach. Außer Musik aus dem Heimnetzwerk lassen sich Internetradio abspielen sowie Musik von Simfy und Napster. ... Praktisch: der Lautstärkeregler an der Box.“  Mehr Details

    • Android Magazin

    • Ausgabe: 1/2014 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2013
    • 11 Produkte im Test

    5 von 5 Punkten

    „... Diese kleine Wunderkiste empfängt völlig kabellos Multimedia-Inhalte aus dem Internet via WLAN und gibt diese über das integrierte hochwertige Lautsprecher-System zum Besten. Die Songs aus Spotify, simfy und Konsorten hören wir fortan nicht mehr über krächzende PC-Lautsprecher, sondern mit dieser Box und erfreuen uns auch an den satten Bässen. ...“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Produkt: Platz 5 von 7
    • Seiten: 7

    „gut“ (2,49)

    „... Allenfalls geübte Ohren registrieren den im Vergleich zu den Raumfeld-Paaren etwas weniger transparenten Klang – der Solist schafft sogar eine beachtliche Lautstärke. Die Bedienung läuft wie bei den größeren Boxen geschmeidig über die Gratis-App für Apple und Android oder über den Controller für 400 Euro. Der Abruf der Abo-Dienste klappt genauso gut. Mit der App lassen sich außerdem mehrere Raumfeld-Boxen steuern.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 8/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,6)

    „Plus: Super Klang, Lautstärkeregler, Ein-Aus-Schalter.
    Minus: Keine Fernbedienung, Einrichtung holprig.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • Seiten: 1

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Gelungenes Design; Einfache Einrichtung; Sehr guter, kräftiger Sound.
    Minus: Nicht ganz pegelfest; Etwas hoher Preis.“  Mehr Details

    • connect Freestyle

    • Ausgabe: 3/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „like: sehr guter, unaufdringlicher Klang, sehr gute Verarbeitung.
    dislike: etwas umständliche Netzwerk-Installation.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 6

    Klangurteil: 90 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Gewitzte Technik, komfortable Bedienung, guter Preis.
    Minus: Begrenzte Lautstärke-Reserven.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 02/2012
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Der Raumfeld One bietet mit 450 Euro einen vergleichsweise günstigen Einstieg in die Raumfeld-Welt - ein Android-Handy als Controller genügt. ...“  Mehr Details

    • CONNECTED HOME

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • 15 Produkte im Test
    • Seiten: 10

    „gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der Funklautsprecher kann als One-Box-System Musik von UPnP-Servern oder vom USB-Anschluss spielen – klar und ausgewogen, ohne jede Effekthascherei. Er ergänzt aber auch andere Raumfeld-Speaker aus dem Teufel-Sortiment zur Multiroom-Anlage.“  Mehr Details

    • CONNECTED HOME

    • Ausgabe: 5/2013 (September/Oktober)
    • Erschienen: 09/2013
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    „gut“

    „Plus: USB-Audio-Anschluss, große Formatvielfalt, 8 Wochen Rückgaberecht.
    Minus: Installation nur über Netzwerkkabel.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von CONNECTED HOME in Ausgabe 5/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012
    • Produkt: Platz 5 von 7
    • Seiten: 7

    „gut“ (2,46)

    Preis/Leistung: „angemessen“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    „Die Raumfeld-Serie lässt sich zum Mehr-Raum-System ausbauen. Wer aber nur Platz für eine kompakte Stereobox pro Zimmer hat, kann zum Raumfeld One greifen. ... Der solide wirkende Solist schafft sogar eine beachtliche Lautstärke. Die Bedienung läuft wie bei den Raumfeld-Paaren geschmeidig über die Gratis-App für Apple und Android oder über den Controller für 400 Euro. Und der Abruf der Abodienste klappt genauso gut.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 2/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • CONNECTED HOME

    • Ausgabe: Nr. 3 (Juli/August 2012)
    • Erschienen: 06/2012
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    „gut“

    „Plus: bei wandnaher Aufstellung ausgewogene tonale Balance und für die Größe ordentlicher Bass.
    Minus: begrenzter Maximalpegel; prinzipbedingt keine breite Abbildung.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von CONNECTED HOME in Ausgabe 5/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Android Magazin

    • Ausgabe: 4/2012 (Juli/August)
    • Erschienen: 06/2012
    • Seiten: 1

    5 von 5 Punkten

    „... Durch das Streamen über WLAN wird die Musik im Vergleich zu Bluetooth verlustfrei an das Endgerät übertragen, selbst im verlustfreien FLAC- oder im unkomprimierten WAV-Format. ... Die fünf integrierten Lautsprecher garantierten eine kristallklare Soundwiedergabe.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Android Magazin in Ausgabe 1/2014 (Januar/Februar) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Area DVD

    • Erschienen: 01/2012

    „überragend“

     Mehr Details

zu Teufel Smart Speaker for Android

  • Teufel Raumfeld One M All-in-one-WLAN-Lautsprecher Weiß (Streaming, WLAN,

    All - in - one - WLAN - Lautsprecher für innovatives Musik - Streaming von fast jeder Quelle Integrierter 120 - Watt - ,...

Kundenmeinungen (63) zu Teufel Raumfeld One

63 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
29
4 Sterne
10
3 Sterne
5
2 Sterne
8
1 Stern
11
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Teufel Raumfeld 1

100 Watt für Räume bis 25 Quadratmeter

Die Raumfeld-Serie bekommt Zuwachs: Teufel präsentiert den Raumfeld One, einen Streaming-Player beziehungsweise einen Aktivlautsprecher mit eingebauter WLAN-Antenne, der sich dank 100 Watt starkem Class-D-Verstärker für Räume mit einer Fläche von bis zu 25 Quadratmetern eignet.

Die Maximalleistung (Sinusleistung 85 Watt) verteilt sich auf fünf Treiber: Auf zwei 65 Millimeter-Mitteltöner mit beschichteten Zellulose-Membranen, auf zwei 25 Millimeter-Hochtöner mit Gewebekalotten und auf einen separaten Tieftontreiber, der es auf einen Durchmesser von 130 Millimetern bringt, mit einer Polypropylen-Membran bestückt wurde und den Schall nach unten hin abstrahlt. Gemeinsam sollen die Wandler den Frequenzbereich von 65 bis 20000 Hertz abdecken. In Sachen Klang darf man sich ferner auf einen D/A-Wandler von Cirrus-Logic freuen, der neben komprimierten Dateien auch hochauflösende Titel mit bis zu 24 bit bei 96 kHz verarbeitet. Laut Teufel kommt das Gerät mit Musikdateien zurecht, die als MP3, WMA, WAV, AAC, FLAC oder OGG vorliegen. Als Signalquelle empfehlen sich UPnP- respektive DLNA-fähige NAS-Systeme oder Computer im Heimnetz, Radiosender und Streaming-Dienste wie Napster oder Last.fm aus dem Internet, Speichersticks, USB-Festplatten und Zuspieler, die über analoge Cinch-Buchsen mit dem Gerät verbunden werden. Den Ethernet-Anschluss, die USB-Buchse und die beiden Cinch-Eingänge hat Teufel hinten am Player verbaut, hier wurde außerdem die WLAN-Antenne für den drahtlosen Zugriff integriert. Die Wiedergabe wird wahlweise mit einem separat erhältlichen Raumfeld Controller oder mit einem Smartphone gesteuert, auf dem zuvor die kostenlose Raumfeld-App (ab iOS 4 oder Android OS 2.2) installiert wurde. Alternativ lässt sich die Musik mit einer UPnP-fähigen Software direkt vom Computer (Mac oder PC) auf den Player streamen. Die Lautstärke kann man am Gerät selbst regulieren. Der Player punktet mit einer Front aus gebürstetem Aluminium, ist zwecks optimalem Abstrahlwinkel leicht nach hinten geneigt, misst 40 x 18,5 x 16,5 Zentimeter (Breite x Höhe x Tiefe) und bringt 5,8 Kilogramm auf die Waage.

Mit dem Raumfeld One und einem Raumfeld Controller beziehungsweise einem Smartphone samt passender App greift man komfortabel auf Musik aus dem Heimnetz und auf Inhalte aus dem Internet zu. Die ersten Testberichte zum neuen Player, den Teufel mit 450 EUR listet, werden hoffentlich bald folgen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel Raumfeld One

Technik
System Stereo-System
Bauweise Bassreflex
Anschlüsse
LAN / Ethernet vorhanden
Streaming-Standards
AirPlay vorhanden
Chromecast integriert vorhanden
Extras
Sprachassistent fehlt
Maße & Gewicht
Gewicht 4,8 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 102319001

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Teufel iTeufel AirBang & Olufsen Beolit12Boston Acoustics MC200AirSony SANS 510Philips AW5000Philips AW3000Sony SA-NS410Panasonic SC-AP01Bose SoundLink AirBowers & Wilkins A7