• Gut 2,3
  • 1 Test
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Für Senio­ren
Dis­play­größe: 1,77"
Kamera: Ja
Bau­form: Klapp­handy
Mehr Daten zum Produkt

Telme X210 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (84,04%)

Einschätzung unserer Autoren

Telme X 210

Aus­dau­ern­des Leicht­ge­wicht mit zu klein gera­te­nem Dis­play

Stärken
  1. gute Akkulaufzeiten
  2. leicht und kompakt
  3. komfortable Tastatur
Schwächen
  1. kleines Display
  2. schwache Kameraauflösung

Telefonie

Sprachqualität

Testern zufolge schneidet das X210 bei der Telefonie durchschnittlich ab. Gespräche werden nicht durch Störgeräusche unterbrochen, die Tonqualität bleibt dabei akzeptabel. Die Empfangsqualität entspricht etwa dem Niveau moderner Smartphones.

Ausdauer

Mit 800 mAh ist der Akku recht großzügig bemessen. In der Praxis kann die Kapazität auch voll ausgespielt werden. Die Laufzeiten werden von Testern gelobt und entsprechen den Herstellerangaben. Mit der praktischen Ladeschale im Lieferumfang ist das Aufladen einfach.

Bedienung

Display

Das kleine 1,77-Zoll-Display ist zwar gut entspiegelt und somit bei viel Licht gut ablesbar, die Bildqualität ist dafür aber bestenfalls mäßig. Die schmale Form des Displays führt dazu, dass Menüpunkte oft nicht komplett angezeigt werden und erst langsam durchscrollen.

Tastatur

Die Tasten sind klar vom Gehäuse abgehoben und mit einer rauen Beschichtung versehen. Somit lassen sie sich gut erspüren. Der Druckpunkt ist eher mittelmäßig. Nach einem Tastendruck wird die Tastatur automatisch beleuchtet. Die zwei Kurzwahltasten sind ein praktisches Extra.

Menü

Die kurze Bedienungsanleitung hilft Dir dabei, Dich schnell zurechtzufinden. Ein Problem ist aber, dass das Handy ab Werk auf Englisch eingestellt ist und erst manuell auf deutsche Bildschirmtexte gewechselt werden muss. Dies kann insbesondere für Senioren ein Problem darstellen. Käufer bezeichnen die Menünavigation als umständlich.

Ausstattung

Kamera

Die Kamera ist immer dann praktisch, wenn irgendwas dokumentiert werden soll. Zu mehr ist sie aber kaum zu gebrauchen - dafür zeigt sich die sehr geringe Auflösung verantwortlich. 0,3 Megapixel sind selbst für ein einfaches Handy nicht mehr zeitgemäß.

Sicherheit

Die einzige Sicherheitsfunktion des Handys ist eine Notruftaste an der Geräterückseite. Ein Druck auf diese kontaktiert automatisch hintereinander mehrere hinterlegte Notfallrufnummern.

Verarbeitung & Design

Größe & Gewicht

Mit nur 68 g ist das X210 ein echtes Leichtgewicht und hebt sich in dieser Disziplin klar von der Konkurrenz ab. Eine einhändige Bedienung ist trotz der großzügigen Tastatur problemlos möglich.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Einfache Handys

Datenblatt zu Telme X210

Besondere Eignung Für Senioren
Pixeldichte des Displays 116 ppi
SMS-Taste fehlt
Sturzerkennung fehlt
Tastensperre vorhanden
Telefonie
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Optische Anrufsignalisierung fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 800 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 1,77"
Farbdisplay vorhanden
Tastatur
Direktwahltasten vorhanden
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 0,3 MP
Blitzlicht fehlt
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler fehlt
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe fehlt
Verarbeitung & Design
Bauform Klapphandy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 95 mm
Breite 49,5 mm
Tiefe 16,5 mm
Gewicht 68 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: X210_001, X210_001_S

Weiterführende Informationen zum Thema Telme X210 können Sie direkt beim Hersteller unter telme.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Einfach telefonieren

Stiftung Warentest - Braille-Be- schriftung ist beleuchtet - verwirrt besonders Nutzer mit Sehschwäche. Gute Anleitung. Ausfall im Falltest. Fummeliger Notruf-Schieber. Anrufbeantworter stoppt Notruffunktion. …weiterlesen

Knuffige Gesellen

connect - Allerdings ist der selbst im Low-Budget-Bereich schon beinahe obligatorische E-Mail-Client hier nicht vorgesehen. Was man als Einsteiger von einem Alltagsbegleiter erwarten darf, kann das E2550 aber souverän erfüllen: Mit unkomplizierter Menüstruktur und intuitivem Bedienkonzept bleiben keine Fragen offen – jede Einstellungsoption findet sich hinter dem zu erwartenden Menüeintrag, während der Navigationskey und die beiden kontextabhängigen Softbuttons einem logischen Muster folgen. …weiterlesen

Phonefashion

connect - Schönheit und Effektivität müssen nicht im Gegensatz stehen. Doch leicht erreichbar ist deren Synthese nicht – das haben schon viele Hersteller erfahren müssen. Nokia, das steht fest, schlägt sich in dieser Disziplin überaus gut. …weiterlesen

Am laufenden Band

connect - Wirklich gut zeigt sich das Handy bei der Ausdauer im E-Netz: Überragende 431 Stunden blieb es hier auf Empfang, im D-Netz bis zu 413 Stunden. Dafür aber knickt es in der Akustik ein. Sowohl beim Hörtest als auch in der Labormessung offenbarte es deutliche Schwächen. SIEMENS CF62 DAS KLAPP-HANDY AUS MÜNCHEN ÜBERRASCHT MIT RETRO-LOOK UND BÜGELANTENNE. IN DER UNGEWOHNTEN HÜLLE STECKT EIN SOLIDES GERÄT MIT EINIGEN HIGHLIGHTS UND GUTER AUSDAUER. …weiterlesen

Sony Ericsson will 2009 sieben neue Geräte bringen

Für Sony Ericsson läuft er derzeit nicht sonderlich gut – im vergangenen Quartal mussten sogar rote Zahlen hingenommen werden. Wie inside-handy.de nun berichtet, möchte das Unternehmen 2009 mit sieben neuen Handys wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Dabei setze man bewusst auf die zugkräftigen Marken Cyber-shot und Walkman.