DigitRadio 350 IR Produktbild
Gut (2,2)
1 Test
ohne Note
11 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Inter­ne­tra­dio, DAB-​Radio
Kanäle: Ste­reo
Netz: Ja
DAB+: Ja
UKW (FM): Ja
Blue­tooth: Nein
Mehr Daten zum Produkt

TechniSat DigitRadio 350 IR im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    Platz 2 von 7

    Ton (30%): „gut“ (2,3);
    Empfang (20%): „gut“ (2,5);
    Handhabung (40%): „gut“ (2,0);
    Stromverbrauch (10%): „gut“ (2,2).

Kundenmeinungen (11) zu TechniSat DigitRadio 350 IR

3,0 Sterne

11 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (27%)
4 Sterne
2 (18%)
3 Sterne
2 (18%)
2 Sterne
3 (27%)
1 Stern
2 (18%)

3,0 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DigitRadio 350 IR

Per LAN oder WLAN ins Inter­net

Das DigitRadio 350 von Technisat bietet zwei Wege für den Zugriff auf das Radioprogramm im Internet. Entweder man nutzt den klassischen LAN-Anschluss und verwendet ein Kabel - oder man erledigt das Ganze drahtlos per WLAN-Modul.

Im Worst Case kein Router nötig

Dass beide Netzwerkoptionen vorhanden sind, ist insofern praktisch, weil so nicht zwingend ein Router benötig wird. Wer zu Hause beispielsweise kein Funknetz möchte, kann dennoch auf die unzähligen Websender zugreifen, indem er einfach die LAN-Buchse nutzt. Bezugnehmend darauf ist im Gegenzug schade, dass der Hersteller keine Infos über mögliche Filter bei der Programmsuche bereitstellt - und auch die Anzahl an Speicherplätzen für Lieblingssender nennt Technisat leider nicht. Soundtechnisch wiederum bekommt man Stereoklang aus zwei Boxentreibern, die Belastbarkeit beziffert das Datenblatt dabei mit etwas mageren zehn Watt RMS.

Weitere Details

Optisch gefallen die kompakte Bauform mit Maßen von 30 x 11,5 x 14,5 Zentimetern und der Farbüberzug in Pechschwarz, gleichzeitig macht das an der Front sitzende Bedienfeld inklusive Display (mit Uhranzeige) einen aufgeräumten Eindruck. Anschlussseitig stehen neben LAN und WLAN ein Kopfhörerport, eine AUX-Buchse zum Auslesen von Smartphone und Co. sowie eine USB-Schnittstelle, wobei aus den Herstellerinfos nicht hervorgeht, ob Letztere Stick-kompatibel ist oder ausschließlich als Ladestation fungiert. Abgerundet wiederum wird die Ausstattung von zwei klassischen Radiotunern. Einer davon empfängt das analoge UKW-, der andere das rauschfrei übertragene DABplus-Programm.

Positiv am Technisat DigitRadio 350 sind die Anschlussmöglichkeiten, der DABplus-Empfänger und das Design, etwas schade dafür die mäßige Boxenpower. Zudem muss man natürlich abwarten, wie die Netz-Community den Sound beurteilt. Wer trotzdem bereits Interesse hat: Das Radio soll etwa 170 EUR kosten. Das wirkt etwas übertrieben, zumindest in Relation zur technischen Ausstattung.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu TechniSat DigitRadio 350 IR

Allgemeine Daten
Typ
  • DAB-Radio
  • Internetradio
Audio
Leistung (RMS) 10 W
Kanäle Stereo
Stromversorgung
Akku fehlt
Batterien fehlt
Netz vorhanden
Solar fehlt
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW (FM) vorhanden
Konnektivität
Drahtlose Verbindung
Bluetooth fehlt
WLAN vorhanden
NFC fehlt
DLNA fehlt
AirPlay fehlt
Eingänge
AUX-Eingang vorhanden
USB vorhanden
LAN vorhanden
Kartenleser fehlt
Ausgänge
Kopfhörer vorhanden
Ausstattung
Display vorhanden
Touchscreen fehlt
Dimmer fehlt
RDS-Tuner fehlt
Fernbedienung fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Wecker vorhanden
Snooze (Schlummertaste) fehlt
Sleep vorhanden
Kassettendeck fehlt
Stützbatterien fehlt
Anzeige
Datum fehlt
Uhrzeit vorhanden
Kalender fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema TechniSat DigitRadio 350 IR können Sie direkt beim Hersteller unter technisat.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Radio total

Stiftung Warentest - Digitalen Hörfunk (DAB, Englisch: Digital Audio Broadcast) und UKW-Radio empfangen alle im Test. Sie liefern das Programmangebot der BBC, Sprachinteressierte finden Wortsender aus aller Herren Länder, Hörer mit exotischem Musikgeschmack können auf eine Fülle von Spartensendern zugreifen. Voraussetzung ist ein schneller Internetzugang - etwa per DSL oder Kabelinternet. Mit dem heimischen Router verbinden sich die Radios in der Regel über WLan-Funk. …weiterlesen