Teac TN-280BT Test

(Plattenspieler)
  • keine Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebsart: Manuell
  • Antrieb: Riemen
  • Typ: HiFi-Plattenspieler
  • Digitalisierung: Nein
  • 78 U/min: Nein
  • Phonovorstufe: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

TN-280BT

Losgelöster Vinyl-Sound dank Bluetooth

Stärken

  1. Riemenantrieb-Plattenspieler für Analog-Schallplatten
  2. guter Moving-Magnet-Tonabnehmer vormontiert, austauschbar
  3. 33/45 U/min, Anti Skating, abschaltbarer Vorverstärker
  4. optional kabellose Audiosignal-Übermittlung per Bluetooth

Schwächen

  1. keine Unterstützung neuerer Bluetooth-Codecs wie aptX
  2. kein A/D-Wandler integriert, also auch kein USB-Port

Eigentlich ist die Übertragung des von der Schallplatte abgetasteten Signals per Bluetooth an Audio-Anlage, Aktiv-Lautsprecher oder Kopfhörer eine echte Erleichterung. Die integrierte Nahfunktechnologie kann Ihnen beim Anschluss dieses analogen Plattenspielers etliche für die Vinyl-Welt typische Komplikationen ersparen. Allerdings hätte man dem hübschen Modell dabei zusätzlich zu SBC die Beherrschung neuerer Bluetooth-Codecs wie beispielsweise aptX gewünscht - zwecks Komprimierungsverluste-Reduzierung. Aber das ist bei dem guten Riemenantriebler mit dem fetten Aluminium-Druckguss-Plattenteller und insgesamt resonanzarmen Aufbau, erhältlich in zwei Chassis-Varianten, Jammern auf hohem Niveau. Dennoch kommt vom Sound des vormontierten, feinen, bei Bedarf austauschbaren Moving-Magnet-Tonabnehmers am meisten rüber, wenn Sie den Dreher kabelgebunden betreiben. Dank abschaltbarem Vorverstärker auch an gewöhnlichen Line-Eingängen kein Problem.

zu Teac TN-280BT

  • Teac TN-280BT(B) Hifi Plattenspieler mit Bluetooth Sender für Lautsprecher und

    Technische Daten

  • Teac TN-280BT(B) Hifi Plattenspieler mit Bluetooth Sender für Lautsprecher und

    Technische Daten

  • TEAC TN-280BT-B Plattenspieler schwarz Bluetooth integrierter Phono-Equalizer

    • hochwertiger Plattenspieler mit Riemenantrieb und 2 Geschwindigkeiten • 300mm - Aluminiumdruckguß - ,...

  • TEAC TN-280 BT Plattenspieler mit Bluetooth (schwarz)

    Analog - Plattenspieler mit Phono EQ, Bluetooth und 2 Geschwindigkeiten Ein kabelloser Plattenspieler für eine neue Art, ,...

  • Teac Hifi Plattenspieler, Tn-180Bt-B, mit Bluetooth Sender für Lautsprecher und

    Der Tn - 280Bt ist nicht nur ein großartiger Plattenspieler für Musikbegeisterte, die ihre Vinyl - Schallplatten ,...

  • Teac TN-180BT - Plattenspieler - Schwarz

    (Art # 4461476)

  • Teac TN-280BT(B) Hifi Plattenspieler mit Bluetooth Sender für Lautsprecher und

    Technische Daten

Kundenmeinungen (2) zu Teac TN-280BT

2 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu Teac TN-280BT

Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung
fehlt
78 U/min
fehlt
Akku-/Batteriebetrieb fehlt
Externes Netzteil vorhanden
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB fehlt
XLR fehlt
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Phonovorstufe
vorhanden
Eingebaute Lautsprecher fehlt
Verstellbare Füße fehlt
Abdeckhaube vorhanden
Digitalisierungssoftware fehlt
Tonabnehmersystem mitgeliefert vorhanden
Kassettendeck fehlt
Auto-Stopp
fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 42 cm
Tiefe 35,6 cm
Höhe 11,7 cm
Gewicht 4,9 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: TN-280BT-B, TN-280BT-WA

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Neuheiten für Disc-Jockeys Beat 3/2007 - Die Hoerboards sind hochwertige, durchdachte DJ-Workstations, die nach persönlichem Geschmack gestaltet und nach eigenen Technik-Anforderungen hergestellt werden. Unterschiedliche Oberflächenmaterialien und verschiedene Dekors stehen zur Auswahl, und auch die Art der Verbauung der Plattenspieler (vertikal oder horizontal) kann nach eigenem Gusto geschehen. Ebenso werden unterschiedliche Höhen angeboten, um eine bequeme Bedienung zu ermöglichen. …weiterlesen


Zen oder die Kunst einen Plattenspieler zu bauen LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 5/2007 - Er heißt „Series 9 Flamenco“ und kostet in Deutschland mit Tonarm knapp 10.000 Euro. Viel Geld für ein extrem reduziertes Gerät, aber um „marktangepasste“ Kalkulationen hat Simon Yorke sich noch nie geschert. Wer sich einen Simon Yorke ins Wohnzimmer stellt, der hat alle anderen Plattenspieler sowieso schon gehabt, ist jedem Trend hinterher gehechelt, hat jedes „Referenzlaufwerk“ besessen oder zumindest gehört und hat jetzt keine Lust mehr – der letzte Plattenspieler muss her. …weiterlesen


Filz-Gericht AUDIO 4/2007 - Sie haben die Wahl: Für den Anschluss des Ion-Audio-Spielers stehen Phono-, Hochpegel- und USB-Ausgang bereit. NUMARK TT-500 Dass Numark auch anders kann, zeigt die Firma mit dem TT-500, einem wahrhaft konsequenten DJ-Werkzeug. Hochlauf- und Bremsmoment seines mächtigen Motors sind getrennt und stufenlos einstellbar. …weiterlesen


Endlosrille Beat 11/2008 - Einer, der dieses Szenario tatsächlich von Anfang an vorausgesehen hat, ist Kai Seemann. Schon bevor die erste CD im Laden liegt, plagen ihn Zweifel an der Qualität des Formats – die sich bei Markteinführung Mitte der Achtziger dramatisch bestätigen sollten: „Mir war schon im Vorwege klar, dass es durch die Digitalisierung auf dem anfängliche relativ niedrigen Niveau (16 Bit bei 20 khz) zu einem Informationsverlust kommen musste. …weiterlesen


Audio Technica AT-LP5 stereoplay 6/2016 - Direktantriebe sind heutzutage selten. In erster Linie finden sie sich bei sogenannten DJ-Plattenspielern, etwa beim Pioneer PLX-1000, oder natürlich beim Technics 1200 (siehe stereoplay 5/2016). Bei "richtigen" HiFi-Plattenspielern ist das Konzept deutlich seltener, aber zum Beispiel in Brinkmann-Laufwerken anzutreffen. Als Haken der Technik galt immer, dass die Vibrationen des Motors direkt auf den Teller und damit auf den Tonabnehmer übertragen werden. …weiterlesen


Oldies frisch aufgelegt PC Magazin 1/2012 - Macht der Plattenspieler schon an der Stereoanlage Nebengeräusche und empfängt Kurzwellensender - trotz angeschlossener Masseverbindung? Dann sind meist interne Kontakte oxidiert, eine Reparatur ist nur selten möglich. …weiterlesen


Graveyard Waltz LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 5/2014 - Damit ist sie in diesem an Riesenlaufwerken nicht eben armen Heft das ausladendste Modell. Kinder bis etwa zwölf Jahren dürfen das Gerät also gerne als Karussell benutzen, die dafür erforderliche Stabilität ist in jedem Falle vorhanden. Thalie ist ein Subchassislaufwerk denkbar klassischer Machart. Das "Subchassis" ist eine Granitplatte in den Dimensionen eines Grabsteins, die von drei "Türmen" gehalten wird. …weiterlesen


Vinyl für alle AUDIO 12/2012 - Die mechanische Grundlage ist beim Majik identisch mit den größeren LP12-Modellen: ein Rahmen aus massivem Hartholz, ein Oberdeck aus Edelstahl, darunter mit drei Schraubenfedern aufgehängt ein Stahlblech-Subchassis, das Tellerlager und Tonarmbrett trägt. Die weiche Entkopplung hält Störeinflüsse aller Art zuverlässig vom sensiblen Abtastvorgang fern, erfordert bei Aufbau und Einstellung aber etwas mehr Sorgfalt als starre Konstruktionen. …weiterlesen