Suzuki Swift (2017) Test

(Auto)
  • Befriedigend (2,6)
  • 8 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kleinwagen
  • Allradantrieb: Ja
  • Frontantrieb: Ja
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Swift 1.0 Boosterjet (82 kW) (2017)
  • Swift 1.0 Boosterjet SHVS (82 kW) (2017)
  • Swift 1.2 Dualjet (66 kW) (2017)

Tests (8) zu Suzuki Swift (2017)

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 12/2017
    • Erschienen: 11/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Swift 1.0 Boosterjet SHVS (82 kW) (2017)

    „... Der kleine Turbo bietet dank nur einer Tonne Lebendgewicht sehr gute Fahrleistungen. Er bewegt sich bevorzugt in höheren Drehzahlbereichen, da unter 1600 Touren wenig passiert. Man kann zwar mit 1500 Umdrehungen im vierten Gang durchs Dorf tuckern, aber spätestens am Ortsausgang muss in den dritten geschaltet werden, um zügig auf 80 km/h zu kommen. ...“

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 14/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    365 von 650 Punkten

    Getestet wurde: Swift 1.2 Dualjet (66 kW) (2017)

    „Der Swift ist ein Extremist – klein, leicht und sparsam. Zum Testsieger taugt er so freilich weniger.“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 17/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Mehr Details

    289 von 450 Punkten

    Getestet wurde: Swift 1.2 Dualjet (66 kW) (2017)

    „... bringt ... ziemlich müde 120 Nm Drehmoment erst bei 4400 Umdrehungen auf die Kurbelwelle, wirkt angestrengt und etwas polterig. Doch in Wahrheit zählt ja das, was am Ende rauskommt. Und das sind beim Swift mit dem Dualjet-Vierzylinder akzeptable Fahrleistungen sowie - Überraschung! - der niedrigste Benzinverbrauch im Test. ... 0,4 bis 0,5 Liter im Alltagsbetrieb sind in dieser Klasse durchaus ein Argument. ...“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 14/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Swift 1.0 Boosterjet SHVS (82 kW) (2017)

    „... Der Swift gefällt durch seine spontane Gasannahme. Bereits ab 2000/min liegen 170 Newtonmeter an, die den nicht mal eine Tonne leichten Japaner ambitioniert in 9,9 Sekunden auf hundert schieben. Bei Bedarf rennt der neue Swift mit 195 km/h so schnell wie die alte Sportversion. ... Das serienmäßige Fünfganggetriebe lässt etwas Präzision vermissen, was aber den stimmigen Gesamteindruck des Antriebsstrangs kaum trübt. ...“

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 16/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Mehr Details

    „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Swift 1.0 Boosterjet (82 kW) (2017)

    „... Angetrieben wird der Suzuki von einem 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbo, der stürmt nach kleiner Turbo-Gedenksekunde anständig los, dreht quirlig, ein Spaßmacher. Der Swift brachte hier nur 931 Kilo auf die Waage und fährt sich im Wortsinn leichtfüßig, flink und wendig. Allerdings neigt er auf Querfugen zum Poltern, dazu kommt ein insgesamt höherer Geräuschpegel. ...“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 9/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Swift 1.0 Boosterjet SHVS (82 kW) (2017)

    „... Der Dreizylinder-Turbo treibt den um 120 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger erleichterten Swift auch dank der elektrischen Unterstützung zügig über den Asphalt. Dabei punktet er nicht nur im Stadtverkehr, sondern auch auf der Autobahn, wo er trotz fehlender E-Unterstützung bei höherem Tempo noch genügend Power für Überholmanöver parat hält. ...“

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 12/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Mehr Details

    „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Swift 1.0 Boosterjet (82 kW) (2017)

    „... Unterhalb von 2000 Touren wird es etwas zäh, also lieber einen Gang im fünfstufigen Getriebe runterschalten. Das geht superangenehm, der Schalthebel flutscht locker von Gang zu Gang. Lenkung und Fahrwerk sind Swift-typisch sportlich angehaucht, ohne dass der Komfort darunter leidet. Und wie schön ruhig der Motor läuft - auch ohne Ausgleichswelle!“

    Info: Dieses Produkt wurde von Auto Bild in Ausgabe 16/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • AUTO NEWS online

    • Erschienen: 03/2017
    • Mehr Details

    4,5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Swift 1.0 Boosterjet SHVS (82 kW) (2017)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Suzuki Baleno 1.0 BOOSTERJET Automatik Comfort Kleinwagen (82 kW)
  • Suzuki Swift 1.2 Dualjet Club Limousine (66 kW)

    Trotz größter Sorgfalt unserer Inserate bitten wir Sie um folgendes: Die gemachten Angaben sind unverbindliche ,...

  • Suzuki Swift 1.2 DUALJET Comfort Kleinwagen (66 kW)

    Suzuki Swift 1. 2 Comfort aus 1. Hand mit Zubehör: * Dachkantenspoiler rot * Spiegelkappen rot * Aussendekor silber * ,...

  • Suzuki Swift 1.2 Dualjet Allgrip Comfort *AHK+WR+Kamera+DAB+SH*

    Suzuki Swift 4x4 im sehr gepflegtem Zustand! Sehr umfangreiche Ausstattung! Wertstabil! 8 - fach bereift! 1. ,...

  • Suzuki Ignis 1.2 DUALJET Comfort Kleinwagen (66 kW)

    Innenausstattung: * Klimaautomatik mit Pollenfilter * Fensterheber elektrisch vorn und hinten * Tempomat mit ,...

  • Suzuki Swift 1.2 Comfort ECO+ *KOMFORT-GARANTIE, WR* Kleinwagen (66 kW)

    Meistergeprüfter Gebrauchtwagen vom Vertragshändler inklusive einer professionellen Lack - & Innenraumaufbereitung. ,...

Datenblatt zu Suzuki Swift (2017)

Karosserie Limousine
Modelljahr 2017
Schadstoffklasse Euro 6
Typ Kleinwagen

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Goodbye, als es am schönsten war auto-ILLUSTRIERTE 3/2014 - Doch der Malibu rollte problemlos zur Werkstatt, es stand sowieso ein Service an. Dort gab es eine neue Lambdasonde, neue Dämmmatten und einen neuen Schaltknauf. Dazu folgten Softwareanpassungen. Die träge reagierende Licht-Automatik wurde auf Dauerlicht umprogrammiert und eine neue Motorsoftware installiert. Dies, weil sich der Chevy ohne ersichtlichen Grund zweimal über einen zu geringen Ölstand beklagte, obwohl alles in Ordnung war. Dieser Vorfall konnte nicht genauer rekonst- ruiert werden. …weiterlesen


Ist anders auch besser? auto motor und sport 14/2014 - Die niedrige Durchladeeinrichtung eignet sich jedoch nur für flache Gegenstände wie Koffer oder Fahrräder. Bei der Kopffreiheit schlägt der Stufenheck-Dreier sogar den GT. Das M-Paket umfasst 18-Zoll-Räder, Sportlenkrad sowie die seitenhaltreichen Sportsitze mit Stoff-Alcantara-Bezug Das Infotainment-System im BMW Dreier haben wir schon mehrfach getestet, nicht jedoch die clevere Handy-App, "My BMW", mit der sich Fahrzeugfunktionen per Smartphone fernsteuern lassen. …weiterlesen


BMW 330d - Bester Diesel in der gehobenen Mittelklasse BMW 330d: So heißt der Sieger in einem Test von vier Dieselfahrzeugen am oberen Rand der Mittelklasse, den die Zeitschrift „Auto Bild“ veranstaltet hat. Der Wagen wurde damit als bester Diesel seiner Klasse ausgezeichnet, noch vor dem Audi A4 3.0 TDI Quattro. Dabei haben die Tester nicht nur die reine Leistung bewertet. Ausschlaggebend waren auch Design, Image, Umweltbilanz und – wie die Zeitschrift schreibt – der „Wellness“-Faktor.


Packt's der Rio? auto motor und sport 14/2017 - Testumfeld:Vier Kleinwagen unterschiedlichen Alters im Duell: Wer liefert das stimmigste Gesamtpaket? Besonders Komfort und Qualität spielten hier eine Rolle. …weiterlesen