• ohne Endnote

  • 1 Test

64 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Herz­fre­quenz­mes­ser: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Suunto M4 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Mit drei Tasten ist der ‚m4‘ in wenigen Schritten sehr einfach konfiguriert. Ein Fitnesstest über 1,6 km gibt das Einstiegsfitnessniveau an. Für 7 Tage werden Einheiten je nach gewähltem Ziel empfohlen, die auch grafisch dargestellt werden. Auf dem Display wird jeweils angezeigt, wie viel man vom Workout schon geschafft hat. Schönes Gerät, das besonders geeignet ist, um abzuspecken oder die Fitness zu verbessern.“

Testalarm zu Suunto M4

Kundenmeinungen (64) zu Suunto M4

4,0 Sterne

64 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
36 (56%)
4 Sterne
6 (9%)
3 Sterne
12 (19%)
2 Sterne
5 (8%)
1 Stern
4 (6%)

4,0 Sterne

64 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

M4

Moti­va­ti­ons­künst­le­rin

Die M4 von Suunto ist nicht nur eine Pulsuhr, die sich auf die rein passive Ermittlung und Darstellung der Herzfrequenz beschränkt sowie einige weitere, herkömmliche Uhrfunktionen beherrscht. Sie bietet sich dem Trainierenden zugleich als Motivationskünstlerin an – sei es, indem sie ihm Anleitungen in Echtzeit für das Workout liefert, ihn aktiv bei der Gewichtskontrolle unterstützt oder sogar mit „motivierende Botschaften“ anspornt oder bei Laune hält.

Mit der M4 lässt sich in einem ersten Schritt zunächst einmal ein Test der körperlichen Fitness durchführen, auf dessen Basis dann die Trainingspläne erstellt werden. Die Pulsuhr bietet dafür drei Ziele an, nämlich entweder die Verbesserung der Fitness, die Gewichtskontrolle oder einfach ein freies Training. Die Trainingspläne sind auf sieben Tage berechnet und werden bei Bedarf aktualisiert – etwa wenn die Fortschritte während des Trainings größer ausfallen als eigentlich erwartet. Wer sich gerne innerhalb einer Community über Trainingspläne und -erfolge austauscht, kann die von der M4 ermittelten Daten auch auf das von Suunto gesponsorte Internet-Sportportal Movescount.com übertragen.

Die M4 wird zusammen mit einem Brustgurt (Dual Comfort Belt) geliefert, ihr Preis beläuft sich auf 129 Euro (Amazon). Für eine Pulsuhr der Marke Suunto, die einen guten Ruf sowohl unter Sportlern als auch unter Outdoor-Fans besitzt, ist dies nicht viel, aber auch angesichts des Funktionsumfangs der Pulsuhr kann sich der Preis sehen lassen. Ohne Trainingsfunktionen, dafür auch deutlich presiwerter kömmen die beiden anderen Modelle der M-Serie, nämlich die M2 und die M1, die 99 Euro (Amazon) beziehungsweise 69 Euro (Amazon) kosten.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Sportuhren

Datenblatt zu Suunto M4

Typ Pulsuhr
Erhältlich mit Brustgurt vorhanden
Countdown-Timer fehlt
Fettverbrennung fehlt
Fly-back Funktion fehlt
Stoppfunktion fehlt
Trainingstagebuch fehlt
Inaktivitätswarnung fehlt
Rundenzähler fehlt
Sport & Training
Sensoren
Herzfrequenzmesser vorhanden
Pulsmessung per Brustgurt vorhanden
Distanzmesser fehlt
Geschwindigkeitsmesser fehlt
Schrittzähler fehlt
Unterstützte Sportarten
Lauftraining vorhanden
Radfahren fehlt
Schwimmen/Tauchen fehlt
Golf fehlt
Outdoor fehlt
Sonstige Funktionen
Intervalltraining fehlt
Kalorienverbrauch vorhanden
Schlafanalyse fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Suunto M4 können Sie direkt beim Hersteller unter suunto.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: