• Befriedigend 2,6
  • 2 Tests
229 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Kabel­ge­bun­den: Ja
USB: Ja
Mac: Ja
PC: Ja
Play­Sta­tion 4: Ja
Mehr Daten zum Produkt

SteelSeries Raw Prism im Test der Fachmagazine

  • Note:2,57

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 7

    „Plus: Ordentlicher Klang; Umfangreiche Software.
    Minus: Weicher, diffuser Klang.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SteelSeries Arctis 7P, Gaming-Headset weiß Over-Ear Kopfbügelhörer Gaming,

Kundenmeinungen (229) zu SteelSeries Raw Prism

3,5 Sterne

229 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
98 (43%)
4 Sterne
27 (12%)
3 Sterne
30 (13%)
2 Sterne
27 (12%)
1 Stern
46 (20%)

3,5 Sterne

229 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Steel Series Raw Prism

Für Ein­stei­ger und kleine Bud­gets

SteelSeries bietet eine Vielzahl an Gaming-Headset an. Einige davon sind dabei explizit für Einsteiger interessant, etwa das Siberia Raw Prism. Mit einem Preis von derzeit knapp 25 EUR ist es für kleine Budgets bezahlbar, gleichwohl enthält die Ausstattung die wichtigen Basistools. Hinzu kommt: Dank USB-Anschluss kann man die Soundkarte im PC ein Stück weit vernachlässigen.

Eigener Soundtreiber

Konkret bedeutet der USB-Stecker, dass dem Headset ein eigener Soundchip zur Verfügung steht und davon die Klangqualität profitiert. Denn Selbige ist durch den Chip selbst dann ordentlich, wenn es der Soundkarte des PCs an Qualität mangelt. Unabhängig davon bietet der Hersteller eine Software namens Engine 3 zum Download an, mit der sich der Sound personalisieren lässt. Beispielsweise kann man über einen Equalizer bis zu zehn unterschiedliche Frequenzbereiche einstellen oder - wenn dazu die Lust fehlt - eines der elf vordefinierten Profile wählen, zudem ist es möglich, die Lautstärke des Mikrofons zu verändern und die Sprachübertragung zu verbessern. Für ein Headset dieser Preisklasse kann sich das sehen lassen.

Weitere Details

Ergänzend dazu lässt sich das Mikrofon per Tastendruck stummschalten. Man kann demzufolge sicherstellen, dass Privatgespräche privat bleiben, etwa während einer Gamingsession oder eines Chats. Verbaut wiederum wurde das Mikro in der Muschel - womit es einerseits nicht ständig vor dem Mund herum baumelt, andererseits aber bei der Sprachübertragung womöglich etwas unpräzise ist. Ansonsten sind sowohl der verstellbare Bügel als auch die Muscheln gepolstert, allerdings ist nicht eindeutig klar, ob Letztere das Ohr komplett umschließen. Zwar vermitteln die Fotos diesen Eindruck, aber das kann durchaus täuschen. Unbeantwortet bleibt darüber hinaus die Frage nach der Bauform (offen oder geschlossen?). Inwiefern das Headset Nutzer vor Umgebungsgeräuschen isoliert, lässt sich an dieser Stelle deshalb nicht einschätzen.

Letztlich ist das Siberia Rwa Prism trotzdem ordentlich aufgestellt. Für relativ wenig Geld bietet es eine solide Ausstattung und gerade die Soundsoftware ist im Low Budget-Segment nicht alltäglich. Wer Interesse hat: Erhältlich ist das Headset unter anderem bei Amazon.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu SteelSeries Raw Prism

Schnittstellen USB
Sound Stereo
Ausstattung Stummschaltbares Mikrofon
Geeignet für
  • Mac
  • PlayStation 4
Verbindungen
Kabellos fehlt
Kabelgebunden vorhanden
Schnittstellen
Bluetooth fehlt
Funk fehlt
Klinkenstecker fehlt
USB vorhanden
Sound
Surround fehlt
7.1-Sound fehlt
Stereo vorhanden
Geeignet für
Mac vorhanden
PC vorhanden
Nintendo Switch fehlt
PlayStation 4 vorhanden
Xbox One fehlt
PlayStation 3 fehlt
PlayStation Vita fehlt
Xbox 360 fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: