Speedex Capri II 125i 1 Test

(Motorroller)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Leicht­kraf­trol­ler
Hubraum: 124,6 cm³
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Verbrauch: 2,7 l/100 km
Mehr Daten zum Produkt

Speedex Capri II 125i im Test der Fachmagazine

    • MOTORETTA

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 09/2019

    ohne Endnote

    „Plus: klassische Lambretta-Optik; Blech-Chassis; hoher Aufmerksamkeitsfaktor; angenehme Ergonomie.
    Minus: mäßige Dynamik; kein Stauraum; hoher Preis.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SteadyStand Scooter Vorderrad-Ständer Bajaj Chetak 125 Classic

    BAJAJ CHETAK 125 CLASSIC - SteadyStand Scooter Vorderrad - Ständer - So klein und wendig Motorroller oder Scooter auch ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Speedex Capri II 125i

Allgemeine Daten
Typ Leichtkraftroller
Modelljahr 2019
Straßenzulassung vorhanden
Motor
Motortyp Verbrennungsmotor 4-Takt
Hubraum 124,6 cm³
Leistung in kW 6,5
Leistung in PS 8,8
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Verbrauch 2,7 l/100 km
Schaltung Automatik
Fahrwerk
Radtyp Kleinradroller
Radgröße vorn 12 Zoll
Radgröße hinten 12 Zoll
ABS fehlt
Abmessungen
Tankinhalt 6 l
Gewicht vollgetankt 115 kg
Zuladung 153 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Speedex Capri II 125i können Sie direkt beim Hersteller unter speedex.at finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Haste mal 'nen Fuffi...

MOTORETTA 4/2017 - Das moderne Styling wird vom blau hinterleuchteten LCD-Display abgerundet. Wer gedacht hat, Fünfziger-Roller würden in erster Linie zur schnellen Überwindung der lästigen Alltagswege eingesetzt und ansonsten ein Dasein unter Straßenlaternen oder in der hintersten Garagenecke fristen, den belehrt die schöne Italienerin eines Besseren: Eine Vespa Primavera gilt wie alle anderen Vespen auch als Statussymbol, das zum Flanieren vor dem Eiscafé oder zur abendlichen Fahrt ins Kino genutzt wird. …weiterlesen

300

MOTORETTA 3/2017 - Vorzüglich ist die Unterbringung, lässig und stabil das Kurvenverhalten. Zur Stauraum-Optimierung ist das Topcase von Hause aus dabei. Kawasaki ist als letzter der vier großen Japaner auf den Roller-Zug gesprungen. Allerdings haben sie sich für ihr erstes Roller-Experiment die Unterstützung des taiwanischen Zweirad-Giganten Kymco gesichert, der ihnen die Ausgangsbasis in Form des Kymco Downtown 300 zur Verfügung stellte. …weiterlesen

Quadro 350 D: Drei sind besser als zwei

Kradblatt 9/2012 - Das kommt nicht von ungefähr, denn die Entwickler, von denen einige auch zuvor in Piaggio-Diensten gestanden haben sollen, sind stolz auf die Weit e r e n t w i c k lung des vom MP3 bekannten Systems. Statt auf klassische Federbeine setzt Quadro nämlich auf eine hydraulisch gedämpfte Vorderradaufhängung. Sie besteht aus drei miteinander verbundenen öl- und gasgefüllten Zylindern - je einem pro Rad, sowie einem Behälter dazwischen, der nach dem Prinzip der Luftfederung wirkt. …weiterlesen