Specialized Allez Sprint - Shimano 105 (Modell 2017) im Test

(Fahrrad)
Allez Sprint - Shimano 105 (Modell 2017) Produktbild
  • Gut 1,8
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Gewicht: 8,3 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Specialized Allez Sprint - Shimano 105 (Modell 2017)

    • RennRad

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Produkt: Platz 3 von 7

    8 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten, „Preis-Leistung“

    „Das Allez Sprint ist ein ehrliches Rad für eine sportliche Zielgruppe mit klaren Stärken: Agilität, Haltbarkeit, Renneinsätze. Es fährt sich sehr spritzig und gefiel unseren Testern bestens. Auch der Preis überzeugt.“  Mehr Details

zu Specialized Allez Sprint - Shimano 105 (Modell 2017)

  • Specialized Men's Rockhopper Comp - 29 - Satin Black/Ion 2019 - M

    Mountainbike | Für Herren | Rahmengröße: M | Modelljahr: 2019

Datenblatt zu Specialized Allez Sprint - Shimano 105 (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 8,3 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano 105
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 49 / 52 / 54 / 56 / 58 / 61 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Specialized Allez Sprint - Shimano 105 (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter specialized.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Obere Mittelklasse

RennRad 3/2016 - Das Oberrohr geht wellenförmig in den gebogenen Hinterbau über. Die Form soll nicht nur optische Vorteile bringen, sie soll vor allem für mehr Dämpfung sorgen. Und tatsächlich werden kleinere Unebenheiten erfolgreich abgeschwächt. Dazu tragen auch die 25 Millimeter breiten Mavic Yksion Pro-Reifen und die Carbonsattelstütze von Lapierre bei. Geklemmt wird sie über eine schräg angebrachte Schraube im Sitzrohr, die mit einer Gummilippe abgedeckt ist. …weiterlesen

Die Leichtigkeit des Fahrens

velojournal 2/2008 - Hier unterscheidet sich das Profi- vom Laien-Sportgerät. Liegt bei den Wettkämpfen der Lenker deutlich unter dem Sattelniveau, schätzen wir auf der genüsslichen Abendausfahrt einen Lenker nahezu auf Sattelniveau. Dafür muss der Rahmen allerdings entsprechend gebaut sein. Mustergültig zu sehen beim Focus «Ergoride SI»: Seine Geometrie ist gegenüber den Profi-Rahmengeometrien (bei analoger Grösse) kürzer und vorne höher geschnitten. …weiterlesen