• keine Tests
1.205 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Over-​Ear-​Kopf­hö­rer
Verbindung: Kabel
Geeignet für: HiFi
Ausstattung: Mikro­fon, Fern­be­die­nung, Abnehm­ba­res Kabel, Ver­stell­ba­rer Kopf­bü­gel, Dreh­bare Ohr­mu­scheln, Falt­bar
Gewicht: 245 g
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

MDR-XB950AP

Am Smartphone gut aufgehoben

Stärken

  1. sehr breiter Frequenzbereich
  2. robustes Flachkabel
  3. sehr kräftiger Bass

Schwächen

  1. sehr kräftiger Bass

Dank integriertem Mikrofon, das ohne nennenswerte Besonderheiten auskommt, und einem Flachkabel, das besonders stabil wirkt, ist der Kopfhörer von Sony als täglicher Begleiter konzipiert. Nur das Gewicht fällt mit deutlich über 200 Gramm recht hoch aus. Das ist eigentlich eher der Bereich, in den kabellose Kopfhörer wie der Audio Technica ATH-AR5BT inklusive Akku fallen. Es könnte an den Treibern liegen, die einen ungewöhnlich breiten Frequenzbereich abdecken können. Zahlreichen Rezensionen zufolge liegt die Konzentration aber vor allem auf den tiefen Frequenzen. Wenn Sie starken Bass zu jeder Zeit mögen, ist dieses Paar Kopfhörer gut geeignet. Ausgeglichener Klang ist aber etwas anderes.

zu Sony MDR-XB950AP

  • Sony MDR-XB950AP Over Ear Kopfhörer - Extra Bass - Schwarz

    Typ: Over - Ear Kopfhörer, geschlossen Übertragungsbereich: 3 Hz bis 28 kHz, Impedanz: Übertragung: Kabel nur 245g ,...

  • Sony MDR-XB 950AP Kopfhörer kabelgebunden Schwarz

    Sony MDR - XB 950AP Kopfhörer kabelgebunden Schwarz

  • Sony MDR XB950AP - Schwarz

    (Art # 2466403)

  • Sony MDR-XB950AP (Over-Ear, Black)

    (Art # 2774940)

Kundenmeinungen (1.205) zu Sony MDR-XB950AP

4,3 Sterne

1.205 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
819 (68%)
4 Sterne
145 (12%)
3 Sterne
84 (7%)
2 Sterne
84 (7%)
1 Stern
72 (6%)

4,3 Sterne

1.205 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony MDR-XB950AP

Typ Over-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Faltbar
  • Drehbare Ohrmuscheln
  • Verstellbarer Kopfbügel
  • Abnehmbares Kabel
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
Frequenzbereich 3 Hz - 28 kHz
Nennimpedanz 40 Ohm
Nennbelastbarkeit 1000 mW
Schalldruck 106 dB
Gewicht 245 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MDRXB950APB.CE7

Weiterführende Informationen zum Thema Sony MDR-XB950AP können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

DJ-Kurztest

Beat 6/2014 - Zomo präsentiert mit dem HD-2500 einen Kopfhörer, der DJs, Live-Acts und Toningenieure gleichermaßen ansprechen möchte. Ob er sich gegen die etablierten Mitbewerber von Technics und Sennheiser in diesem Segment durchsetzen kann? Der HD-2500 ist ein ohraufliegender, geschlossener Kopfhörer, den der Hersteller Zomo in Schwarz und Weiß anbietet. …weiterlesen

MC5

Macwelt 3/2011 - Der MC5 kommt ohne Kabelfernbedienung, den sein 20 Euro teurerer Bruder MC3 bietet. Die Lautsprechergehäuse wirken sperrig, die Ohrhörer sitzen aber angenehm. Der Sound ist dem des NS800 sehr ähnlich: Satter Bass und ausgewogener, unangestrengter klarer Klang. …weiterlesen

M-Audio IE-10, IE-20XB & IE-30

Beat 2/2007 - Nun vertreibt M-Audio drei universelle Earphones des Herstellers unter eigenen Namen, die auch für Normalsterbliche erschwinglich sind. Das günstigste Modell, der IE-10 ist ein 1-Wege-In-Ear-Monitor mit einem einzelnen Fullrange-Druckkammertreiber. Die Außengeräuschdämpfung entspricht mit -26 dB der des Top-Modells IE-30. Der Frequenzgang beginnt wie bei den beiden teureren Modellen bei 20 Hz, endet aber bereits bei 13 kHz. …weiterlesen

Knopf im Ohr

stereoplay 11/2011 - Der Vormarsch von poppigen Ohraufliegenden Kopfhörern für die Straße hat offensichtlich nicht der Beliebtheit der Ohrkanal-Hörer geschadet. Ganz im Gegenteil, immer mehr Hersteller bieten praktische In-Ear-Modelle an. Dabei gibt es nicht nur einen Trend hin zu höheren Preisen – wie etwa bei AKG, die für ihren Top-Hörer stolze 1200 Euro verlangen. Die In-Ear-Hörer dürfen auch als Ohrschmuck herhalten. Dafür werden sie hübscher und nicht mehr nur nach Funktion designt. …weiterlesen