Sony HDR-MV1 11 Tests

(Full HD Camcorder)

Ø Befriedigend (2,6)

Tests (11)

Ø Teilnote 2,6

(36)

Ø Teilnote 2,7

Produktdaten:
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sony HDR-MV1 im Test der Fachmagazine

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Plus: guter, brillanter Klang; praktische Aussteuerungsanzeige; Wi-Fi- und NFC-Funktion.
    Minus: nur 30p-Video (kein PAL 25p); keine vollständige Bedienungsanleitung.“  Mehr Details

    • Beat

    • Ausgabe: 10/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 12

    5 von 6 Punkten

    „... Die produzierten Clips ... genügen den Ansprüchen von Bands oder Video-Bloggern vollauf. Wer einen Stereo-Audio-Rekorder mit guter Videofunktion sucht und auf Klapp-Display und Zoom verzichten kann, zieht den HDR-MV1 in die engere Wahl.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (3,4)

    Video (40%): „ausreichend“ (3,7);
    Foto (5%): entfällt;
    Ton (15%): „befriedigend“ (3,0);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (2,6);
    Betriebsdauer (5%): „befriedigend“ (3,0);
    Vielseitigkeit (10%): „ausreichend“ (4,2).  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (3,4)

     Mehr Details

    • professional audio

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 5

    „gut“ (Mittelklasse)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Insgesamt zeigt sich der HDR-MV1 als flexibel einsetzbarer Camcorder für Musiker, Video-Blogger und Co, der auf Bild- und vor allem Tonebene voll überzeugen kann. Die Highlights sind für uns klar das praktische Wi-Fi-Feature und die Fernbedienungs-Option via Mobilgerät. Einige kleinere Mängel wie das ungünstig positionierte Display oder die fehlende Zoom-Funktion trüben jedoch den Gesamteindruck ein wenig.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die Videos des MV1 präsentieren sich auch bei wenig Licht hell, aber an manchen Stellen zu hell ... Beim Ton brillierte der MV1 mit einer starken Höhenwiedergabe, die vor allem klassischen und akustischen Musikdarbietungen einen gewissen ‚Glanz‘ aufsetzte. ...“  Mehr Details

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 5-6/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: guter Klang, sehr brillant; praktische manuelle Aussteuerung; WLAN- und NFC-Funktion.
    Minus: nur 30p-Video, keine PAL-Bildraten.“  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Seiten: 2

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Die Audioqualität ist hervorragend, und auch die Bildqualität enttäuscht nicht – Sonys HDR-MV1 macht als Videokamera für Musikaufnahmen eine ausgezeichnete Figur. Schade ist, dass man aufgrund des seitlichen Bildschirms bei den Einsatzmöglichkeiten sehr eingeschränkt ist, ein klappbarer Bildschirm würde z. B. auch bewegte Aufnahmen aus der Hand ermöglichen. ... ein Gerät für eine sehr spezielle Zielgruppe.“  Mehr Details

    • RECORDING.de

    • Erschienen: 03/2015
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: Aufnahmequalität; Displayqualität; Videokomprimierung; Preis.
    Minus: seitliches Display; starker Weitwinkel.“  Mehr Details

    • Beat

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Seiten: 1

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „In der Praxis wusste der HDR-MV1 mit solider Video- und exzellenter Audioqualität zu überzeugen. Dem einen oder anderen könnten die ... recht brillanten Höhen des X/Y-Mikros gar etwas zu klar aufgelöst sein. Das Arbeiten geht, vom fest verbauten Display und fehlendem Zoom mal abgesehen, locker und mit niedriger Lernkurve von der Hand. Die produzierten Clips sind, je nach Ausleuchtung, ordentlich bis gut ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Beat in Ausgabe 10/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Bis auf das fest verbaute und in vielen Situationen deshalb unpraktische Display ein guter Einstand in der Musikerszene. Der Klang ist sehr transparent, vielleicht einen Tick zu höhenlastig. Wer eh einen Audiorecorder sucht, sollte den MV 1 in die engere Wahl nehmen.“  Mehr Details

zu Sony HDR-MV1

  • SONY HDR-MV 1 Camcorder, CMOS Sensor, Carl Zeiss, Near Field Communication, WLA

    SONY HDR - MV 1 Camcorder, CMOS Sensor, Carl Zeiss, Near Field Communication, WLA

Kundenmeinungen (36) zu Sony HDR-MV1

36 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
12
4 Sterne
12
3 Sterne
5
2 Sterne
3
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony HDR-MV 1

Camcorder mit sauguter Sound-Aufnahme

Obwohl in den letzten Jahren die Videoqualität immer mehr verbessert wurde und viele Camcorder mittlerweile sogar in Full HD aufzeichnen können, gab es wenig Fortschritte, was die Tonqualität angeht. So ist es nur zu begrüßen, dass Sony mit dem HDR-MV1 einen Camcorder herausbringt, der eine ordentliche Tonqualität leisten kann.

Toller Klang schnell geteilt

Sony verspricht eine bessere Qualität als man es von CDs gewöhnt sei. Der „kristallklare“ Stereo-Sound soll dadurch gewährt werden, dass im linearen PCM-Format ohne Komprimierung aufgenommen wird. Ob der Klang tatsächlich besser als auf einer CD ist, sei dahingestellt. Er ist zumindest besser als bei vielen anderen Camcordern und das ist doch ein erheblicher Pluspunkt. Ein geneigtes 120-Grad-X-Y-Stereomikrofonsystem erlaubt es einfach, den Surround-Sound für Musik originalgetreu aufzuzeichnen. Für das Teilen im Web kann man auch auf das AAC-Format ausweichen. Die speziell für Musikaufnahmen entwickelte Cam hat noch einen weiteren Vorteil: die Aufnahmen können mittels WLAN-Modul schnell ins Netz gestellt werden. Man kann den Camcorder in die Nähe eines geeigneten NFC-fähigen Smartphone oder Tablet halten und das Video einfach übertragen.

Gute Aufnahmequalität

Auch der eingebaute 1/2,3 Zoll große Chip lässt sich sehen. Mit dem Exmor R CMOS-Sensor kann man aufgrund seiner Bauweise auch in dunkleren Räumen gute Aufnahmen machen, Unterstützt wird er durch ein Carl Zeiss Tessar 120-Grad-Weitwinkelobjektiv, welches eine Lichtstärke von F2,8 aufweist. Umgerechnet in das Kleinbildformat wird mit einer 18-Millimeter-Brennweite die gesamte Szenerie in Full-HD mit 30 Bildern in der Sekunde aufgenommen. Allerdings kann man mit dem Camcorder keine Fotos schießen, eine Standardfunktion, die selbst bei den einfachsten Videokameras mittlerweile vorzufinden ist. Auch das leider nicht klappbare LCD mit seinen 2,7 Zoll und den 230.000 Bildpunkten ist ein bisschen klein geraten, verglichen mit der Gesamtgröße des Video- und Misik-Recorders aber vollkommen in Ordnung.

Fazit

Die nur 165 Gramm leichte Kamera kann über Amazon für faire 290 EUR erworben werden. Vor allem für Musikfans, die sich viel auf Konzerten herumtreiben und tolle Erinnerungen mit nach Hause nehmen wollen, ist das Gerät zu empfehlen. Wer seinen Schwerpunkt auf gute Bilder legt sollte sich für eine Kamera entscheiden, die gegebenenfalls drei Sensoren für die einzelnen Farben grün, rot und blau hat. Da müsste man allerdings etwas tiefer ins Portemonnaie greifen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony HDR-MV1

Features
  • WLAN
  • Mikrofoneingang
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Direktupload
  • NFC
Direktupload vorhanden
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Sensorgröße 1/2,3 Zoll
Abmessungen / B x T x H 116,5 x 27 x 70,5 mm
Speichermedien MicroSDHC
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp Exmor R CMOS
Objektiv
Minimale Brennweite 18,2 mm
Maximale Brennweite 18,2 mm
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 2,7"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC vorhanden
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • MicroSD
  • Memory Stick Micro (M2)
Aufzeichnung
Videoformate
  • MPEG-4
  • MP4
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 165 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HDR-MV1, HDRMV1B.CEE

Weiterführende Informationen zum Thema Sony HDR-MV 1 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sony HDR-MV1

Beat 9/2014 - Full HD heißt der Standard, der bedient werden will, und top Audioqualität ist sowieso Pflicht. Da liegt es nahe, professionelles X/Y-Recording und 1080p-Video in einem Gerät zu vereinen. Bühne frei also für Sonys HDR-MV1 Draufsicht Kompakter und handlicher kann ein Audio-Camcorder derzeit wohl kaum sein, denn mit knapp 11 mal 7 mal 3 Zentimetern ist der HDR-MV1 kaum größer als eine Zigarettenschachtel. …weiterlesen

Sony HDR-MV1

Stiftung Warentest Online 9/2014 - Getestet wurde ein Camcorder, der die Endnote „befriedigend“ erhielt. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Video, Foto, Ton sowie Handhabung, Betriebsdauer und Vielseitigkeit. …weiterlesen