• Gut

    1,6

  • 4 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 60"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Sony Bravia KDL-60NX725 im Test der Fachmagazine

  • 1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    4 Produkte im Test

    „Plus: sehr gute Bild- und Tonqualität / Monolith-Design.
    Minus: optimales Bild nur frontal.“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (1,5)

    „Plus: Gute Bildaufbereitung von SD-Quellen; Sehr natürliche Farben; Guter Schwarzwert.
    Minus: Dünner Klang; Spiegelndes Display.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „60 Zoll sind riesig - für einen Fernseher. Beamer-Freunde haben für 1,5 Meter Bilddiagonale allenfalls ein müdes Lächeln übrig. Wenn Sie also hauptsächlich an einem Bild im XXL-Format interessiert sind, sollten Sie einen Blick ins Projektor-Lager wagen. Für 3.500 Euro können Sie sich problemlos ein Mittelklasse-Heimkino mit gutem Full-HD-Beamer und Leinwand einrichten.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „3D-Leistung: gut“

    „... Trotz der schweren Brillen macht 3D am KDL-60NX725 Spaß. Der Crosstalk ist zum Glück nur schwach ausgeprägt. So reicht es im 3D-Check knapp für ein Gut.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony XR-65A90J OLED-Fernseher (164 cm/65 Zoll, 4K Ultra HD, Google TV, Smart-

Einschätzung unserer Autoren

Bravia KDL-60NX725

3D-​ und netz­werk­fä­hig, WLAN an Bord

Blu-ray-Filme, die im stereoskopischen 3D-Verfahren aufgenommen wurden, sind für den Bravia KDL-60NX725 kein Problem. Sony hat dem 60-Zöller im reduzierten Monolith-Design außerdem eine Ethernet-Buchse und integriertes WLAN für den Zugriff auf Heimnetz und Internet spendiert.

Will man per LAN oder WLAN nicht nur Multimedia-Dateien von DLNA-fähigen Geräten im Heimnetz, sondern obendrein Inhalte aus dem World Wide Web abrufen und mittels Opera-Browser frei im Netz surfen, braucht man einen Breitbandanschluss. Mit einer separat erhältlichen Kamera samt Mikrofon (CMU-BR100, knapp 90 Euro bei amazon) eignet sich der Fernseher sogar für Skype-Telefonate. Pluspunkte gibt es in Sachen Bedienkomfort, denn das Modell lässt sich mit iPhone, iPod touch, iPad oder einem Android-Smartphone samt „Media-Remote“-App steuern. Klassische AV-Quellen, also DVD-, Blu-ray- oder 3D-Blu-ray-Player, werden über vier HDMI-Eingänge mit dem Fernseher verbunden. Zusätzlich stehen die üblichen analogen Eingänge (Komponente, Composite-Video, VGA, Scart, Cinch-Audio), ein Audio-Ausgang, ein Kopfhörerausgang, ein optischer Digitalausgang und sogar ein Komponentenausgang bereit. Eine Antennenbuchse und zwei USB-Schnittstellen runden die Anschlussleiste ab. Über die USB-Schnittstellen dockt man die Skype-Kamera und auf Wunsch ein externes Speichermedium an. Vom optionalen Speichermedium kann man komprimierte Foto-, Video- und Musikdateien abspielen, außerdem lässt sich das via DVB-T, DVB-C oder DVB-S2 empfangene Programm auf den USB-Speicher aufnehmen. Wer neben den freien auch verschlüsselte SD- und HD-Sender anschauen will, platziert ein CAM-Modul und die Smartcard des gewünschten Anbieteres im dafür vorgesehenen CI-Plus-Slot. Für die Qualität der Bilder bürgt ein Full-HD-Panel, das mit LEDs am Rand des Displays indirekt hinterleuchtet wird und dank einer 200 Hertz-Schaltung namens „Motionflow XR 200“ bei der Darstellung schneller Bildfolgen punkten soll. Mit an Bord des Fernsehers, der ohne Standfuß nur 3,3 Zentimeter tief ist, sind vier Lautsprecher, die mit einer Ausgangsleistung von jeweils zehn Watt belastet werden. Im Heim-Modus soll das Gerät 114 Watt, im Standby nur 0,3 Watt Leistung aufnehmen.

Trotz schlanker Abmessungen ist die Feature-Liste sehr lang ausgefallen. Schade nur, dass Sony dem 3D-fähigen KDL-60NX725, für den immerhin knapp 3500 Euro fällig werden, keine aktive Shutterbrille beilegt. Man darf gespannt sein, wie der elegante 60-Zöller bei den Fachmagazinen und beim Verbraucher abschneidet.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Sony Bravia KDL-60NX725

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • WLAN
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 60"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 200 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Sony KDL60NX725 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Maxi-Bild beim Mini-Stromverbrauch

HiFi Test - Ausstattung Zu den Ausstattungs-Highlights ge- hört die Möglichkeit, digitales Fernsehen auf einer USB-Festplatte aufzuzeichnen. Der Multituner für DVB-C, -T und -S2 bietet dafür beste Voraussetzungen. Über LAN oder das integrierte WLAN mit dem Internet verbunden, nimmt der LED-Fernseher Verbindung mit dem "Sony Entertainment Network" für Musik (Music Unlimited), Videos (Video Unlimited) und Partnerangebote (z.B. vom DFB) auf und unterstützt HbbTV-Anwendungen sowie Internetmedien wie z.B. Skype. …weiterlesen