T707 Produktbild
  • Gut

    2,1

  • 7 Tests

68 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Ein­fa­ches Handy
Dis­play­größe: 2,2"
Bau­form: Klapp­handy
Mehr Daten zum Produkt

Sony Ericsson T707 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Schickes Design, tolle Lichteffekte; Gute Sprachqualität; Gute Ausstattung; Gestensteuerung.“

  • „befriedigend“ (359 von 500 Punkten)

    Platz 1 von 4

    „Im Messlabor gab sich das T707 keine Blöße: Die Akustikwerte in Senderichtung waren makellos, in der Gegenrichtung nur geringfügig verzerrt; die Empfangsqualität sowohl im GSM- als auch im UMTS-Betrieb ist sehr gut. Ausschlaggebend für den Sieg waren die anständigen Ausdauerleistungen ...“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Punkten

    „Pro: gut verarbeitetes und kompaktes Gehäuse; intuitive Menüführung mit ansprechenden Icons; E-Mail-Verwaltung; Webbrowser; 3,2 Megapixel-Kamera für Bilder und Videoaufnahmen; erweiterbarer Speicher (Memory Stick Micro).
    Contra: schwache Tastaturbeleuchtung; Display-Abdeckung wenig stabil.“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    „Die Note ‚gut‘ verpasste das T707 knapp - den Ausschlag gab der teilweise unbefriedigend funktionierende Musikplayer. Auch die Kamera kann dieses Manko nicht ausbügeln. Viel besser macht sich das Gerät als herkömmliches, aber komfortables Mobiltelefon, das sich bequem bedienen lässt und mit seinen Lichteffekten zudem einen praktischen Nutzen bietet.“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen (485 von 700 Punkten)

    „Das T707 ist sowohl ein zuverlässiger als auch stylischer Begleiter. Das Inventar liefert eine ordentliche Bandbreite und auch die Rufbereitschaft überzeugt vollends. Lediglich die Verarbeitung der Frontklappe und die schwankende Empfangsleistung bescheren dem Klapper Punktabzug.“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

    „Guter Allrounder mit netten Features, 3G und schickem Design.“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    79%

    „Sony Ericsson hat nicht zu viel versprochen. Das T707 reagiert dank Gestensteuerung auf Winkbewegungen und auch eingehende Anrufe und Nachrichten werden durch pulsierende Lichteffekte signalisiert. Keine Frage, das Elle besticht durch sein extravagantes und stylisches Design. Darüber hinaus überzeugt das Handy durch seine Qualität bei der Verarbeitung und durch sehr gute Sprachqualität. Pluspunkte konnte das Gerät auch in puncto Handling und bei der Leistungsfähigkeit des Akkus sammeln. Negativ sind der magere Lieferumfang und der sehr schwache Vibrationsmotor. Des Weiteren konnte die Kamera nicht überzeugen. Das Hauptaugenmerk beim T707 liegt ganz klar auf dem Design des Gerätes. Insgesamt bietet das schicke Klapphandy aber ein solides Gesamtpaket das sich mit einem Einführungspreis von circa 229 Euro bald eine Fangemeinde aufgebaut haben dürfte. ... “

Kundenmeinungen (68) zu Sony Ericsson T707

4,4 Sterne

68 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
52 (76%)
4 Sterne
4 (6%)
3 Sterne
4 (6%)
2 Sterne
4 (6%)
1 Stern
4 (6%)

4,4 Sterne

68 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

T707

Nicht wirk­lich aus­ge­reift

Das neue Style-Handy Sony Ericsson T707 überzeugt viele Tester durch seine Vielseitigkeit und für ein Mittelklassemodell durchaus sehenswerte Ausstattung. Doch viele der Features wurden offenbar nur halbherzig oder unzureichend sorgsam implementiert – dies moniert zumindest das Online-Magazin GSMArena in einem Review des Handys.

So sei zwar eine durchaus hochwertige 3,15-Megapixel-Kamera integriert worden, Sony Ericsson habe aber leider auf einen längst gängigen Autofocus oder ein LED-Blitzlicht verzichtet. Auch der Media Player erntet Kritik: Der Frequenzgang wirke, als sei ein starker Equalizer eingeschaltet – wobei das T707 über gar keinen verfüge. Die Bässe sowie die Höhen seien extrem überzeichnet, während die mittleren Frequenzen äußerst schwach ausfielen. Das Tastenfeld des Handys wiederum soll nur einen sehr schlechten Druckpunkt haben und daher die Bedienung erschweren – vor allem das Tippen längerer SMS dürfte so ein Problem beim T707 sein.

Doch damit nicht genug: Ausgerechnet das Hauptdesignelement der umlaufenden Beleuchtung funktioniert offenbar ebenfalls nicht so, wie man es sich wünsche. Die Lichtsignale fielen viel zu schwach aus, so dass bei hellem Sonnenlicht kaum etwas zu erkennen sei. Dies gelte im Übrigen auch für das externe Display, das bei einfallendem Sonnenschein überhaupt nur schwerlich ablesbar sei.

Das sind schon eine Menge Kritikpunkte, die sich da ansammeln. Gleichzeitig betont GSMArena aber, dass man ein Vorproduktionsmodell des Sony Ericsson T707 getestet habe. Eventuell könne sich also die Qualität beim Serienmodell verbessert haben. Ist dem so? Können Sie als Besitzer des T707 die obigen Kritikpunkte bestätigen?

T707

Disco-​Lich­ter und Ges­ten­kon­trolle

Das japanisch-schwedische Joint Venture hat das Sony Ericsson T707 nun offiziell vorgestellt und mit der Werbe- wie auch Sportikone Maria Sharapova gezeigt, wo die Marschrichtung hingeht: Das Handy richtet sich an stilbewusste junge Frauen, die ihr Handy gerne individuell auf sich abstimmen. So bewirbt Sony Ericsson unter anderem die automatisch von tagsüber zu abends wechselnden Hintergrundbilder mit dem Argument, dass das Handy so zu jedem Outfit passe – von Tennis-Weiß bis hin zum kleinen Schwarzen...

Als absolutes Highlight sieht das Unternehmen daher auch die Disco-Beleuchtung am Geräterand an, die auf Anrufe auch optisch aufmerksam machen soll. So kann der stolze Anwender für jeden Anrufer eine individuelle Abfolge an Lichtsignalen festlegen, damit im wahrsten Sinne des Wortes auf den ersten Blick ersichtlich ist, wer da anruft. Die intuitive Nutzbarkeit soll sich auch in der Gestenerkennung des Sony Ericsson T707 widerspiegeln. Der Besitzer kann zum Beispiel eingehende Anrufe mit einem einfachen Schwenk seiner Hand über das geschlossene Handy ablehnen oder nervige Alarme abschalten.

Technisch bietet das Sony Ericsson T707 dagegen wenig Überraschendes: Wie erwartet wird das Handy mit dem HSDPA-Datenbeschleuniger ausgestattet sein, dazu gibt es eine einfachere 3,2-Megapixel-Kamera, einen MP3-Player, ein FM-Radio und Bluetooth-Unterstützung. Das interne Display fällt mit 2,2 Zoll ausgesprochen klein aus, noch kleiner ist aber das externe, monochromatische OLED-Display mit 1,1 Zoll. Aber das T707 soll eben gar nicht mit technischen Details auftrumpfen, sondern mit seinem Style-Faktor. Und den kann man ihm sicherlich nicht absprechen, sofern man auf wild blinkende Handys steht.

T707

Neues HSDPA-​Klapp-​Handy im Anmarsch?

Wie das Unofficial Sony Ericsson Blog berichtet, wurde auf einer in China stattfindenden Pressekonferenz von Sony Ericsson ein neues Klapp-Handy mit der Bezeichnung T707 vorgestellt, das bisher noch vollkommen unbekannt war. Es soll sich dabei um ein HSDPA-Modell mit 2,2-Zoll-Display und einer schlichten, proprietären Nutzeroberfläche handeln. Das Gewicht soll mit 98 Gramm recht gering ausfallen, was gegen eine allzu umfangreiche Ausstattung sprechen dürfte.

Wie das Blog weiter berichtet, soll das Quadband-Handy bereits in Kürze auf den Markt kommen. Einige andere Medienberichte haben die Nachricht aufgegriffen und vermuten, dass es sich um die chinesische Version des W707 Alicia handeln könnte. Das Walkman-Handy sollte eigentlich bereits vergangenes Jahr auf den Markt kommen, wurde dann aber ersatzlos gestrichen.

Gegen diese Theorie sprechen aber zwei Fakten: Erstens ist es bei Sony Ericsson üblich, chinesische Handy-Modelle mit einem „c“ hinter der Produktnummer zu kennzeichnen – dies ist auf dem Bild der Pressekonferenz übrigens gut für das Walkman-Handy W395c erkennbar. Zweitens sieht das zumindest teilweise im Hintergrund sichtbare T707 vollkommen anders aus als das W707 in einem Promo-Video vergangenes Jahr. Was also ist das T707?

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Einfache Handys

Datenblatt zu Sony Ericsson T707

Besondere Eignung Einfaches Handy
Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 700 mAh
Bedienung
Display
Displaygröße 2,2"
Ausstattung
Kamera
Auflösung 3,2 MP
Komfortfunktionen
Musikspieler vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Klapphandy
Abmessungen
Gewicht 95 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Ericsson T707 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Wisch und Weg

mobile zeit - Sony Ericsson setzt auch beim T707 auf Gestenkontrolle und verschafft dem Nutzer durch einen winzigen Fingerzeig ein geräuschfreies Handyumfeld. Testkriterien waren unter anderem Ergonomie, Verarbeitung, Handhabung und Sprachqualität. …weiterlesen

Leuchtklappe

mobile next - Mit flachem Gehäuse, Lichteffekten und Gestensteuerung möchte Sony Ericsson Kunden für das T707 gewinnen. Die getesteten Kriterien waren sowohl Standardfunktionen (Hardware, Handhabung, Ergonomie, Akustik) als auch Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Videokamera, Mediaplayer, Speicher). …weiterlesen

Sony Ericsson T707

connect - Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung. …weiterlesen