Sony Ericsson J132 9 Tests

(Einfaches Handy)
  • ohne Endnote **
  • 9 Tests
** Hinweis: Es konnte keine Endnote vergeben werden. Mehr erfahren
12 Meinungen
Produktdaten:
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Sony Ericsson J132 im Test der Fachmagazine

    • PCgo

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Das J132 bietet solide Funktionen und sorgt dank Radio auch für Unterhaltung.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 10

    „ausreichend“ (3,99)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Lange Empfangsbereitschaft (bis 14 Tage).
    Minus: Sehr hoher COMPUTERBILD-Strahlungsindex; Kein Speicher für SMS; Recht kleine Tasten.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 12/2008

    Praxisurteil: 3 von 5 Punkten

    „... Es bietet ein kleines Display aus 128 x 128 Pixeln in Farbe und ein billig anmutendes Gehäuse, das aber ordentlich verarbeitet ist. ...“  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 11/2008
    • Erschienen: 09/2008
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Positiv: Günstiges Einsteigergerät; UKW-Radio integriert.
    Negativ: Keine Kamera integriert.“  Mehr Details

    • Handytarife.de

    • Erschienen: 08/2009

    3 von 5 Punkten

    „Bereits für 25 Euro ohne Vertrag ist das J132 von Sony Ericsson erhältlich. Geräte in dieser Preisklasse sind einfach keine Allzweckwaffen und dennoch: Die grundlegenden Disziplinen, texten und telefonieren, beherrscht das Barren-Handy allemal. Darüber hinaus steht sogar ein Radio zur Verfügung, welches tatsächlich brauchbar erscheint. Als günstiges Allzweck- oder Zweit-Handy erfüllt das J132 auf jeden Fall seinen Zweck.“  Mehr Details

    • mobile next

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 04/2009

    „ausreichend“ (3,9)

    „Wer nicht viel Geld für ein Mobiltelefon ausgeben will und keine hohen Ansprüche stellt, ist mit dem J132 gut bedient. Großes Plus: das Radio und ein 3,5-Millimeter-Klinkenstecker. ...“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 04/2009

    26 von 100 Punkten

    „Wer nicht viel Geld für ein Mobiltelefon ausgeben will und keine hohen Ansprüche stellt, ist mit dem J132 gut bedient. Großes Plus: das Radio und ein 3,5-Millimeter-Klinkenstecker. Auf so praktische Funktionen wie Datenabgleich mit dem PC oder Datentausch per Bluetooth muss der Nutzer jedoch verzichten.“  Mehr Details

    • mobile zeit

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 02/2009

    2,5 von 5 Sternen (435 von 700 Punkten)

    „Stärken: Sehr gute Rufbereitschaft; Gute Empfangsleistung im D-Netz.
    Schwächen: Minderwertiges PVC-Cover; Geringe Ausstattung.“  Mehr Details

    • inside digital

    • Erschienen: 12/2008

    55%

    „Das Konzept des Einsteigerhandys zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Funktionalität des J132. Die vorhandenen Leistungsmerkmale sind auf einfachem Niveau nutzbar, aber dafür ist auch der Funktionsumfang auf ein Minimum reduziert. So stehen beispielsweise kein Bluetooth bereit und auch keine Kamera. Positiv dabei ist, dass das Handy nahezu ohne Bedienungsanleitung voll genutzt werden kann. Insgesamt liefert Sony Ericsson mit dem J132 ein Low Budget Gerät ab, aber in Anbetracht der Zielgruppe und bei einem Einstiegspreis von weniger als 80 Euro ein fairer Kompromiss, dennoch gibt es bessere Geräte für dasselbe Geld.“  Mehr Details

zu Sony Ericsson J132

  • SONY ERICSSON J132 BLACK NEUW.+OVP+VIELE EXTRAS+RECHNUNG+DHL VERSAND

    SONY ERICSSON J132 BLACK NEUW. + OVP + VIELE EXTRAS + RECHNUNG + DHL VERSAND

Kundenmeinungen (12) zu Sony Ericsson J132

12 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
4
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

J132

3,5mm-Klinkenanschluss vorhanden?

Im Online-Magazin Unwired View veröffentlichte Bilder legen nahe, dass das Sony Ericsson J132 über einen 3,5mm-Klinkenanschluss verfügen dürfte. Damit wäre das Einsteigergerät eines der ersten Sony-Ericsson-Handys, die über den Standard-Anschluss für hochwertige Kopfhörer verfügen. Denn bislang müssen Kunden von SE-Handys mit den proprietären Kopfhörer-Modellen des Joint-Venture-Unternehmens vorlieb nehmen – oder auf eine unschöne Adapterlösung zurückgreifen. Beim J132 ist ein FM-Radio integriert.

... allerdings kein MP3-Player. Schade einerseits, da der 3,5mm-Anschluss hier natürlich mehr oder weniger verschwendet ist. Schön andererseits, da das bedeuten könnte, dass künftig alle neuen Handymodelle von Sony Ericsson mit dem Standard-Anschluss ausgestattet werden. Denn auch das neu vorgestellte W902 wird einen 3,5mm-Klinkenanschluss bieten.

J132

Fast drei Wochen Stand-by-Betrieb

Sony Ericsson J132Das neue Einsteiger-Handy J132 von Sony Ericsson kann beinahe drei Wochen lang non-stop im Stand-by-Betrieb verharren. Der Hersteller gibt immerhin 450 Stunden Ausdauer an, was in etwa 19 Tage Stand-by-Betrieb bedeutet. Wird das Telefon dagegen aktiv genutzt, können noch rund neun Stunden lang Sprachtelefonate geführt werden.

Selbst für ein einfaches Handy im LowEnd-Bereich sind 450 Stunden Stand-by-Betrieb nicht die Regel. Aber gut – das J132 hat ja auch schier nichts integriert, was großartig Akkuleistung ziehen könnte. Insofern relativiert sich der Wert ein wenig. Trotzdem: Wer bei einem Handy vor allem auf lange Gespräche wert legt, kann einen Blick riskieren.

J132

Vom Radio wecken lassen

Sony Ericcson J132Vom Sony Ericsson J132 kann man sich morgens wie von einem Radiowecker wecken lassen. Denn das schlichte Mobiltelefon hat nicht nur ein integriertes Radio sondern auch einen großformatigeren Lautsprecher als es bei Einsteigergeräten sonst üblich ist. Damit kann sich der Gewillte morgens von seinem Lieblingssender wecken lassen – oder Freunde an der Radiosendung Teil haben lassen. Allerdings wird es sich um einen Mono-Lautsprecher handeln, Stereo-Sound ist also nicht zu erhoffen. Darüber hinaus kann das Handy natürlich auch mit einem Freisprech-Headset versehen werden – so kann ebenfalls Radio gehört werden.

Lassen sich wirklich so viele Menschen von einem Handy wecken? Ich persönlich bin ja froh, dass die Zeiten scheppernder Radiowecker vorbei sind – da muss ich mir nicht ein Handy neben das Ohr legen, das diese Zeiten wieder aufleben lässt...

J132

Robustes Einsteiger-Handy mit Staubschutz

Sony Ericsson J132Wer ein robustes Einsteiger-Handy sucht, das auch leichte Stürze und Schmutz nicht übel nimmt, ist beim Sony Ericsson J132 richtig. Das Mobiltelefon ist in jeder Hinsicht unkompliziert – die Ausstattung ist schlicht und beschränkt sich im Wesentlichen auf die Sprach- und SMS-Funktionen. Lediglich die Organizerfunktionen wie Kalender, Telefonbuch, Wecker, Timer, Stoppuhr und Taschenrechner erinnern an teurere SE-Modelle. Was das Handy von anderen Einsteigergeräten absetzt sind vielmehr seine hohe Robustheit und das Tastenfeld mit Staubschutz.

Sie wollen nur telefonieren und keinen unnötigen Schnick-Schnack? Sie brauchen ein widerstandsfähiges Handy, das einem auch den Fall in die dreckige Baugrube verzeiht? Das Sony Ericsson J132 könnte das richtige Gerät für Sie sein. Für die Robustheit muss man allerdings deutliche Abstriche beim Design machen – denn schön ist doch wohl etwas anderes, oder?

Datenblatt zu Sony Ericsson J132

Ausstattung
Kamera
Auflösung 0 MP
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Abmessungen
Gewicht 76.0 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Ericsson J132 können Sie direkt beim Hersteller unter sonymobile.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mehr Handy für weniger Geld

PCgo 7/2009 - Klingen Stimmen verzerrt oder unnatürlich, sollte ein Umtausch des Handys in Erwägung gezogen werden. Es ist übrigens durchaus möglich, dass die Gesprächsqualität bei baugleichen Mobiltelefonen unterschiedlich ist. Die beste Sprachqualität bei den hier vorgestellten Günstighandys lieferte in unserem kurzen Praxistest übrigens Sony Ericssons J132. Neben Gesprächen gehören Kurzmitteilungen zu den wichtigsten Herausforderungen eines Handys. …weiterlesen

Der will doch nur telefonieren

Computer Bild 3/2009 - Zudem konnten dem Handy bei den Robustheitstests weder Stürze aus geringer Höhe (Falltrommel) noch Spritzwasser oder extreme Kälte und Wärme etwas anhaben. Datenübertragung Die Handys Nokia 5000 und 2680 slide, Sony Ericsson T303 und Samsung SGH-M310 können per Bluetooth* Fotos mit einem Bluetoothfähigen Computer austauschen. Fazit Kein Handy erreichte ein „gut“. Der Testsieg ging ans Nokia 5000. Es bietet einfache Bedienung, ein großes Display und guten Klang beim Telefonieren. …weiterlesen

Sony Ericsson J132

mobile zeit 2/2009 - Als Bewertungskriterien dienten unter anderem Verarbeitung, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen