Einfache Handys im Vergleich: Der will doch nur telefonieren

Computer Bild: Der will doch nur telefonieren (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Nicht jeder braucht einen scharfen Wachhund - oder ein reinrassiges Tophandy: Wer nur telefonieren will, muss nicht mehr als 100 Euro ausgeben. Mit welchem Billighandy Sie sich pudelwohl fühlen, klärt der Test.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Handys. Sie wurden mit 6 x „befriedigend“ und 4 x „ausreichend“ bewertet. Als Testkriterien dienten unter anderem Telefonieren (Sende- und Empfangsqualität, Klangtreue, Empfangsbereitschaft ...), Bedienung (Nummer aus Telefonbuch anrufen, Menü, Einschaltdauer ...) sowie Bildschirm und Tastatur (Bildschirmqualität, Display, Tastendruckpunkt ...).

  • Nokia 5000

    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Barren-Handy

    „befriedigend“ (2,86) – Test-Sieger

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Lange Akku-Laufzeit; Gute SMS- und MMS-Funktion; E-Mail-Empfang und -Versand.
    Minus: Schlechte Fotoqualität.“

    5000

    1

  • Nokia 2680 slide

    • Besondere Eignung: Einfaches Handy;
    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Slider

    „befriedigend“ (3,05)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Guter Klang beim Telefonieren; Radio eingebaut; Vier Handyspiele installiert.
    Minus: Schlechte Fotoqualität; Handy ist sehr anfällig für Kratzer.“

    2680 slide

    2

  • Sony Ericsson T303

    • Besondere Eignung: Einfaches Handy;
    • Displaygröße: 1,8";
    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Slider

    „befriedigend“ (3,15)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Lange Akku-Laufzeit; Funkt auch in den USA (Triband).
    Minus: Lange Auslöseverzögerung beim Fotografieren (0,8 Sek.);
    Recht schlechter Klang beim Telefonieren.“

    T303

    3

  • Samsung SGH-M310

    • Besondere Eignung: Einfaches Handy;
    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Klapphandy

    „befriedigend“ (3,18)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Lange Akku-Laufzeit.
    Minus: Internet-Zugriffsprogramm nicht praxisgerecht; Schlechteste Fotoqualität im Test.“

    SGH-M310

    4

  • Vodafone 527

    • Besondere Eignung: Einfaches Handy;
    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Barren-Handy

    „befriedigend“ (3,32)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Speicher erweiterbar; Beste Empfangsqualität beim Telefonieren im Test.
    Minus: Schlechte Fotoqualität.“

    527

    5

  • Samsung SGH-B130

    • Bauform: Barren-Handy

    „befriedigend“ (3,47)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Sehr hohe Kratzfestigkeit von Display und Gehäuse; Sehr viele Spiele installiert.
    Minus: Hoher COMPUTERBILD-Strahlungsindex; Keine Zusatzfunktionen.“

    SGH-B130

    6

  • LG KP100

    • Besondere Eignung: Einfaches Handy;
    • Bauform: Barren-Handy

    „ausreichend“ (3,64)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Klein und handlich; Lange Akku-Laufzeit.
    Minus: Sehr hoher COMPUTERBILD-Strahlungsindex; Keine Zusatzfunktionen.“

    KP100

    7

  • Nokia 1209

    • Bauform: Barren-Handy

    „ausreichend“ (3,70)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Lange Akku-Laufzeit.
    Minus: Sehr hoher COMPUTERBILD-Strahlungsindex; Kaum Zusatzfunktionen; Sehr kleines Display.“

    1209

    8

  • Motorola W156

    • Bauform: Barren-Handy

    „ausreichend“ (3,71) – Preis-Leistungs-Sieger

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Sehr lange Akku-Laufzeit.
    Minus: Schwarz-Weiß-Display; Sehr kleiner Speicher; Keine Zusatzfunktionen wie Kamera, MP3-Spieler, Internet-Zugriffsprogramm“

    W156

    9

  • Sony Ericsson J132

    • Bauform: Barren-Handy

    „ausreichend“ (3,99)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Plus: Lange Empfangsbereitschaft (bis 14 Tage).
    Minus: Sehr hoher COMPUTERBILD-Strahlungsindex; Kein Speicher für SMS; Recht kleine Tasten.“

    J132

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Einfache Handys