• Gut 2,3
  • 14 Tests
152 Meinungen
Produktdaten:
Kamera: Ja
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Sony Ericsson C510 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Das C510 ist nicht mehr das Jüngste, das Preis-Leistungs-Verhältnis dafür aber umso besser. HSDPA macht es auch für Webservices wie Youtube fit.“

  • „befriedigend“ (344 von 500 Punkten)

    Platz 3 von 10

    „Das Sony Ericsson C510 überzeugt als einfaches Kamerahandy mit runder Multimedia-Ausstattung in einem kompakten Gehäuse.“

  • „gut“ (2,4)

    Platz 5 von 10

    Telefonfunktionen (20%): „gut“ (2,3);
    Fotofunktion (15%): „befriedigend“ (3,1);
    Musikspieler (15%): „gut“ (2,4);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,2);
    Akku (20%): „gut“ (2,3);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,2).

  • „gut“ (2,42)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 4 von 5

    „Plus: Lange Akkulaufzeit; Sehr hell beleuchtete Anzeige.
    Minus: Fotoqualität nur ausreichend; Recht hoher COMPUTERBILD-Strahlungsindex.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Plus: 100 MB Speicher für Adressen & Kontakte; Gesichtserkennung.
    Minus: -.“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (1,9)

    „Das Sony Ericsson C510 kostet 199 Euro und gehört zwar zu den einfacheren Cybershot-Handys, bringt aber viele feine Funktionen mit. Dazu gehören die Sprachwahl, die Lächel- und Gesichtserkennung der Kamera oder das Anschauen von Youtube-Videos via Internet. ...“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen (475 von 700 Punkten)

    „Preistipp“

    „Cyber-shot-Handy zum attraktiven Kampfpreis.“

  • „gut“ (401 von 500 Punkten)

    Platz 2 von 3

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 9 von 10 Sternen

    „Das Sony Ericsson C510 bietet zu einem fairen Marktpreis eine wirklich gute Ausstattung. Sein Aussehen ist zeitlos und modern. Die 3,2 MP Kamera aus der Cybershot-Reihe lässt sich leicht bedienen und ihr gelingt es, einwandfreie Resultate abzuliefern. Auch bei Dunkelheit hat sie keine Schwierigkeiten und erzielt brauchbare Ergebnisse, die besser sind als bei vielen teureren Mitwettbewerbern. Der interne Musikplayer punktet mit gutem Klang und leicht bedienbarer Ausstattung. Das Radio mit 20 Senderplätzen und TrackID ist sehr zu loben, da die Wiedergabe ziemlich kratz- und rauschfrei ist. Internetseiten werden schnell geladen und gut dargestellt. Auch Emails mit Anhängen, können einfach heruntergeladen werden und sind gut ablesbar. Die Tastatur überzeugt mit dem gleichmäßigen Druckpunkt. In der Preisklasse (ab 165.-€) in der sich das Sony Ericsson C510 befindet, muss es sich keinesfalls verstecken und hat genau die Eigenschaften, um zum angenehmen Begleiter für alle Lebenslagen zu werden.“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    57 von 100 Punkten

    „Für unter 200 Euro hat das C510 eine Menge zu bieten. Die Ausstattung der Kamera reicht an die der teuren Cyber-shotHandys heran. Einzig bei der Auflösung muss sich der Nutzer mit 3,2 Megapixel begnügen. Beim Musik-Player bekommt er ein gutes Rund-um-Sorglos-Paket. ...“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    84%

    „Sony Ericsson ist es gelungen seine Cybershot-Familie sinnvoll zu ergänzen. Das C510 schafft den Spagat zwischen Mittelklasseprodukt und Cybershotanspruch und genau das wollte Sony Ericsson damit erreichen. Die 3,1-Megapixel Kamera überzeugt mit Bildqualität und Funktionsvielfalt. Allerdings muss der Kunde bei Nachtaufnahmen einige Abstriche machen. Die Verarbeitung des C510 ist hochwertig und auch bei der Funktionalität muss man auf nichts verzichten. Wem die großen Cybershotler zu teuer sind sollte auf das C510 zurückgreifen, das es ab einem mehr als fairen Einstiegspreis von 199 Euro im Handel gibt.“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,3)

    „Kamerahandy im Einsteigerbereich mit schön großem Display.“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das Mobiltelefon wird in den Farben Radiation Silver und Future Black zu einem derzeitigen Marktpreis von 170 Euro angeboten. Das C510 ist gut verarbeitet und wer auf GPS und WLAN verzichten und mit den kleinen Schwächen des Handys leben kann, ist mit diesem Modell gut beraten.“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (361 von 500 Punkten)

    „Üppige Ausstattung mit schnellem HSDPA und Push-Mail, ordentliche Fotos dank 3,2 Megapixel plus Autofokus, MP3-Player mit tollem Sound, intuitive Handhabung ohne große Macken und dann auch noch günstig? Das C510 ist ein echter Glücksgriff.“

zu Sony Ericsson C510

  • Sony Ericsson Cyber-Shot C510i Future Black Klassiker Handy Telefon einfach

    Sony Ericsson Cyber - Shot C510i Future Black Klassiker Handy Telefon einfach

  • Sony Ericsson C510a blau Ohne Simlock Original Handy Guter Zustand Händlerware

    Sony Ericsson C510a blau Ohne Simlock Original Handy Guter Zustand Händlerware

  • Sony Ericsson C 510 Radiation Handy silber - ohne Simlock

    Sony Ericsson C 510 Radiation Handy silber - ohne Simlock

  • SONY ERICSSON C510 BLACK TOP+OVP+VIELE EXTRAS+RECHNUNG+DHL VERSAND

    SONY ERICSSON C510 BLACK TOP + OVP + VIELE EXTRAS + RECHNUNG + DHL VERSAND

Kundenmeinungen (152) zu Sony Ericsson C510

3,7 Sterne

152 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
73 (48%)
4 Sterne
36 (24%)
3 Sterne
18 (12%)
2 Sterne
13 (9%)
1 Stern
12 (8%)

3,7 Sterne

148 Meinungen bei Amazon.de lesen

2,6 Sterne

4 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Gutes Handy - leider fehlt heutzutage dies und das

    von will-mich-nicht-registrieren
    • Vorteile: ausdauernder Akku, coole Funktionen, sehr hohe Akkukapazität, Java-Spiele
    • Geeignet für: SMS, alltäglichen Gebrauch, die Schule, das Krankenhaus, überall, Einsteiger, telefonieren
    • Ich bin: erfahren

    Das Handy funktioniert bei mir sehr gut und zuverlässig. Habe eines der ersten die es davon zu kaufen gab und es seitdem im Einsatz. Das Handy ist flach und verfügt trotzdem über ein geschütztes Display in Form von einem Kunststoff-Glas. Das Handy hat mehrere Stürze aus 2 metern oder mehr hinter sich und funktioniert immernoch einwandfrei.
    Die Farbe ist nach einigen Jahren der benutzung an den Seiten abgegangen, was meiner meinung nach bei der Beanspruchung aber normal ist. Die Tasten funktionieren wunderbar und sind auch noch komplett mit Farbe bedeckt und gut lesbar. Die einzige Taste, welche nicht mehr so schön ist, ist diese, welche man im menu nach rechts geht. (liegt daran, dass ich diese immer mit dem Fingernagel bediene).
    Die Verkratzungen auf dem Schutzglas des Displays halten sich sehr in Grenzen, was mich sehr beeindruckt.
    Das Handy bietet alle Funktionen, die ich mir in einem Handy wünschen würde.
    Leider fehlt dem C510 ein 3,5mm anschluss für Klinke und es wird hier immernoch der "alte" Ladestecker von Sony verwendet, welcher zwar bei diesem Handy wunderbar funktioniert. Jedoch habe ich mit meinem vorgänger Handy (w550i) schlechte Erfahrungen mit diesem Stecker gemacht.
    Der Akku hält bei mir (der erste) immernoch eine Woche auch bei täglicher Weckfunktion und häufigen SMS schreiben. Beim Telefonieren oder Musikhören wird der akku natürlich schneller leer.

    Alles im allen ist es ein sehr gutes Handy. Nur wegen der fehlenden Anschlüsse und der nur 3,2MP fähigen Kamera nicht mehr ganz Zeitgemäß.

    Antworten
  • Kann ich nicht weiter empfehlen!!!!!

    von Admina73
    • Nachteile: bei Tageslicht schlecht lesbares Display, Auslöser der Kamera ist langsam, Akkudeckel aus dünnem Plastik
    • Ich bin: erfahren

    Habe dieses Handy seit nem guten Jahr.
    Mittlerweile war es 3mal in Reparatur und ist zum guten Schluss eingetauscht worden.
    Es hängt sich im Menü auf! Bleibt für 2-3 Sekunden stehen und geht dann normal weiter.
    Das erste war zum guten Schluss so weit das es nur noch ausging wenn ich den Akku raus genommen hab, über Tastatur war nix mehr zu machen. Hab für das scheiss Gerät (für mich) viel Geld bezahlt (über 200€) und Sony will da nix machen!
    Bin so was von enttäuscht!!!!!!
    Nie wieder Sony!

    Antworten
  • Kaum Fortschritte

    von G. Adel.
    • Nachteile: Akku schnell leer
    • Geeignet für: Wenignutzer
    • Ich bin: erfahren

    Ich benutze seit 3 Wochen dieses Handy und ich muß sagen alle Handys die ich in den letzten 10 Jahren besessen habe, waren besser. Nach 5 Telefonaten muß der Akku nachgeladen werden, am Strom wird das Gerät sehr heiß und die Uhr muß manuell nachgestellt werden alle 3 Tage weil sie nach geht.

    Antworten
  • Sony Ericsson C510

    von alfredo
    • Vorteile: ausdauernder Akku, Bedienung
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: erfahren

    Das Handy macht gute Fotos, ist leicht, gut Verarbeitet.
    Hatte vorher das C902 bei diesem Handy waren deb Bilder unscharf und Überbelichtet.
    Habe noch das W910i, auch ein gutes Handy.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

C510

Gute Kamera, aber nur mäßi­ger Sound

Wer gerne zu den Cyber-shot-Handys greift, weil er da sowohl eine gute Kamera als auch einen hervorragenden MP3-Player erhält, sollte beim Sony Ericsson C510 zweimal überlegen. Einem sehr ausführlichen Review des Handys seitens des Unofficial Sony Ericsson Blog zufolge soll das C510 zwar in der Tat eine gute Kamera haben, aber nur einen mäßigen Sound liefern.

Beim Sony Ericsson C510 komme eine etwas abgespeckte Version des gängigen Walkman v.3 Players zum Einsatz, die auf Besonderheiten wie Sens Me oder Shake Control verzichte und nur die grundlegenden Audioformate MP3, AAC, AAC+, eAAC+, RealAudio 8 sowie WMA abspiele. Während das aber noch den meisten Nutzern ausreichen dürfte, ist spätestens beim Klang die Schwäche des C510 unverkennbar: Der Sound des Handys sei nur sehr mäßig, die Bässe schwach ausgeprägt und die Lautstärke ungewöhnlich leise. Auch die beigelegten Kopfhörer gehörten zur schlichtesten Ausführung, die Sony Ericsson zu bieten habe.

Bislang galt für Kamera-Handys von Sony Ericsson meist auch, dass der Sound problemlos mit gängigen Walkman-Handys mithalten konnte. Es stand zwar Cyber-shot drauf, der Walkman war aber genauso drin. Deshalb griffen nicht weniger Kaufwillige gleich zu einem Kamera-Handy von Sony Ericsson, da sie hier sowohl eine Top-Kamera als auch einen Top-MP3-Player erhielten. Beim C510 muss man laut dem Unofficial Sony Ericsson Blog aber Abstriche machen. Der Player werde zwar vielen Nutzern trotzdem genügen, reiche vom Ausstattungsumfang und Klang aber definitiv nicht mehr an jene der reinen Walkman-Handys heran.

C510

Neues Cyber-​shot-​Handy bestä­tigt: Bitte lächeln!

Sony Ericsson hat das neue Cyber-shot-Handy C510 nun offiziell bestätigt und spricht von einem Kamera-Handy mit Features, die man sonst nur bei Premium-Modellen finde. Dies berichtet das Online-Magazin Golem. Technologien wie ein spezieller Lächelmodus, die automatische Gesichtserkennung, ein Lagesensor sowie der Autofokus unterstreichen beim C510 den Anspruch des Herstellers, trotz einer einer kleineren 3,2-Megapixel-Kamera hochwertige Bilder anfertigen zu können.

Der zunächst vermutete Xenon-Blitz fehlt dagegen. Wie befürchtet setzt Sony Ericsson auch beim C510 wieder nur auf ein einfaches LED-Licht – obwohl man einst beim K800i sehr gute Erfahrungen mit dem Xenon-Blitz gemacht hat. Dafür soll die Foto-Verwendung weiter vereinfacht werden. Das C510 kommt mit der Desktopsoftware Snapfish von HP, um möglichst bequem Fotoabzüge bestellen zu können. Und wer seine Bilder und Videos lieber gleich ins Internet stellt, wird mit einem speziellen YouTube-Client sowie Internetzugang per UMTS bedient. Der Beschleuniger HSDPA hilft da zwar nicht weiter, da er nur Downloads zügiger gestaltet, ein netter Bonus ist das fürs Surfen im Internet natürlich trotzdem.

Eindrucksvoll ist auch die Ausdauer des Handys: Zehn Stunden verspricht der Hersteller. Dann sollte man allerdings nicht im UMTS-Modus funken, denn dann sinkt die Gesprächszeit auf vier Stunden herab. Insgesamt betrachtet aber kann das Sony Ericsson C510 als dezidiertes Foto-Handy – abgesehen vom leider fehlenden Xenon-Blitz – überzeugen. Denn mit 199 Euro UVP ist das C510 auch noch zu einem fairen Preis erhältlich.

C510

Erste Live-​Bil­der – Handy folgt im Februar 2009

Das schwedische Handy-Portal Daily Mobile hat erste hochauflösende Bilder des neuen Kamera-Handys Sony Ericsson C510 veröffentlicht. Das auch als „Kate“ bekannt gewordene Cyber-shot-Handy präsentiert sich darauf in nüchterner, silberner Eleganz – und zeigt ein Design, das sehr klassisch orientiert ist.

Parallel dazu hat das Portal weitere Informationen zu dem neuen Foto-Handy präsentiert. So scheint sich das Gerücht bezüglich eines echten Xenon-Blitzes nicht zu bestätigen. Das Sony Ericsson C510 werde stattdessen das weiter verbreitete, aber schwächere LED-Blitzlicht haben. Die 3,2-Megapixel-Kamera werde aber in der Tat einen Autofokus, eine Gesichtserkennung und einen Lächel-Modus besitzen. Hierbei soll das Cyber-shot-UI 2.0 zum Einsatz kommen. 160 Megabyte interner Speicher ermöglichen zumindest erste Bilderserien, ehe der Platz knapp wird. Neu sind die Hinweise auf direkte Tastenverbindungen zu YouTube und Blog-Services sowie einen Druck-Service namens Snapfish. Was dieser Druck-Service genau bewirkt, ist noch unbekannt. Dafür nennt Daily Mobile aber das Erscheinungsdatum des C510 „Kate“: Das Handy soll bereits im Februar 2009 verschifft werden.

Schade nur, dass sich die Gerüchte hinsichtlich des echten Xenon-Blitzes nicht zu bestätigen scheinen. Das wäre in dieser mittleren Preisklasse für Foto-Handys wirklich ein echtes Kaufargument gewesen...

C510

Neues Cyber-​shot-​Handy mit 3,2 Mega­pi­xeln

Im Internet ist ein neues Handy von Sony Ericsson aufgetaucht, das als neues Cyber-shot-Handy mit 3,2-Megapixel-Kamera identifiziert wurde. Laut dem Online-Magazin Softpedia soll das Modell als C510 bezeichnet werden.

Das Sony Ericsson C510 wird demnach ein Foto-Handy der Mittelklasse sein, das laut Softpedia über einen Autofokus und einen echten Xenon-Blitz verfügen werde. Die Linse der Kamera werde durch einen automatischen Objektivschutz vor äußeren Einflüssen abgeschirmt. Die Kamera-Software wiederum soll über eine automatische Gesichtserkennung, einen elektronischen Bildstabilisator sowie einen Lächel-Modus verfügen.

Weitere Informationen sind noch nicht bekannt, doch wie es scheint, ist das Sony Ericsson C510 gar nicht so neu wie teilweise im Netz vermeldet. Denn von den Spezifikationen her klingt das verdächtig nach dem schon vor längerer Zeit gesichteten Sony Ericsson Kate. Da hat das Kind dann wohl jetzt einen offiziellen Namen bekommen?

Datenblatt zu Sony Ericsson C510

Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 3,2 MP
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Abmessungen
Gewicht 92 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1221-3290

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Ericsson C510 können Sie direkt beim Hersteller unter sonymobile.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Asmetronic Cally A88Land Rover S1International Brand Distribution Auro Comfort 1020Neoi 906ESamsung S8300Sony Ericsson W508Sony Ericsson W715Sony Ericsson W395BlueBerry L900iSony Ericsson C901