Simplon Spotlight Trekking - Shimano XT (Modell 2018) Test

(28-Zoll-Damenfahrrad)
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Trekkingrad
  • Gewicht: 12,9 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
  • Anzahl der Gänge: 3 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Simplon Spotlight Trekking - Shimano XT (Modell 2018)

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • Produkt: Platz 1 von 25
    • Seiten: 30
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Empfehlung“

    „Das Simplon ‚Spotlight‘ war eines unserer Lieblingsräder im letztjährigen Mega-Test – und die neue Version ist noch besser geworden. Einziger Wermutstropfen: der Preis. Noch Fragen?“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Simplon Spotlight Trekking - Shimano XT (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 12,9 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 10
Schaltgruppe Shimano XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Rund ums Rad! RennRad 5/2009 - Verwendet werden hierfür Sapim CX Ray Messerspeichen oder auf Wunsch CX Speichen. Eine ausführliche Besprechung findet der Laufradsatz Gunsha WCR Aerospeed unter www. radsport-rennrad.de in der Rubrik Test & Technik. www.gunsha-bikes.com Solo König Jersey Retro von Solo Der neuseeländische Bekleidungshersteller Solo lässt sich von der klassischen Radsportmode der 1950er bis 1970er Jahre inspirieren. …weiterlesen


Alleskönner aktiv Radfahren 1+2/2009 - Mit schwer beladenen Packtaschen im Heck braucht man zum Zügeln eine sichere Hand. Toll: die Bandbreite und Schaltsicherheit der 2x8 Alfine-Schaltung. Das Panther ist schnell, etwas nervös und passend ausgestattet. Ein schneller Feierabendflitzer für wenig Zuladung. Batavus Apache Supreme Batavus stellt mit dem „Apache“ ein Rad mit vielen interessanten Details auf die Reifen. So sind alle Züge im Unterrohr verlegt. …weiterlesen


Die Schöne ... und das Biest aktiv Radfahren 4/2010 - 1992 dann der Meilenstein: Sie werden im Alter von 18 (Paul) und 20 (Daniel) Jahren mit einem Kabinendreirad Bundessieger beim Wettbewerb „Jugend und Technik“ (JUTEC) des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Ein Jahr später gründen die beiden parallel zum Studium an der TU Darmstadt dann ihre eigene Firma: HP Velotechnik. Wobei das Kürzel HP für die Initialen Hollants und Pulvermüller steht. …weiterlesen


Grüne Welle bikesport E-MTB 3-4/2012 - Etwas außer Atem geht es vorbei am Kloster Kostenz und der Romantikkapelle in Rettenbach, wo schon einige Kicker des FC Bayern den Bund fürs Leben geschlossen haben. Ein paar letzte steile Stiche noch, und es ist geschafft - und auch die Biker-Truppe. Auf den letzten Anstiegen ist die Kette weit nach links gewandert - die vielen kurzen Kletterpassagen fordern ihren Tribut. Sich auszupowern, gehört nun einmal zum Mountainbiken. …weiterlesen


Repack Reloaded bikesport E-MTB 8/2010 - Und heute? Geblieben ist der Spaß an der Sache, die Verbundenheit zur Natur und der frischen Luft. Wenige trauern immer noch der alten Technik hinterher und fahren mit schmalen Reifen, starren Gabeln und superschmalen Lenkern. Ansonsten ist die Szene wie auch der ganze Mountainbikesport erwachsen geworden. Festivals locken Tausende von Menschen an, bei Marathons starten oft zigtausend Sportler, Rennteams verschlingen riesige Summen an Geld. Radfahren ist zum Big Business geworden. …weiterlesen