Kagu Bosch Uni Nexus 8-Gang (Modell 2019) Produktbild
Sehr gut (1,4)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​City­bike
Gewicht: 22,8 kg
Anzahl der Gänge: 8
Motor-​Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 500 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Simplon Kagu Bosch Uni Nexus 8-Gang (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (717 von 1000 Punkten)

    Platz 4 von 14

    „Plus: schöne Integration; sehr fahrstabil; hochwertige Ausstattung.
    Minus: geringe Effizienz.“

Einschätzung unserer Autoren

Kagu Bosch Uni Nexus 8-Gang (Modell 2019)

Ideal für Senio­rin­nen und Gehan­di­capte

Stärken
  1. Vario-Sattelstütze für bequemes Auf- und Absteigen sowie breite Bereifung
  2. Zahnriemen nachrüstbar
  3. weitere Ausstattungsextras buchbar
Schwächen
  1. teurer Zusatz-Akku

Beim Hilfsantrieb setzt das Simplon nur auf den Standardmotor von Bosch (Active Plus, 50 Nm Spitzendrehmoment), beim Gewicht kann das bullig wirkende City-Modell wiederum Punkte einfahren. Schade ist, dass es trotz seiner moderaten 23 kg im Vergleichstest von ElektroBIKE weniger Strecke machte als die Mitstreiter. Wer bereit ist, noch einen Tausender draufzulegen, erhält noch einen zweiten 500-Wh-Akku für den Gepäckträger – gesalzen. Bei regelmäßig hoher Gepäckzuladung oder langen Touren – und darauf zielt das Modell mit optional erhältlichem Frontgepäckträger ab – käme die doppelte Kapazität äußerst gelegen. Detail: Über einen Hebel am Lenker lässt sich die Sattelhöhe unterwegs schnell changieren. Sportlichen Fahrerinnen mag die kostspielige Vario-Sattelstütze überladen erscheinen, Gehandicapte profitieren beim Auf- bzw. Absteigen oder Halten an der Ampel.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Simplon Kagu Bosch Uni Nexus 8-Gang (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ E-Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 22,8 kg
Gewichtslimit 160 kg
Modelljahr 2019
Listenpreis 4569 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Federgabel fehlt
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Hinterbaudämpfung fehlt
Laufräder
Felgengröße 26 Zoll
Bereifung Schwalbe Big Ben (26 x 2,35)
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 8
Schaltwerk Shimano Nexus
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat Bosch Active Plus
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 50 Nm
Akku-Kapazität 500 Wh
Sitz des Akkus Hauptrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen XS / S / M / L
Rahmenform Tiefeinsteiger

Weitere Tests & Produktwissen

Generation 2017

ElektroRad - Auch lange, steilere Anstiege lernt man am Volant des spanischen Cross-Flitzers schätzen. Fix per Lenkerschalter die dritte oder gar vierte Motorstufe aktiviert und man fliegt beinahe bergauf. Top: Der Pedaleur sitzt schön mittig auf dem Rebel, so dass man in Steilanstiegen leicht die Traktion hält und das Bike bergab spielerisch kontrolliert. …weiterlesen

Das E-Xperiment

World of MTB - Wir führen das auf den großen Hebel durch das 42er-Ritzel der XX1 Kassette zurück. CUBE Stereo Hybrid 140 SL 27,5 Das Bike Das Cube Stereo ist uns ein alter Bekannter. Wir kennen es in verschiedenen Laufradgrößen und mit verschiedenen Federwegen. Wir sollten es trotzdem noch mal neu kennenlernen. Dass ein Unternehmen in der Größe der Waldershofer einen Trend wie diesen nicht verpasst, versteht sich von selbst. …weiterlesen

Stadt-Spaßmacher

ElektroRad - Bei Anstiegen findet die Automatik bei mittlerem Kettenzug stets ein "Schalt fenster". Sitzposition und Fahrleistungen sind ausgewogen, die Bremsen verzögern weich bis bissig - perfekt. Der Motor arbei tet souverän, kernig kräftig. Stadt - EBIKE C002 Automatic Automatisch schön Wunderschöne E-Räder bauen sie - die Jungs von EBike. Stets erkennbar an aufwendigen zweifarbigen Lackierungen bis hinunter zu den Kettenstreben, farblich perfekt dazu: der Gepäckträger. …weiterlesen

Im zweiten Radl-Frühling

ElektroRad - Ich putze öfter - bis auf ein v vorübergehendes Klackern der Kurbel keine gravierenden Vorkommnisse. 600 km: Das Falter P9.1 schnurrt weiter zuverlässig dahin. Trotzdem würde ich nach dem harten Winter nun eine Inspektion vom Fachmann durchführen lassen. KTM MACINA NUVINCI Der Ausdruck "Fahrrad fahren" bekam für mich mit meinem Elektrorad eine ganz neue Bedeutung. Wie flott das KTM Macina loslegt, hätte ich nicht gedacht. …weiterlesen

Sportler unter Strom

Fahrrad News - Die Daumentasten am linken Lenkergriff sind gut erreichbar; mit Shimano-XT-Komponenten ist das Rad sehr hochwertig ausgestattet. KOGA E-LEMENT Zu seinen E-Bikes mit Hoch- und Frontmotor stellt Koga nun auch ein Bosch-Modell. Die Niederländer bieten ein sehr schlankes, sportliches Tourenrad auf, das sich klar von den wuchtigeren City-E-Bikes im Programm abhebt. …weiterlesen

Die Einzelgänger

aktiv Radfahren - Klarer Fall für einen Rückruf durch die Verbraucherschutzbehörden. Matra Sports i-step racer Matra hat mit dem i-step racer eine ganz eigene Kategorie geschaffen. Ein echtes Sportrad mit enormer Reichweite. Sein Geheimnis: Das Rad rollt insgesamt so leicht, dass der Motor – wie es sich für ein zulassungsfreies Pedelec gehört – bei 25 km/h abschaltet und man bei sportlichem Kurbeln schnell überhalb der Unterstützungsgeschwindigkeit fährt. …weiterlesen