• Gut 2,2
  • 13 Tests
12 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von SD15

  • SD15 Kit (mit 17-50mm F2,8 EX DC OS HSM) SD15 Kit (mit 17-50mm F2,8 EX DC OS HSM)
  • SD15 Kit (mit 18-50mm F2,8- 4,5 DC OS HSM) SD15 Kit (mit 18-50mm F2,8- 4,5 DC OS HSM)
  • SD15 Kit (mit 50mm F2,8 EX DG Macro) SD15 Kit (mit 50mm F2,8 EX DG Macro)

Sigma SD15 im Test der Fachmagazine

  • 86,18%

    Platz 10 von 10

    „Mit dem Foveon-X3-Sensor hebt sich die SD15 von der Masse ab. 92,28% werden dank ihm in der Bildqualität erreicht. Die Ausstattung fällt aber mager aus.“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    29 von 100 Punkten

    „... Der Autofokus arbeitet mit fünf AF-Sensoren und einem Kreuzsensor relativ langsam. Doch das Bedienkonzept scheint durchdacht. Wie erwartet bleibt die Auflösung unter dem SLR-Durchschnitt, dafür aber bis ISO 1600 konstant. Positiv fällt auch die gute Feinzeichnung auf. ...“

  • „befriedigend“ (3,1)

    Platz 12 von 12 | Getestet wurde: SD15 Kit (mit 18-50mm F2,8- 4,5 DC OS HSM)

    „Groß, mit Schwächen. Schwere SLR im Set mit 18-50 DC OS HSM. Abwertung wegen stark verrauschter und flauer Bilder bei hoher Empfindlichkeit. Gute Farben bei Automatik. Sehr guter Sucher. Mäßiger Verwacklungsschutz. Deutliche Schwächen bei wenig Licht.“

  • „durchschnittlich“ (51%)

    Platz 14 von 14 | Getestet wurde: SD15 Kit (mit 18-50mm F2,8- 4,5 DC OS HSM)

    Bildqualität (40%): „durchschnittlich“;
    Sucher (5%): „sehr gut“;
    Monitor (10%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (5%): „nicht zufriedenstellend“;
    Blitz (5%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (10%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (25%): „gut“.

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,1)

    Getestet wurde: SD15 Kit (mit 18-50mm F2,8- 4,5 DC OS HSM)

    „Spiegelreflexkamera mit deutlichen Schwächen bei wenig Licht.“

  • „sehr gut“ (86,7 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    Platz 4 von 4 | Getestet wurde: SD15 Kit (mit 50mm F2,8 EX DG Macro)

    „Die Sigma SD15 hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Bis ISO 400 stimmt die Bildqualität, aber ab ISO 800 sind Defizite festzustellen. Auch mit der Ausstattung und Bedienung muss man sich arrangieren. Für die Puristen unter der Fotografen.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität exzellent“

    „... Sie zeichnet sich durch absolut moiréfreie Bilder und eine komplette Umsetzung ihrer nominellen Sensorauflösung in aufgezeichnete Bilddetails aus. Wer sehr saubere Bilddaten sucht, die allerdings nur vier Megapixel umfassen, liegt mit ihr völlig richtig.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „sehr empfehlenswert“ (8,5 von 10 Punkten)

    „Alles in allem ist die Sigma SD15 eine gelungene Kamera, für alle, die zwar auf Highspeed (und ein bisschen auch auf hohe ISO-Werte), aber nicht auf exzellente Farben verzichten können und die auf eine große Auswahl an Objektiven Wert legen. Ach ja: Das sanfte Auslösegeräusch der SD15 ist ein echter Ohrenschmaus!“

  • 86,18%

    Platz 7 von 7

    Bildqualität: 92,28%;
    Ausstattung: 78,45%;
    Handling: 84,74%.


    Info: Dieses Produkt wurde von DigitalPHOTO in Ausgabe 7/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (86,18%)

    Getestet wurde: SD15 Kit (mit 17-50mm F2,8 EX DC OS HSM)

    „Die Sigma-DSLR SD15 spielt ihre Stärken bis zu einer Empfindlichkeit von ISO 400 aus. In den höheren Bereichen trüben das zunehmende Rauschen sowie der deutlich verringerte Dynamikumfang den Bildeindruck. In Sachen Funktionsvielfalt verzichtet der Hersteller trotz zahlreicher Einstellmöglichkeiten auf zeitgemäße Trends wie einer Live View-Funktion. Der Preis ist daher recht hochgegriffen.“

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    52 von 100 Punkten

    „Bei der Sigma SD15 handelt es sich um eine leicht verbesserte SD14. Der dreischichtige Foveon-Sensor und eine Auflösung, die einer guten 8-Megapixel-Kamera entspricht, sind geblieben, das Rauschen ist nun etwas höher. Die wichtigste Neuerung, der True-II-Prozessor konnte im Labor jedoch nicht mit wesentlichen Verbesserungen punkten. ...“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Schwächen der Sigma SD14, die zum großen Teil im etwas betagten Prozessor begründet waren, sind durch den True-II-Prozessor in der SD15 weitgehend beseitigt worden, sodass die Nachfolgerin mit ihrer einzigartigen Sensortechnik eine Alternative mit gut sortiertem Objektivsortiment darstellt. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... In der SD15 soll der modernere Bildprozessor True II zum Einsatz kommen, der für eine höhere Bildqualität, eine schnellere Geschwindigkeit und bessere Bedienung sorgen soll. Weiterhin wird das Display auf 3 Zoll Bilddiagonale anwachsen. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Foto Magazin Spezial in Ausgabe 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sigma FP + AF 45mm f/2,8 DG DN C + LCD-Sucher LVF-11

Kundenmeinungen (12) zu Sigma SD15

4,7 Sterne

12 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (67%)
4 Sterne
4 (33%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
8 (67%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sigma SD 15

Detail­rei­che Bil­der mit Tie­fen­wir­kung

Die digitale Spiegelreflexkamera Sigma SD15 löst in effektive 14 Megapixel auf und besitzt einen neuen Bildsensor, den Sigma als Foveon X3 Direktbildsensor bezeichnet. Dies ist ein schneller CMOS-Sensor, bei dem jedes Pixel alle drei Grundfarben aufzeichnet – im Gegensatz zu CCD-Sensoren, bei denen die Grundfarben unterschiedlich auf die Pixel verteilt sind. Daher sollte die Farbwiedergabe und die Auflösung der SD15 besonders gut sein.

Außerdem hat Sigma den neuen ''TRUE II''-Bildprozessor verbaut, der, so verspricht es der Hersteller, sogar Bilder mit einem dreidimensionalen Effekt kreieren soll. Etwas realistischer klingt da schon das Versprechen Sigmas, mit dem neuen Prozessor eine höhere Bildqualität, eine verbesserte Prozessgeschwindigkeit, eine bessere Bedienung und eine höhere Leistung erreichen zu können. Ein ''TRUE''-Bildprozessor wurde auch schon in der Sigma DP1 eingesetzt – mit guten Erfolgen für die Bildqualität, wie unsere Testberichte zeigen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sigma SD15

Features
  • Belichtungskorrektur
  • Serienbildfunktion
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 14 MP
Sensorformat APS-C
Gehäuse
Gewicht 681 g
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Video & Ton
Eingebautes Mikrofon fehlt
Speicherung
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Sigma SD 15 können Sie direkt beim Hersteller unter sigma-foto.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nachfolge

COLOR FOTO 3/2011 - Bei der Serienbildgeschwindigkeit hat sich dabei allerdings nicht viel getan: Die SD15 schafft 2,9 Bilder/s, damit nur 0,2 Bilder/s mehr als ihre Vorgängerin. Bei der Sigma SD15 handelt es sich um eine leicht verbesserte SD14. Der dreischichtige Foveon-Sensor und eine Auflösung, die einer guten 8-Mega pixel-Kamera entspricht, sind geblieben, das Rauschen ist nun etwas höher. Die wichtigste Neuerung, der True-II-Prozessor konnte im Labor jedoch nicht mit wesentlichen Verbesserungen punkten. …weiterlesen

Sigma SD15 + 18-50 DC OS HSM

Stiftung Warentest Online 12/2010 - Bei automatischen Einstellungen ist die Farbwiedergabe gut. Der Verwacklungsschutz arbeitet mäßig. Das Objektiv zeigt eine gleichmäßige Helligkeitsverteilung, verzeichnet sehr wenig, produziert wenig Falschlicht und zeigt nur wenig Gegenlichtreflexe. Die SD15 kann keine Videoclips aufzeichnen. Die Handhabung der Kamera ist einfach, der Autofokus arbeitet präzise. Der Monitor kann nicht zur Bildkontrolle vor der Aufnahme verwendet werden (kein Live-View). …weiterlesen

Arbeit in drei Schichten

d-pixx 5/2011 - Sigma, bekannt für zahlreiche hervorragende Objektive, ist auch als Kameraanbieter auf dem Markt vertreten und drängt mit der SD1 in den Profibereich. Wir haben die Kamera ausprobiert.Testumfeld:Im Test waren eine Digitalkamera und ein Objektiv. Beide Produkte erhielten die Bewertung „sehr empfehlenswert“. …weiterlesen

Die neue mit altem Sensor

FOTOHITS 9/2010 - Die Sigma SD15 zeichnet sich durch zwei Dinge aus: Zum einen besitzt sie einen ungewöhnlichen Bildsensor, zum anderen musste man ungewöhnlich lange auf sie warten. FOTO HITS konnte ein Vorserienmuster testen. …weiterlesen

Lang erwartet

d-pixx 4/2010 - Als Pessimisten glaubten, sie käme gar nicht mehr, verkündete Sigma die Verfügbarkeit der SD15. Um nicht auf eines der raren Pressemuster warten zu müssen, haben wir eines der ersten Gehäuse gekauft und ausprobiert. …weiterlesen

Sigma SD14/SD15

Foto Magazin Spezial 1/2010 - Testumfeld:Getestet wurden zwei digitale Spiegelreflexkameras, die keine Endnote erhielten. …weiterlesen

Pixelmonster mit Mankos

TAUCHEN Nr. 10 (Oktober 2013) - Während sich die UW-Fotowelt auf Canon und Nikon fokussiert, hat Herbert Frei Sigmas 46-Megapixel-Monster ‚SD1 Merrill‘ im BS-Kinetics-Gehäuse getestet: eine Weltpremiere!Testumfeld:Eine Kamera und ein Unterwassergehäuse wurden näher betrachtet, jedoch nicht benotet. …weiterlesen