20mm F1,8 EX DG Produktbild
  • Gut 2,1
  • 11 Tests
91 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Weit­win­kel­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von 20mm F1,8 EX DG

  • 20mm F1,8 EX DG (für Canon) 20mm F1,8 EX DG (für Canon)
  • 20mm F1,8 EX DG (für Nikon) 20mm F1,8 EX DG (für Nikon)
  • 20mm F1,8 EX DG (für Sony/Minolta) 20mm F1,8 EX DG (für Sony/Minolta)

Sigma 20mm F1,8 EX DG im Test der Fachmagazine

  • 88,82%

    Platz 9 von 22

    22 Objektive mit einer festen Brennweite testete das Fotofachmagazin „DigitalPHOTO“ im Heft 2/2012. Das Sigma Foto 20mm F1,8 EX DG landet dabei mit 88,82 Prozent der Gesamtwertung auf einem guten neunten Platz und damit im Mittelfeld. Die Leistung des Geräts zeichnet ein eher mittelmäßiges Bild. Im Bereich der Auflösung gibt es deutliche Schwächen, die zu einer kräftigen Abwertung führen.
    Das Objektiv weist eine relativ hohe Verzeichnung auf. Dafür ist die Vignettierung kein Thema – in diesem Bereich erhält es von den Testern nahezu die volle Punktzahl. Ebenfalls überzeugend sind die Haptik und die Bedienung des Objektivs mit Festbrennweite. Das Modell besitzt weder einen Bildstabilisator noch einen Ultraschallmotor.

  • „sehr gut“ (80,9 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: 20mm F1,8 EX DG (für Canon)

    „Als Objektiv der EX-Serie bietet das Sigma eine hochwertige mechanische Konstruktion. Der breite, griffige Fokussierring lässt sich einwandfrei bedienen. Drehmoment und Gängigkeit sind sehr gut. ... Die optische Qualität ist gut, obwohl ein extremes Weitwinkelobjektiv mit Anfangsöffnung 1:1,8 nicht einfach zu rechnen ist. Bei offener Blende machen sich am Bildrand und in den Ecken Schwächen bemerkbar ...“

  • 58,5 von 100 Punkten

    Platz 7 von 8

    „Mit einem vergleichsweise geringen Kontrast muss sich der Fotograf abfinden, wenn er die hohe Lichtstärke 1,8 des Sigma ausnutzen will. Doch selbst abgeblendet bleibt das Resultat ... mäßig. ...“

    • Erschienen: April 2001
    • Details zum Test

    „super“

    „Riesen-Bildwinkel, super Lichtstärke - ein Preistipp für alle Weitwinkel-Fans.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Dieses erschwingliche Weitwinkel-Objektiv mit Festbrennweite von Sigma besticht durch seine schnelle Blende und asphärischen Linsen im vorderen Bereich. Es besitzt mehrere Linsengruppen, um die Schärfe zu verbessern und Verzerrungen zu minimieren. ‚Rear-Focus-System‘ bedeutet, das vordere Element bleibt während der Fokussierung statisch. Eine exzellente Wahl, wenn Sie Festbrennweiten bevorzugen.“

  • 88,82%

    „sehr gut“

    Platz 3 von 6 | Getestet wurde: 20mm F1,8 EX DG (für Canon)

    „Sigmas Weitwinkel tritt nicht nur äußerlich positiv in Erscheinung, auch die Bildqualität stimmt. Die Verzeichnung könnte allerdings geringer ausfallen.“

  • „sehr gut“ (80,9 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    Platz 1 von 3 | Getestet wurde: 20mm F1,8 EX DG (für Canon)

    Bildqualität: „gut“ (53,9 von 70 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „sehr gut“ (8,5 von 10 Punkten);
    Mechanik & Bedienung: „super“ (9,5 von 10 Punkten);
    Ausstattung & Lichtstärke: „super“ (9,5 von 10 Punkten).


    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Jahres-Testheft 2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 45,5 von 100 Punkten

    Platz 7 von 7

    „Auch an der EOS 450D kann das lichtstarke Sigma ... nicht überzeugen. Bei offener Blende 1,8 sind die Kontrastwerte auch in der Bildmitte sehr niedrig, und beim Abblenden kann nur die Mitte profitieren.“

  • 80,5 von 150 Punkten

    Platz 14 von 15

    „... Beim Abblenden von 1,8 auf 3,6 werden Mitte und Ränder deutlich kontrastreicher abgebildet, die Ecken bleiben jedoch zu kontrastarm. Unter dem Strich kann das lichtstarke 20er ... nicht überzeugen.“

zu Sigma 20 mm 1:1,8 EX DG

  • Sigma 20 mm F1.8 ASPH. DF DG EX RF 82 mm Filtergewinde (Sony A-mount Anschluss)
  • Sigma EX 20 mm F/1.8 DG f. Canon
  • Sigma EX 1,8/20 DG RF ASP für Canon EF / EOS Kameras - 20mm F/1.8 DG

Kundenmeinungen (91) zu Sigma 20mm F1,8 EX DG

3,8 Sterne

91 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
41 (45%)
4 Sterne
20 (22%)
3 Sterne
12 (13%)
2 Sterne
6 (7%)
1 Stern
12 (13%)

3,8 Sterne

89 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

4,5 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Top Objektiv zum fairen Preis

    von Fotomensch

    Plus: Guter Autofokus, absolute Lichtstärke, prima Fotos!
    Minus: Autofocus ist recht laut u. langsam, da kein Ultraschall-Motor.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sigma 20mm F1,8 EX DG

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Festbrennweite
Max. Sensorformat Digitalkamera
Optik
Brennweite 20mm
Maximale Blende 1,8
Minimale Blende 22
Naheinstellgrenze 20 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:4
Ausstattung
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 520 g
Filtergröße 82 mm mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 411945

Weiterführende Informationen zum Thema Sigma 20mm f/1,8 EX DG können Sie direkt beim Hersteller unter sigma-foto.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Weitwinkel-Festbrennweiten (20 mm, Vollformat)

FOTOTEST 5/2011 - Als Objektiv der EX-Serie bietet das Sigma eine hochwertige mechanische Konstruktion. Der breite, griffige Fokussierring lässt sich einwandfrei bedienen. Drehmoment und Gängigkeit sind sehr gut. Bei der Hinterlinsen-Fokussierung wird nur das hintere Glied bewegt, die Baulänge bleibt unverändert, die Frontlinse dreht sich nicht. Die optische Qualität ist gut, obwohl ein extremes Weitwinkelobjektiv mit Anfangsöffnung 1:1,8 nicht einfach zu rechnen ist. …weiterlesen

„Profiliga“ - Nikon D3

COLOR FOTO 6/2008 - Bereits bei voller Öffnung ist alles scharf bis in die Ecken, und das führt zur zweit höchsten Punktzahl – digital empfohlen. sigma eX 1,8/20 mm DG RF Asph. Neben zu starker Vignettierung von 2,7 Blendenstufen verhindert auch der Verlauf der offen recht niedrigen Kontrastkurven eine gute Bewertung. Beim Abblenden von 1,8 auf 3,6 werden Mitte und Ränder deutlich kontrastreicher abgebildet, die Ecken bleiben je doch zu kontrastarm. …weiterlesen