Siemens iQ700 WI14W440 Test

(A+++ Waschmaschine)
  • keine Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Frontlader
  • Einbaufähig: Ja
  • Wasserverbrauch pro Jahr: 9900 l/Jahr
  • Stromverbrauch pro Jahr: 137 kWh/Jahr
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Füllmenge: 8 kg
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

iQ700 WI14W440

Vollintegrierfähige Bestwerte

Stärken

  1. Energieeffizienzklasse A+++ - 30 Prozent
  2. große Programmauswahl plus Zusatzfunktionen
  3. timeLight zeigt Programmstatus an
  4. sehr leise im Betrieb

Schwächen

  1. nur Schleudereffizienzklasse B
  2. teils sehr lange Waschzeiten

Mit dem Vollwaschautomaten iQ700 WI14W440 beweist Siemens ein weiteres Mal eindrucksvoll, dass sich Effizienz, Innovation und Flexibilität mitnichten ausschließen. Das vollintegrierbare Gerät der Premiumklasse kommt nicht nur mit hervorragenden Verbrauchswerten daher, auch in Sachen Geräuschbelastung setzt es neue Maßstäbe. Gerade einmal 41 Dezibel im Wasch- und 67 Dezibel im Schleuderprogramm schlagen zu Buche. Einbußen in Bezug auf die Waschergebnisse müssen Sie dabei nicht befürchten, die erweisen sich laut bisherigen Kundenaussagen als gewohnt gut. Selbst empfindliche Outdoor-Textilien oder Seidenkleider erfahren hier eine passende Behandlung. In den Eco-Programmen ist aufgrund der langen Waschzeiten zwar Durchhaltevermögen gefragt, zahlreiche Features zur besseren Planung sind allerdings an Bord. Zudem stehen mehrere Kurzprogramme sowie Funktionen zur Laufzeitverkürzung zur Wahl. Mehr Anpassungsfähigkeit können zumindest wir uns aktuell kaum vorstellen und halten die Investitionshöhe daher für durchaus gerechtfertigt.

zu Siemens iQ700 WI14W440

  • Siemens iQ700 WI14W440 Einbauwaschmaschine / 8,00 kg / A+++

    Energieeffizienzklasse A + + + , Die vollintegierbare Einbauwaschmaschine Siemens WI14W440 iQ700 eignet sich mit einem ,...

  • WI14W440

    Energieeffizienzklasse A + + + , Siemens iQ700 WI14W440 Waschmaschinen - Weiß

  • Siemens iQ700 WI14W440 Einbauwaschmaschine / 8,00 kg / A+++

    Energieeffizienzklasse A + + + , Die vollintegierbare Einbauwaschmaschine Siemens WI14W440 iQ700 eignet sich mit einem ,...

  • SIEMENS Waschmaschine WI14W440, 8 kg, 1400 U/Min, Energieeffizienzklasse A+++

    Energieeffizienzklasse A + + + , Top - Feature Top - Features , iQDrive - Motor Startzeitvorwahl Schaumsensor ,...

  • Siemens WI14W440 vollintegrierbare Waschmaschine 8kg 1400 U/min A+++
  • Siemens WI14W440

    Energieeffizienzklasse A + + + , Einbaugerät | Fassungsvermögen: 8 kg | max. Schleuderdrehzahl: 1. 400 U / min | ,...

Kundenmeinungen (2) zu Siemens iQ700 WI14W440

2 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu Siemens iQ700 WI14W440

Bauart
Typ Frontlader
Freistehend fehlt
Einbaufähig vorhanden
Säulenfähig
fehlt
Verbrauch
Wasserverbrauch pro Jahr
9900 l/Jahr
Stromverbrauch pro Jahr
137 kWh/Jahr
Energieeffizienzklasse A+++
Waschen & Schleudern
Füllmenge 8 kg
Schleuderdrehzahl 1400 U/min
Restfeuchte nach Schleudern 53 %
Waschdauer Standardprogramm 60°C volle Beladung 270 min
Waschdauer Standardprogramm 60°C halbe Beladung 270 min
Lautstärke beim Waschen 41 dB(A)
Lautstärke beim Schleudern 67 dB(A)
Sicherheit
AquaStop
vorhanden
Unwuchtkontrolle
vorhanden
Ausstattung & Funktionen
Dosierassistent
vorhanden
Dosierautomatik
fehlt
Nachlegefunktion
vorhanden
Restzeitanzeige vorhanden
Selbstreinigung vorhanden
Smart-Home-Funktion
fehlt
Startzeitvorwahl fehlt
Zeitvorwahl Programmende vorhanden
Waschoptionen
Spülen Plus vorhanden
Knitterschutz/Bügelleicht vorhanden
Schleudern abwählbar vorhanden
Separate Temperaturwahl vorhanden
Sparsames Waschen (Eco) vorhanden
Tierhaarentfernung
fehlt
Wichtige Sonderprogramme
Anti-Allergie/Hygiene
vorhanden
Auffrischen (Dampfmodus)
fehlt
Handwäsche/Wolle vorhanden
Imprägnieren
vorhanden
Kochwäsche vorhanden
Nachtprogramm
fehlt
Outdoor
vorhanden
Schnelle Wäsche
vorhanden
Maße & Gewicht
Höhe 81,8 cm
Breite 59,6 cm
Tiefe 54,4 cm
Gewicht 72,9 kg

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

EcoTopTen-Waschmaschinen EcoTopTen 10/2012 - Die Grundlagen zur Berechnung der jährlichen Gesamtkosten werden im Abschnitt "Berechnungsgrundlagen" erläutert. Ökologie Wesentliche ökologische Aspekte bei Waschmaschinen sind deren Wasser- und/oder Energieverbrauch in verschiedenen Funktionszuständen (während des Waschvorgangs; nach Programmende und im ausgeschalteten Zustand). …weiterlesen


EcoTopTen-Waschmaschinen EcoTopTen 6/2012 - So erleichtern beispielsweise Waschmaschinen mit Schleuderzahlen ab 1600 U/min durch die geringere Restfeuchte der Wäsche zwar die Wäschetrocknung, sie sind aber auch meist deutlich teurer. Die daraus resultierende Stromeinsparung beim Wäschetrocknen macht sich hingegen ökonomisch und ökologisch kaum bemerkbar. Dem entsprechend wird für EcoTopTen-Waschmaschinen nur die Schleuderzahl 1400 gefordert (Trockenwirkungsklasse A oder B; s.u.: Ökologie). …weiterlesen


EcoTopTen-Waschmaschinen EcoTopTen 11/2011 - Fassungsvermögen 5, 6 oder 7 und mehr kg). Fast alle neuen Waschmaschinen haben heute bereits niedrige Werte beim Energie- und Wasserverbrauch. Die Einteilung in vier Kategorien erfolgt vor dem Hintergrund, dass die größten Einsparungen beim Wäschewaschen durch die Optimierung des Nutzungsverhaltens zu erzielen sind, also durch die richtige Temperaturwahl, Beladung der Trommel und Waschmitteldosierung. …weiterlesen


Geduldsprobe Stiftung Warentest (test) 10/2011 - Zwar senken viele Waschmaschinen bei halber Beladung den Wasser- und den Stromverbrauch, jedoch nicht auf die Hälfte. Fast alle neuen Maschinen haben eine automatische Beladungserkennung. Sie verbrauchen automatisch weniger Wasser und damit weniger Strom zum Erwärmen des Wassers. Warmwasseranschluss: Der Wasserverbrauch verringert sich bei entsprechenden Maschinen leicht, der Energieverbrauch deutlich. …weiterlesen


Alle, nur nicht Candy Stiftung Warentest (test) 10/2010 - Ein pfeifendes Geräusch der Candy beim Schleudern fiel den Experten als ungewöhnlich auf. Ein falscher Eindruck war das ja nicht. Jämmerlich: Die Candy GO 1460D endete nach rund 750 Wäschen als Totalschaden. Auslöser könnte eine gerissene Schweißnaht sein (links). Lohnt sich nicht immer: Warm- neben dem Kaltwasseranschluss (rechts). Nicht immer sinnvoll Werbung. Hier klingt es super: „Spart bis zu 43 Prozent der Energiekosten“, heißt es bei Miele. …weiterlesen


Sparsame Haushaltsgeräte: „Die Hälfte sparen“ Stiftung Warentest (test) 7/2009 - Wenig verschmutztes Geschirr dem Intensivprogramm des Geschirrspülers anzuvertrauen, ist pure Geldverschwendung. Etliche Euro lassen sich auch sparen, wenn kaum benutzte Bettwäsche oder Gästehandtücher bei 30 Grad Celsius statt bei 60 Grad gewaschen werden. Mit moderner Technik und einem „guten“ Voll- oder Colorwaschmittel wird die Wäsche schon bei niedrigen Temperaturen sauber (weitere Tipps gegen unnötigen Stromverbrauch siehe rechts und S. 66/67). …weiterlesen


Waschmaschinen: „60 Grad? Schön wärs!“ Stiftung Warentest (test) 6/2013 - Der meiste Strom geht fürs Aufheizen des Wassers drauf. Deshalb drosseln sie die Temperatur im 60-Grad-Labelprogramm. Die Maschine heizt das Wasser nur auf 44 bis 58 Grad (siehe S. 65 und 66). Das spart Strom und verbessert die Energieklasse. Sauber wird die Wäsche trotz des Temperaturdefizits, wie der Test gezeigt hat. Dafür müssen die Maschinen im sparsamen Labelprogramm aber deutlich länger waschen als im Standardprogramm. Warum das so ist, erklärt die Physik. …weiterlesen


Tops und Flops Stiftung Warentest (test) 9/2006 - Toplader sind generell teurer alsWaschmaschinen mit Bullauge, im jeweiligen Das Silber soll die Wäsche schon bei niedrigen Temperaturen desinfizieren und lange antibakteriell ausrüsten. Die Behauptung, dass Textilien mit einer antibakteriellen Schutzschicht versehen werden, die mehrere Wochen wirksam bleibt, ist ebenfalls wissenschaftlich nicht bewiesen. …weiterlesen