Siemens EQ.7 Plus Test

(Kaffeevollautomat)
Vergleichen
Merken
EQ7+
  • ...
Produktdaten:
  • Selbstreinigung
  • Herausnehmbare Brühgruppe
  • Abnehmbarer Wassertank
  • Automatischer Milchschaum
  • Abschaltautomatik
  • Anzeige über Display
  • Mehr Daten zum Produkt
Gut 2,0 6 Tests 06/2011
Die besten Kaffeevollautomaten
Alle Kaffeevollautomaten anzeigen

Alle Tests (6) mit der Durchschnittsnote Gut (2,0)

Sortieren nach
EcoTopTen

Vergleichstest Erschienen: 06/2011
20 Produkte im Test Seiten: 9 mehr Details

„EcoTopTen-Empfehlung“

Energieverbrauch (kWh/Jahr): 45;
Jährliche Gesamtkosten (Euro/Jahr): 126;
CO²-Ausstoß (kg CO²-Äquivalenten/Jahr): 27;
Leistungsaufnahme im Standby-Modus (Watt): 0,9;
Abschaltverzögerung (Minuten): 60.

Coffee

Ausgabe: 1 Erschienen: 03/2011
2 Produkte im Test Seiten: 4 mehr Details

ohne Endnote

„Love: hervorragende Verarbeitung, sehr umfangreiches Zubehör, cleverer Schwenk-Kaffeeauslauf.
Hate: Drehregler rastet nicht immer exakt ein.“

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2010
Produkt: Platz 3 von 12 Seiten: 8 mehr Details

„gut“ (2,0)

„Die Schnelle: Ähnelt der Bosch-Maschine, ist besser ausgestattet. Heizt schnell auf. Macht sensorisch sehr guten Espresso, Cappuccino und Latte macchiato auf Knopfdruck, auch Milchkaffee. Lässt sich individuell programmieren. Hohe Filter- und Reinigerkosten.“

Konsument

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2010
Produkt: Platz 3 von 12 mehr Details

„gut“ (70%)

Espresso und Cappuccino (40%): „gut“;
Funktion (20%): „gut“;
Zuverlässigkeit (5%): „gut“;
Handhabung (20%): „gut“;
Umwelteigenschaften (10%): „gut“;
Sicherheit (5%): „sehr gut“.

Technik zu Hause.de

Einzeltest Erschienen: 11/2008
mehr Details

ohne Endnote

„Ein Kaffeevollautomat bei dem die Technik gut aufeinander abgestimmt ist und der Kaffee in verlässlicher Qualität liefert.“

EcoTopTen

Vergleichstest Erschienen: 11/2010
17 Produkte im Test Seiten: 8 mehr Details

„EcoTopTen-Empfehlung“

Energieverbrauch (kWh/Jahr): 45;
Jährliche Gesamtkosten (Euro/Jahr): 126;
CO²-Ausstoß (kg CO²-Äquivalenten/Jahr): 27;
Leistungsaufnahme im Standby-Modus (Watt): 0,9 ...

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Siemens EQ.7 Plus

Hilfreichste Meinungen (50) zu Siemens EQ.7 Plus

Note gut
Seventy schreibt am :

Vorteile: An-/Ausschalter beleuchtet, ausgezeichnetes Design, abnehmbarer Wassertank Nachteile: Anschaffungspreis sehr hoch Geeignet für: Familien, Gelegenheitstrinker

So, nach mehreren Jahren im Besitz dieser Maschine ist sie heute verkauft worden und ich hoffe, dass der Nachfolger (EQ 9) genauso so lange hält.
Wir waren sehr zufrieden mit dem Gerät, nach drei Jahren ist sie einmal eingeschickt worden. Nach drei Tagen hatten wir sie zurück, alles lief perfekt ab. Das Gerät war danach wie neu.
Mängel gab es es nur mit den alten Milchaufschäumern, da konnte man damals schon verzweifeln. Aber seitdem die Nachfolgegeneration verbaut wurde, gab es hier auch nichts zu bemängeln.
Ok, die Reinigung ist etwas komplizierter, aber in der Firma haben wir eine Jura, die kann man gar nicht reinigen.
Als Filter haben wir allerdings immer die Nachfülleinsätze genommen.
Die Maschine hat insgesamt ca 3600 Bezüge gehabt.

Antworten
Deutsches Product???
Edi71 schreibt am :
  (Mangelhaft)

Nachteile: An-/Ausschalter nicht beleuchtet, Anschaffungspreis sehr hoch, anfällig für Reparatur

Nur Probleme, Made in Slowenien...

Antworten
Schade ums Geld
Gartenfee schreibt am :

Nachteile: Anschaffungspreis sehr hoch, anfällig für Reparatur Geeignet für: Kaffeetrinker

Die Maschine ist schon wieder kaputt - es nervt

Trotz ständiger Reinung schafft man es nicht 2 Tassen mit gleicher Füllhöhe zu produzieren.

Jetzt ist die Brühgruppe schon das 2. Mal kaputt - noch in der Garantiezeit, aber die ist auch bald vorbei. Eigentlich kann man die Maschine wegwerden.

Antworten

Einschätzung unserer Autoren

EQ.7 Plus

Limitierte Sonderedition in edlem Design

Limitierte Edition

Limitierte Edition

Siemens bringt knapp ein Jahr nach dem Launch des Espressovollautomaten EQ.7 eine limitierte Sonderedition auf den Markt. Laut Medieninformationen gehört die EQ.7 zu den bestverkauften Espressovollautomaten überhaupt, und so bedankt sich der Hersteller mit der limitierten Edition, die lediglich 2000 Geräte umfasst. Interessierte sollten sich den September vormerken.

Die Neuerung beschränkt sich auf das Design der Gerätes, so sind die Modelle in edle Farben und Materialien gehüllt. Hier dominiert die dunkle und edle Farbe Granit. Zusätzlich wird die schicke Optik des Gehäuse durch Chromeinleger im Kaffeeauslauf unterstützt. Im Inneren bleibt alles gleich, auch die limitierte Version der EQ.7, die laut Hersteller eine der schnellsten und leisesten Vollautomaten auf dem Markt sind, arbeiten mit einem sensorgesteuerten Durchlauferhitzer, der die Brühtemperatur während des gesamten Brühvorgangs konstant hält. Die leise Arbeitsweise verdankt das Gerät vor allem dem doppelt gekapselten Keramik-Mahlwerk, das nebenbei auch noch kaum dem Verschleiß unterliegtn und somit eine hohe Lebenserwartung hat.

Und wer Latte Macciato und andere Kaffeespezialitäten mit Milch liebt, kann sich auch bei den Sonderedition über die unkomplizierte Zubereitung und die Cremigkeit des Milchschaums freuen.

Die Sonderedition ist ab September im handel erhältlich und wird 1499 Euro (UVP) kosten.

Autor: Judith-H.