• Sehr gut 1,4
  • 6 Tests
  • 4466 Meinungen
Sehr gut (1,1)
6 Tests
Gut (1,6)
4.466 Meinungen
Technologie: SSD
Schnittstellen: M.2 (PCIe)
Garantiezeit: 5 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Seagate FireCuda 520 SSD im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,10)

    Getestet wurde: FireCuda 520 SSD (1 TB)

    Pro: sehr schnelle Lese- und Schreib-Geschwindigkeiten; sehr gute Zugriffszeiten.
    Contra: überschaubarer Leistungsvorsprung in der Praxis (im Vergleich zu guten PCIe-3.0-Modellen). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 6 | Getestet wurde: FireCuda 520 SSD (1 TB)

    „Bei der FireCuda 520 von Seagate handelt es sich um eine sehr gute SSM mit klasse Leistungswerten. Ihr fehlt aber ein Kühlkörper, und es gibt deutlich günstigere SSMs, die ähnliche Leistung erbringen.“

  • „sehr gut“ (1,0)

    47 Produkte im Test | Getestet wurde: FireCuda 520 SSD (1 TB)

    Stärken: sehr gut beim Lesen und Schreiben.
    Schwächen: keine. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Mangels Kühlkörper wird die Firecuda 520 unter Dauerbelastung sehr heiß, woraufhin der SSD-Controller die Geschwindigkeit drosselt. ... Vom Kauf abhalten dürfte die meisten Interessenten jedoch vor allem, dass die Firecuda 520 deutlich teurer ist ...“

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: FireCuda 520 SSD (1 TB)

    Stärken: exzellente Transferraten bei sequenziellen Daten; lange Haltbarkeit; lange Herstellergarantie.
    Schwächen: latent bei Schreibprozessen; drosselt bei starker Wärmeentwicklung; teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: FireCuda 520 SSD (1 TB)

    Pro: sehr hohe Transferraten.
    Contra: Leistungsdrosselung durch erhöhte Temperaturentwicklung; im Vergleich zur Konkurrenz schwaches Kühlsystem und Preis-Leistungs-Verhältnis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Seagate FireCuda 520 SSD

  • Seagate Firecuda 520 NVMe PCIe X4 Gen4 SSD, 1 TB NVMe 1,3, m.2 2280 NVMe,

    Leistungsstarkes internes Halbleiterlaufwerk: 2 TB, 1 TB, 500 GB Sequenzielle Lese - bzw. Schreibgeschwindigkeiten von ,...

  • Seagate FireCuda 520 SSD 1 TB PCIe 4.Gen NVMe M.2 2280 3D-NAND TLC

    4th Generation NVMe M. 2 2280 3D - NAND TLC Maximale Lese - / Schreibgeschwindigkeit: 5000 MB / s / 4400 MB / s

  • Seagate Firecuda 520 NVMe PCIe X4 Gen4 SSD, 2 TB NVMe 1,3, m.2 2280 NVMe,

    Leistungsstarkes internes Halbleiterlaufwerk: 2 TB, 1 TB, 500 GB Sequenzielle Lese - bzw. Schreibgeschwindigkeiten von ,...

  • Seagate Firecuda 520 NVMe PCIe X4 Gen4 SSD, 2 TB NVMe 1,3, m.2 2280 NVMe,

    Leistungsstarkes internes Halbleiterlaufwerk: 2 TB, 1 TB, 500 GB Sequenzielle Lese - bzw. Schreibgeschwindigkeiten von ,...

  • Seagate »FireCuda 520« Gaming-SSD (1 TB) 5000 MB/S Lesegeschwindigkeit,

    Produktdetails Bauart , intern, | Anschlüsse Typ Anschluss , M. 2 PCIe 3. 0, | Speicher Lesegeschwindigkeit maximal in ,...

  • Seagate FireCuda 520 SSD 1TB M.2 PCIe x4 NVMe - internes Solid-State-Module

    Modell: FireCuda 520 SSD / Kapazität: 1 TB / Formfaktor: M. 2 2280 - D2 / Schnittstelle: PCIe x4 (4. Gen) , NVMe 1. ,...

  • Seagate FireCuda 520, 1000 GB, M.2, 5000 MB/s

    Seagate FireCuda 520, 1000 GB, M. 2, 5000 MB / s

  • Seagate FireCuda 520 (1000GB, M.2 2280)

    (Art # 12307106)

  • Seagate FireCuda Solid State-Laufwerk - M.2 Intern - 2 TB -

    Seagate FireCuda Solid State - Laufwerk - M. 2 Intern - 2 TB - PCI Express NVMe (PCI Express NVMe 4. 0 x4)

  • Seagate ZP1000GM3A002 Interne M.2 SATA SSD 2280 1TB FireCuda® Retail

Kundenmeinungen (4.466) zu Seagate FireCuda 520 SSD

4,4 Sterne

4.466 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3260 (73%)
4 Sterne
581 (13%)
3 Sterne
134 (3%)
2 Sterne
134 (3%)
1 Stern
357 (8%)

4,4 Sterne

4.466 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

FireCuda 520 SSD

Spitzenleistung mit entsprechendem Mainboard

Stärken

  1. unterstützt PCIe 4.0
  2. sehr hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeit

Schwächen

  1. hoher Wärmeentwicklung
  2. kein Kühler beiliegend

Mit knapp 5.000 Megabyte pro Sekunde liegt die Lesegeschwindigkeit deutlich über SSDs, die mit PCIe 3.0 arbeiten. Sowohl beim Schreiben als auch beim Lesen schafft zum Beispiel die Samsung SSD 970 EVO nur etwas mehr als die Hälfte der FireCuda 520. Sobald die hohe Geschwindigkeit allerdings länger gefordert ist, wird die kleine M.2-Karte zu heiß und reduziert ihre Leistung drastisch. Ein kleiner Kühlkörper reicht hier üblicherweise, den Seagate jedoch nicht dazulegt. Der Grund ist offensichtlich: Nur ein extrem leistungsfähiges System profitiert wirklich diesen Zugriffsgeschwindigkeiten. Bei den passenden Mainboards wie einem MSI MEG X570 Ace liegen die Kühlkörper ohnehin bei. Und die passen sowohl von der Größe her als auch optisch perfekt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Seagate FireCuda 520 SSD

Technologie SSD
Schnittstellen M.2 (PCIe)
Abmessungen / B x T x H 80,15 x 22,15 x 3,58 mm
Garantiezeit 5 Jahre

Weiterführende Informationen zum Thema Seagate FireCuda 520 SSD können Sie direkt beim Hersteller unter seagate.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Toshiba HK3R2

com! professional 4/2016 - Deren Leistung unterscheidet sich auf dem Datenblatt zwar kaum von der einer Client-SSD, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: Sie bleibt auch bei stundenlanger Last praktisch unverändert hoch. Das macht Enterprise-SSDs zur ersten Wahl für den Business-Einsatz, bei dem eine stets planbare Leistung und ein über die gesamte Einsatzzeit zuverlässiger Betrieb zu den wichtigsten Tugenden zählen. …weiterlesen

mSATA-SSDs

com! professional 7/2014 - Was bedeutet mSATA? mSATA steht für mini Serial ATA. Genauso wie beim bekannten Standard SATA, der bei klassischen Festplatten oder SSDs zum Einsatz kommt, handelt es sich auch bei mSATA um eine Verbindungstechnik, mit der eine Festplatte oder ein Laufwerk in einem PC oder Notebook angeschlossen werden kann. mSATA ist also die Antwort auf die fortschreitende Miniaturisierung von PCs und Notebooks, die immer weniger Platz für die Anschlüsse und die Laufwer- ke selbst bieten. …weiterlesen

Formel SSD

PC Magazin 11/2013 - Samsung SSD 840 EVO: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Ein Manko der meisten SSDs ist ihre begrenzte Kapazität. Diesem Argument nimmt Samsung mit der SSD 840 EVO-Reihe gehörig Wind aus den Segeln, denn sie ist bis zu einem Terabyte lieferbar. Damit erreicht sie zwar nicht das derzei tige Zwei-TByteMaximum herkömmlicher 2,5Zoll-HDDs, stößt aber in Regionen vor, die bislang nur SSDs mit PCIe-Schnittstelle vorbehalten war. …weiterlesen

Mehr Power unter der Haube

Computer Bild 12/2013 - Musik,Videos, Fotos und Dokumente lagern dann weiterhin auf der Festplatte.Anschließend lässt sich die SSD aus dem Gehäuse nehmen und in den PC einsetzen. Notebook: Festplatte gegen SSD tauschen Wer nicht eins der wenigen Notebooks mit zweitem Einbauschacht hat,muss die herkömmliche Festplatte gegen eine SSD tauschen. Weil SSDs in der Regel viel weniger Speicherplatz als Festplatten bieten, sollten Notebook-Nutzer Videos und Fotos zuvor auf eine externe Festplatte auslagern. …weiterlesen

Windowsoptimierung für SSDs

PC NEWS Nr. 3 (April/Mai 2013) - Dadurch aktivieren Sie TRIM - zumindest dann, wenn das System die Funktion unterstützt. Sollte die Aktivierung scheitern, so hilft meist ein Firmware-Update weiter. Festplatten profitieren stark von einer Defragmentierung, da das zeitraubende Positionieren der Leseköpfe entfällt. Da SSDs keine beweglichen Teile haben, bringt Ihnen dieses Verfahren außer gesteigerter Abnutzung nichts. Zum Deaktivieren der automatischen Defragmentierung öffnen Sie das Startmenü und geben den Befehl "dfrgui" ein. …weiterlesen

Rettung naht

PC Magazin 2/2013 - Weit verbreitet ist das Open-Source-Tool Eraser, das Dateien, Ordner und komplette Partitionen überschreibt. (eraser.heidi.ie, Vorsicht beim Download: Ein großer Werbe-Download-Button lädt ärgerliche Adware). Die ganze Platte löschen Wer eine komplette Festplatte sicher löschen will, etwa vor dem Verkauf des Rechners, sollte zum Tool Dban (www. dban.org) greifen. Es ist ebenfalls Open Source und liegt als Iso-Datei vor. Brennen Sie eine CD davon, mit der Sie den Rechner booten. …weiterlesen

„Ich hab 'ne Platte“ - EIDE-Festplatten ab 320 GB

Computer Bild 5/2008 - Und 18 Laufwerke im kleineren 2,5-Zoll-Format, etwa für Notebooks oder Mini-PCs, mit 120 bis 400 Gigabyte. Worauf muss ich beim Kauf einer Festplatte achten? Entscheidend ist, dass die Festplatte einen Anschluss hat, der zu Ihrem PC oder Notebook passt. Es gibt zwei Varianten: EIDE: Diesen Anschluss finden Sie in sehr vielen Computern. Er war viele Jahre der Standard für Festplatten, CD- und DVD-Laufwerke. Heutzutage wird er aber mehr und mehr durch SATA-Anschlüsse ersetzt. …weiterlesen

Datentank im Heimnetz

PC-WELT 6/2014 - Ansonsten wählen Sie bei "WebDAV-Anbieter" einen Hosting-Anbieter und geben darunter die E-Mail-Adresse oder Ihren Benutzernamen und das Kennwort ein. Leider ist es aber nicht möglich, hier Dienste wie Dropbox oder Sky drive einzubinden. Schuld daran ist das Web-DAV-Protokoll, das die Fritzbox nutzt. Web-DAV steht für Web-based Distributed Authoring and Versioning und ist eine Erweiterung des HTTP-Standards für Online-Festplatten. …weiterlesen

Auf Tempo gebracht

FOTO & VIDEO DIGITAL 1-2/2013 (Januar/Februar) - Abhilfe schafft ein sogenanntes Solid State Drive (SSD), das mit deutlich kürzeren Zugriffszeiten brilliert. Was bringt eine SSD? Wörtlich übersetzt bedeutet "Solid State Drive" lediglich Festkörperlaufwerk. Grund: Die SSDs kommen im Gegensatz zu herkömmlichen magnetischen Festplatten ohne bewegliche Teile aus, so dass sie einerseits geräuschlos arbeiten und andererseits unempfindlicher gegenüber Erschütterungen sind. …weiterlesen