Marathon GT Tour Produktbild
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,5)
105 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­be­reich: City, Trek­king
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Marathon GT Tour

  • Marathon GT Tour (40-622) Marathon GT Tour (40-622)

Schwalbe Marathon GT Tour im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Tipp Allround“

    20 Produkte im Test
    Getestet wurde: Marathon GT Tour (40-622)

    Leichtlauf: 4 von 5 Punkten;
    Gewicht: 3 von 5 Punkten;
    Durchstichschutz: 4 von 5 Punkten;
    Durchschlagschutz: 2,5 von 5 Punkten.

zu Schwalbe Marathon GT Tour

  • Schwalbe Fahrradreifen »Reifen Marathon GT Tour HS485 28x1.50'40-«
  • Schwalbe Unisex – Erwachsene Marathon Gt Tour Hs485 Reifen, Schwarz,
  • Schwalbe 2X Reifen Marathon GT Tour HS485 28x1,5 40-622 TS Reflex EC Perf. DG
  • Schwalbe Reifen Schwalbe Marathon GT Tour 28 x 1,5
  • Schwalbe MARATHON GT TOUR Perf, DualGuard, TwinSkin 28' Drahtreifen Black-
  • Schwalbe 11101289 Draht-Reifen "Marathon GT Tour" HS485, 28x1.50" (40-622), TSki
  • Schwalbe Marathon GT Tour E-50 40-622 Fahrradreifen 28"
  • Schwalbe Reifen MARATHON GT Tour 40-622 28 Zoll Endurance E-50 Draht Reflex
  • Schwalbe Reifen HS485 40-622 MARATHON GT Tour Reflex
  • Mantel Schwalbe Fahrrad Außenreifen Marathon GT Tour 28 x 1,50 (40-622) schwarz

Kundenmeinungen (105) zu Schwalbe Marathon GT Tour

4,5 Sterne

105 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
80 (76%)
4 Sterne
14 (13%)
3 Sterne
4 (4%)
2 Sterne
2 (2%)
1 Stern
5 (5%)

4,5 Sterne

105 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Marathon GT Tour

Soli­der Tou­ren­rei­fen

Stärken
  1. gute Leistungen im Testumfeld
  2. optimaler Allround-Reifen für Straße und Schotter
Schwächen
  1. Preis-Leistung: gibt bessere

Der Marathon – hier in der „GT Tour“-Ausführung – bringt es im Testumfeld auf solide Pannenschutzwerte, rollt auch auf der Straße flink und bringt wenig zusätzlichen Ballast ans Rad. Im Preis-Leistungs-Rennen fährt er aber nur im Mittelfeld. Contis Testkontrahent in der Kategorie „Allround-Tourenreifen“, der günstigere Contact Plus, schlägt sich beim Pannenschutz (Prüfstand-Test von RADTouren 4/20) etwas besser.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fahrradreifen

Datenblatt zu Schwalbe Marathon GT Tour

Einsatzbereich
  • Trekking
  • City

Weitere Tests und Produktwissen

Drei auf dem dritten Weg

Procycling - bei Schwalbe wird dies eindruckvoll demonstriert, indem ein schmaler Schraubendreher durch den aufgepumpten Reifen hindurchgestochen und wieder hinausgezogen wird, ohne dass dieser platt wird. Ein weiterer Vorteil, den die Industrie anführt, ist der geringere Rollwiderstand der Tubeless-Systeme. …weiterlesen

Keine Sorge

ElektroRad - SCHLAUCHWECHSEL LEICHT GEMACHT Klingt einfach? Wir haben´s ausprobiert. Einen Platten unterwegs auf Tour zu beheben, bedeutet eine besondere Herausforderung. So findet man doch relativ selten ideale Bedingungen wie eine Fahrradwerkstatt zum Schlauchwechsel vor. Deswegen der Test unter Realbedingungen: Wir befinden uns in der freien Natur. Wir drehen - Display vorher abnehmen! - zunächst das Rad auf den Kopf, am besten in die Wiese, um das Cockpit zu schonen. …weiterlesen

Sicher auf glatten Wegen

Radfahren - Lesen Sie dazu die Tipps im Kasten rechts von René Marks, Produktmanager bei Schwalbe. Verschiedene Konzepte Die Reifenhersteller gehen ganz unterschiedlich an das Thema Winterreifen heran. Während Continental mit den Lamellen des Top Contact Winter II Premium gar mehr Grip auf Schnee verspricht als mit einem Spikereifen, herrscht bei Schwalbe eine ganz andere Philosophie. Dort gibt es ganz bewusst keinen Winterreifen ohne Metall. …weiterlesen

Heiße Kiste

bikesport E-MTB - Fragen über Fragen, aber im grunde ist es relativ simpel: es stehen zwei Bremsen zur Verfügung, und darum setzt man beide auch immer bestmöglich ein! in der praxis möchte man eine gleichmäßig dosierte gesamtverzögerung erlangen, ohne dass dabei die reifen blockieren. ein kurzer reifenschlupf ist oft unvermeidlich, man kann ihn aber meist schnell wieder auflösen, indem man den jeweiligen Bremshebel entsprechend dosiert nachlässt. …weiterlesen

Was nun? Tipps im Notfall

Radfahren - Den nun verkürzten Schlauch leicht anpumpen und auf die Felge "würgen". Reifendecke montieren und dabei darauf achten, dass sie im Bereich des Knotens sauber in der Felge sitzt. Notfalls nachkorrigieren. Jetzt Reifendruck nachpumpen, nicht zu fest. Und weiter darauf achten, dass die Reifendecke beim Anpumpen in Höhe des Knotens im Felgenhorn bleibt. Dies ist ein absoluter Notbehelf. Deshalb langsam und vorsichtig bis zum nächsten Fachhändler rollen. …weiterlesen

Spurensuche

bikesport E-MTB - Gerade in Sachen Nass-Performance wirkt sich etwa die Gummimischung stark aus. Die hochkomplexen Dual- und Triple-Compounds (zwei bzw. drei Gummimischungen in der Lauffläche, wie etwa bei Schwalbe, Bontrager, Onza und Vredestein) sollten hier eigentlich ihre Stärken ausspielen, doch der Mountain King mit seinem Black Chili Compound zeigt, dass auch Single-Compounds ganz vorne mitmischen können. Aber auch im Rollwiderstand spielt die Mischung eine Rolle. …weiterlesen

Fakire und Mimosen

velojournal - Leider sparen Veloproduzenten hier oft Geld. Das Risiko kann zudem stark vermindert werden, wenn man immer mit genügend Pneudruck fährt und den Schlauch vor der Montage mit Talkpulver einreibt. Wir können uns entscheiden: Mit einem wenig robusten Reifen hat man gute Chancen auf einen Plattfuss und damit die beste Ausrede, wenn man mal wieder den Zug verpasst oder sich beim Rendez-vous verspätet. …weiterlesen

Rollende Vielfalt

bikesport E-MTB - Günstigere Variante: 39,90 Euro. Mit dem Purgatory liefert Specialized einen soliden Allroundreifen mit auffallend guten Roll- und Kontrolleigenschaften ab. …weiterlesen

Laufpartner

Radfahren - Besonders bei Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt punkten sie mit extrem guter Traktion. Bei den Pneus mit Spikes sorgen das offenere Profil und die spezialgehärteten Stahlstifte für eine extreme Verzahnung mit dem Untergrund. Das hohe Rollgeräusch und der höhere Preis lassen aber leider zu viele Radfahrer von Spikereifen absehen. Übrigens: Spikereifen sind am Fahrrad wegen des geringen Gesamtgewichts Fahrer-Rad erlaubt! …weiterlesen

Reifentest 2008

RennRad - Was muss ein Reifen können? Ein guter Reifen sollte vor allem pannensicher sein. Nichts ist nerviger, als eine Tour oder ein Rennen wegen eines Plattfußes vorzeitig beenden zu müssen. …weiterlesen

Gemischtes Gummi

Radfahren - Dabei behandeln wir in dieser Ausgabe Trekking- und Cityreifen, die drei sportlichen Kategorien finden Sie in der nächsten Ausgabe. Lastenheft Trekkingreifen Ein Trekkingreifen muss hoch g e s t e c k t e B e d ü r f n i s s e b e friedigen. …weiterlesen

Robuste Roller

RoadBIKE - Wer in der dunklen Jahreszeit nicht nur sporadisch auf dem Rennrad sitzt, fragt sich irgendwann: Welche robusten Reifen bietet der Markt, und wie schlagen sich die Modelle im direkten Vergleich? Wo liegen die Stärken und Schwächen einzelner Modelle? Kann sich ein Allwetterreifen sportlich-spritzig fahren und dennoch pannensicher sein? Immerhin beeinflusst die Wahl des Reifens maßgeblich die Charakteristik eines Rennrads - von träge bis nervös, von komfortabel bis bretthart. …weiterlesen