Schulte-Ufer Schmortopf Gloria

Schmortopf Gloria Produktbild

ohne Endnote

0  Tests

17  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Mate­rial Alu­guss
  • Typ Schmor­topf
  • Induk­ti­ons­ge­eig­net Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Beste Anbratei­gen­schaf­ten durch Kera­mik

Schmortöpfe aus Aluminiumguss haben in den letzten Jahren einen echten Siegeszug hingelegt. Ihr leichter Guss braucht kaum Zeit, bis er warm ist, es ist ein hervorragender Wärmeleiter und zum Schmoren perfekt geeignet, sofern keine extrem langen Garzeiten benötigt werden. Der Schulte-Ufer Schmortopf aus der Serie Gloria adressiert primär Nutzer, die sanftes und krosses Braten bevorzugen und demnach die Kehrseite von Aluguss – die notwendige Wärmezufuhr bis zum Garende – nicht so sehr im Blick haben.

Kritik an der Induktionsfähigkeit

Der Gloria kommt zunächst einmal in einer erfrischenden Optik – mit knallrotem Finish und edlem Glasdeckel, die Griffe sind wärmeisoliert, aus rostfreiem Edelstahl und mit schlanken, aber ergonomischen Griffringen. Außergewöhnlich zeigt er sich mit seiner eckigen Form mit Seitenlängen von je 28 Zentimeter, wobei der Boden auch für Induktionsherde geeignet sein soll. Doch dies führt zugleich zum ersten Kritikpunkt: Auf den Induktionsherd gesetzt, soll er nur stellenweise in der Mitte, keinesfalls aber gleichmäßig warm werden. So schreibt eine Nutzerin, dass sich nur ein rund 10 Zentimeter großer Kreis in der Mitte des Topfes erhitze, der Rest bleibe kühl.

Schmoren, Anbraten und Dünsten

Doch das scheint der einzige Schwachpunkt des Schulte-Ufer-Produkts zu sein. In diesem Kontext sei erwähnt, dass Schulte-Ufer trotz der eckigen Form von einem Durchmesser des Topfes von 24 Zentimetern spricht und einen Herdplattendurchmesser von 18 Zentimetern empfiehlt, sodass Fehlanwendungen die Kocheigenschaften nicht beeinflussen sollten. Im Übrigen macht der Schmortopf aber seine Sache gut: Schmoren, Anbraten und Dünsten sollen durch die hochwertige Alugussqualität gleichermaßen gut und ohne Anbrennen gelingen. Dank einer XX-Strong getauften Keramik-Antihaftbeschichtung soll der Schmortopf besonders widerstandsfähig und unempfindlich gegen Kratzer und Materialabrieb sein.

Hochfest mit dem Topfkörper verbundene Keramikbeschichtung

Diese Beschichtungen haben mit den herkömmlichen PTFE-Bechichtungen kaum etwas gemein, schon gar nicht das stückweise Abplatzen nach einiger Zeit der Normalnutzung, wie man sie von halbwertigen Ausführungen antihaftbeschichteter Pfannen kennt. Der Hersteller setzt vielmehr auf eine keramische Beschichtung, die als exterm haltbare, hitzebeständige Schutzschicht aufgetragen und hochfest mit dem Topfkörper verbunden wird. Sie verhindert nicht nur weitestgehend das Ankleben von Brat- oder Backgut, sondern verträgt auch Backofenhitze bis 250 Grad Celsius. Hier kann sogar mit Metallwendern gearbeitet werden. Interessierte finden den Gloria derzeit für 67 Euro bei Amazon.

von Sonja

Fachredakteurin im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2012.

zu Schulte-Ufer Schmortopf Gloria

  • Schulte-Ufer Schmortopf, eckig Gloria
  • Schulte-Ufer Schmortopf Gloria

Kundenmeinungen (17) zu Schulte-Ufer Schmortopf Gloria

4,7 Sterne

17 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (82%)
4 Sterne
2 (12%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (6%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kochtöpfe

Datenblatt zu Schulte-Ufer Schmortopf Gloria

Allgemeine Informationen
Typ Schmortopf
Material Aluguss
Eigenschaften
Induktionsgeeignet vorhanden
Weitere Produktinformationen: Quadratischer Schmortopf aus Aluguss (28 x 28 cm)

Weiterführende Informationen zum Thema Schulte-Ufer Schmortopf Gloria können Sie direkt beim Hersteller unter schulteufer.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf